Les Paul Drehregler wie benutzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hm, ich kann dir jetzt erklären, was die Unterschiede sind, aber am besten wäre es, wenn dus einfach ausprobierst. Die Differenzen müssten eigentlich ganz gut zu hören sein, und dann kannst du entscheiden, wann dir was besser gefällt.

Die Lautstärke-Regler erklären sich glaube ich von selbst. Wenn du mit starker Verzerrung spielst, ändern sie aber nicht mehr wirklich die Lautstärke, sondern den Grad der Verzerrung.

Die Tonregler bestimmen den Anteil der hohen Frequenzen. Wenn der Regler komplett aufgedreht ist (also auf 10), ist das Signal unverändert, und je weiter du den Regler runterdrehst, desto mehr werden die Höhen gedämpft. Meistens findet man einfach eine Position, die einem gut gefällt -- wenn mans kann, kann man aber auch während des Spielens daran drehen und so interessante Effekte erzeugen.

Die beiden Tonabnehmer klingen in der Regel recht unterschiedlich. Der an der Brücke hat mehr hohe Frequenzen und klingt "härter", beim Stegabnehmer ist es umgekehrt. Viele machen es so, dass sie den Stegabnehmer (bei einer Les Paul auch mit "Rhythm" betitelt) eben während der Rhythmusstellen benutzen und den "Lead"-Abnehmer während Soli. Andere Menschen mögen es genau andersrum.

Probier einfach mal lustig drauf los; wenn du noch mehr Fragen hast, helfe ich gerne :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast ne paula und weißt nicht wie man damit ungeht? wieso hast du eine geholt xD.

naja der schalter ist dafür da um einzustellen welcher tonabnehmer (oder beide) aktiv ist.

im allgemeinen nimmt man den hals für bluesige solige sounds weil der sound weniger nervende obertöne hat. somit kann man hohe lagen spielen ohne das es zu spitz ist.

und im steg wenn man verzerrte fette riffs spielen will, die sägen sollen. weil da die obertöne gebraucht werden.

tone regler hat auch den gleichen Einfluss. bassig warm oder hell und spitz.

der volumeregler ist für die lautstärke. wenn man ein röhrenamp spielt ist er der wichtigste regler. damit kann man eben einstellen ob man eher clean oder crunchy spielen will oder stark verzerrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von therealdratze
22.08.2016, 15:11

Danke für die ausführliche Antwort , ich bin ein ziemlicher Neuling , das mit den Pickups hab ich Halbwegs verstanden aber die Regler sind ja nichtmal Beschriftet xD

0

Je nachdem, was und wie Du spielst.

Einige Gitarristen regeln an der Gitarre überhaupt nichts, drehen alle Regler voll auf, andere arbeiten mit den halsseitigen Vol-Reglern, in Verbindung mit dem Schalter, andere drehen auch an den Ton-Reglern (achtern), ...

Für mich, der ich gerne in der Nähe oder auf dem Verstärker sitze, sind die Gain- und Volumeregler plus der zweite Kanal wichtiger als die Einstellungen an der Gitarre. Für Dich musst Du die besten Möglichkeiten herausfinden.

Schalter oben = Hals-TA, Mitte=beide TA`s und unten=Steg-TA

Drehregler oben=Hals, unten=Steg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?