Leiden Katzen auch unter dem schwülen Wetter?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ältere kann ich nicht beurteilen ,aber ansonsten lieben katzen warmes bis sehr warmes wetter .natürlich entspricht es dann ihrer mentalität ,dass sie dann noch mehr rumlümmeln als sonst .aber meine drei fühlen sich dann sichtlich wohl.schwüle luft ist wohl für kein lebewesen so wirklich verträglich .obwohl in meinem bekanntenkreis ein ältere mann ist ,der gerade diese feucht wärme liebt .er meint immer ,eigenlich sollte er in asien wohnen .

danke dir für den stern ,mittlerweile ist es ja gott sei dank auch wieder kühler geworden .l.g. makazesca

0

Hallo, sushi1955. Da der Ursprung der Katzen in Ägypten ist, wo es tags schon mal 40 °C werden können, leiden sie nicht sondern pflegen die Art ihrer frühen Vorfahren eben: so wie dein Kater - faulenzen, jede Anstrengung meiden. Bei älteren Katzen kann es schon insbesondere mit Schwüle Probleme geben, mußt du für einen Ort sorgen an dem sie sich wieder runter kühlen kann. Das kann z.Bsp. ein Korb sein, in dem sie quasi von unten auch belüftet wird oder Steinfußboden im Schatten, lG.

Katerchen legte sich aber gerade in das heiße OG, im EG war es schön kühl. Katzen sind hat eigensinnig.

0
@sushi1955

Der genießt die Wärme, Katzen sind ausgesprochen wärmeliebend. Bei meinen muß es schon über 30° warm sein, dann mögen sie es warm, aber schattig. In die direkte Sonne würden sie dann nicht legen, aber auch nicht in einen kühlen Raum.

0

Das machen alle Katzen gern, wenn es so schön warm ist.

Sie genießen die Wärme! Sie hängen faul rum, müssen sich nicht bewegen um ihren Körperauf Temperatur zu halten. Katzen haben ein um ca. 2° höhere Körpertemperatur als Menschen. Ihr Fell ist nach beiden Seiten isolierend. Es isoliert gegen Kälte, deshalb kann eine Katze auch mal eine Weile im Schnee sitzen, ohne zu frieren, es isoliert aber auch gegen Hitze, deshalb legen sich Katze auch mal in die Sonne, ohne daß ihnen zu heiß wird. Sie haben ihr eigenes Klima immer dabei. Sie sind ohnehin nachtaktiv - also warum nicht den ganzen Tag im Warmen dösen? Meine Katzen liegen im Winter auf der Heizung, ich würd mir da schon fast die Finger verbrennen.

katzen können sich nicht leiden

hallo ich habe einen kater und jetzt auch noch eine katze bekommen der kater ist total freundlich und hat schon mehrmals annäherrungsversuche gemacht aber die kaze bleibt kalt und faucht und knurrt ihn an das geht schon seid 2 tagen soo was soll ich tun damit sie sich gut verstehen??

...zur Frage

Meine Katzen vertragen sich nach Kastration nicht mehr, warum?

Gestern wurde unser kleiner Kater kastriert, nachdem er dann wieder fit war und wir beide Katzen zusammen gelassen haben, hat unsere große Katze (weiblich) den Kater nur noch angepfaucht u gejagt. Legt sich das wieder ? Und warum ist das aufeinmal so ?

...zur Frage

Vertragen Katzen Hundewelpenmilch?

Unsere Hündin hatte einmal Welpen und da sie leider zu wenig Milch hatte haben wir uns Welpenmilch für die Kleinen gekauft. Davon ist allerdings einiges übrig geblieben und jetzt fragen wir uns ob mein Kater das vertragen würde?

...zur Frage

Wie schaffe ich es das meine Katzen sich vertragen?

Ich habe schon einen Kater. Jetzt habe ich mir noch eine Baby Katze geholt. Als sie aufeinander trafen schnupperten sie erst aber dann fauchten sie sich an. Jetzt versuch ich die beiden so gut wie es geht zu trennen aber was mache ich damit sie sich vertragen?? Schonmal danke im Vorraus.

...zur Frage

2 Kater eine Katze - vertragen sie sich?

Wir haben 2 Kater die sich eigentlich ganz gut vertragen. Aber wir wollen uns vielleicht noch eine Weibliche Katze holen.

Falls das wichtig ist: Die Katzen dürfen nicht raus, weil vor der Haustür eine Straße ist und hier ziemlich viele Menschen rumlaufen. Aber wir haben eine 5 Zimmer Wohnung mit einer großen Küche.

Kann es sein, dass die sich dann nicht vertragen?

...zur Frage

Katzenproblem was tun, wenn Allergie wieder auftritt?

Ich hatte jahrelang einen Kater, den ich - trotz Katzenallergie - gut vertragen habe. Er war Freigänger, und zunächst hatte ich mich nur an ihn gewöhnt, in den letzten Jahren hatte ich aber mit anderen Katzen auch kein Problem mehr. Nachdem der Kater nun vor 2 Jahren gestorben war, wollte ich mir wieder Katzen zulegen - und zwar ein Geschwisterpaar, da man Katzen ja zu zweit halten sollte. Es handelt sich um 2 Maine Coon Mädchen, sie sind jetzt 5 Monate alt, und auch sie sollen im Frühling dann raus dürfen. Nun kommt aber seit ein paar Wochen leider meine Allergie wieder durch, und ohne Antihistaminika oder Kortison komme ich nicht mehr durch den Tag. Die Frage ist nun - sollte ich mal eine Katze abgeben und versuchen, ob ein Tier allein vielleicht weniger Probleme macht? Oder lieber beide in gute Hände vergeben, damit sie nicht leiden? Ich denke, es liegt an den vielen Haaren, die Coonies sind ja mit recht dichtem, langen Fell ausgestattet. Ich weiß, es ist Tierquälerei, eine Katze alleine zu halten, aber bei Freigang kann man es evtl. vertreten... Wäre dankbar für Tipps oder Erfahrungsberichte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?