Lektor für Buch gesucht?Was kostet so was? oder gibt es Studenten/ in die so etwas umsonst machen?

6 Antworten

Ich schließe mich meinen Vorrednern an: Das ist Arbeit, eine sehr aufwändige und eine, die Grips erfordert. Daher sollte sie angemessen honoriert werden... 3-6 Euro/Normseite, je nach Bearbeitungsaufwand sind der Preis. Wenn du nicht bereit bist, etwas in diesem Bereich zu zahlen, dann musst du es so beim Verlag/ bei der Agentur einreichen... Und das Mindeste, was man von jedem Autor erwarten kann ist, dass er/sie das Rechtschreib-Programm über den Text laufen lässt. Und mal ehrlich: Wie sollte irgendein Student das - nicht nachprüfbare - Lektorat an einem nicht veröffentlichten Text (denn du hast ja angeblich kein kommerzielles Interesse und noch gar nicht weißt, ob du das überhaupt bei einem Verlag unterbekommst) für irgendwas als Nachweis gebrauchen können? Ich finde, so eine Aussage zeugt von einer unverschämten Gratismentalität. kopfschüttel

Also, wenn es nur Rechtschreibung und Grammatik betrifft, ist es kein Lektorat, sondern ein Korrektorat. Korrektorate schließen die inhaltliche Überarbeitung nicht mit ein und sind daher auch günstiger als Lektorate. Wenn du dein Buch durch einen Verlag rausbringst, dann dürfte dieser auch einen professionellen Lektoren beauftragen. Wenn nicht, gibt es auch Agenturen, die sowas für Privatpersonen machen. Je nachdem, ob du jetzt ein Lektorat oder Korrektorat brauchst, kannst du es dir hier: http://gwriters.de/preise ausrechnen wie viel es dann ungefähr kosten würde.

Ein Lektorat bedeutet für den Lektor oft sehr viel Arbeit und vor allem auch Zeitaufwand. Das macht kein Profi umsonst und auch nicht für Dumpingpreise, und es wäre auch naiv, das zu erwarten. Es ist ein harter Job, der eine Menge Wissen und Können und Erfahrung verlangt, ebenso wie jeder andere Beruf "von der Stange", den man erlernen muss, bevor man zum Fachmann wird. Und das lassen wir Lektoren uns natürlich auch bezahlen. Wenn Sie also eine komptente Überarbeitung Ihres Buchs wünschen, müssen Sie auch bereit sein, diese Dienstleistung angemessen zu honorieren. Die Preise dafür liegen grob im Bereich ab 5-6 Euro/Normseite und sind abhängig vom Thema, vom Aufwand und nicht selten auch vom Umfang.

Und noch etwas, als kleiner Tipp: Ein Buch mit nur 80 Seiten brauchst du ohnehin keinem Verlag anzubieten. Das sind für das Genre "Erzähltes Leben" etwa 200 Seiten zu wenig.

Lektorat kostet bei mir je nach Seitenanzahl von 5,60 EUR bis 8,90 EUR (zzgl. 19% MwSt.) pro Normseite. Das sind normale Preise bei Lektoren.

Mit dem Begriff PC-Seiten kann allerdings niemand was anfangen. Zähle die Zeichen inklusive der Leerzeichen und teile durch 1800 = 1 Normseite.

Woher ich das weiß:Beruf – seit 2003 selbständig

Was möchtest Du wissen?