Leitet Alufolie Strom?

7 Antworten

Natürlich leitet Alufolie den Strom - und wie. Aber laß bitte so ein Gemurkse vor allem im Bad sein, das kann leicht fürchterliche Folgen haben. Beim Eindrehen der mit Folie umwickelten Lampe (nicht Birne, das sagen nur Laien) siehst du nicht, wohin die Folie wandert. Ein Kurzschluß ist vorprogrammiert. Drehe die Lampe heraus, ebenso die Sicherung oder schalte sie ab. Und dann versuche, mit einem passenden Werkzeug, meistens genügt so ein kleiner Elektriker-Schraubendreher mit isolierter Klinge (Phasenprüfer), die Kontakte in der Fassung wieder etwas nachzubiegen. Das sollte genügen. Anderfalls hat @RolfHoegemann einen praktikablen Vorschlag gemacht. Falls du dir das nicht zutraust, dann rufe einen Elektriker. Aber laß auf jeden Fall die Finger von Alufolie.

Ich würd auch davon abraten, obwohl es natürlich funktioniert. Führer als das Geld noch knapper war, hat man auch wenn eine Drehsicherung durchgebrannt ist und man keine Ersatzsicherung hatte, einfach mit Alufolie den Stromkreislauf wieder hergestellt, was man aber früher oder später bereut hat.

Nicht die Lampe hat einen Wackelkontakt, sondern die Kontakte der Fassung. Aluminium leitet zwar den Strom, egal, ob Folie oder Draht, ist aber ungeeignet, weil ein Verrutschen der Folie beim Reindrehen der Lampe die beiden Kontakte verbinden könnte und so einen Kurzschluss erzeugt. Beim Einschalten entstehen daraufhin Kurzschlußfunken sowohl in der Fassung, als auch im Schalter. Die Schaltkontakte werden miteinander verschweißt und der Schalter ist defekt. Also, lass es den Fachmann reparieren.
Gruß DER ELEKTRIKER

Was möchtest Du wissen?