Leide unter Schulangst soll laut Jugendamt aber zur Schule

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Gaby,

wenn ich Deine Geschichte lese, wird mir ganz übel! Du meine Güte! Da ist aber einiges gründlich schief gelaufen... aber damit meine ich keinesfalls DICH! Vor allem frage ich mich: Wo sind Deine Eltern??? Warum stehen sie nicht hinter Dir und geben Dir jegliche Unterstützung, die Du so dringend brauchst???

Die Wege, die man Dir nun zu beschreiten raten könnte, hast Du schon ausprobiert! Das Jugendamt, bzw. der/die zuständige Sachbearbeiter/in scheint in meinen Augen mehr als inkompetent zu sein.

Zu dem Jugendpsychiater kann ich jetzt nicht viel sagen, weil ich nicht weiß, warum es nur diese 4 Sitzungen gab. Hast Du das abgebrochen, weil es Dir nicht schnell genug um die Angst-Therapie ging? Oder war es von vorne herein nur zeitlich begrenzt? - Solltest Du zu ihm Vertrauen haben, dann setze Dich mit ihm nochmals in Verbindung. Du darfst dabei allerdings bitte nicht den Fehler begehen und davon ausgehen, dass er Dich wie von Wunderhand heilen wird. So etwas braucht Zeit!

Frage nach, ob Du nicht einen stationären Therapie-Platz für die Angst-Bewältigung bekommen kannst. Ich denke, jede Landesklinik bietet das an! Das hätte den günstigen Nebeneffekt, dass das Thema "Schule" für Dich zunächst einmal eine Weile außen vor wäre.

Kommt dieser Psychiater nicht in Frage, dann frage entweder Deine Mutter nach einem anderen Therapeuten oder erkundige Dich direkt bei Deinem Hausarzt oder bei Eurer Krankenkasse nach spezialisierten Psychologen oder Psychiatern.

Wie sieht es an der Schule aus? Gibt es dort keine/n Sozialarbeiter/in oder Vertrauenslehrer/in, an die Du Dich wenden könntest, um Kontaktadressen zu bekommen?

Vor allem aber versuche Deinen Eltern klar zu machen, dass Du nicht wegen irgendeiner Laune nicht zur Schule kannst, sondern wirkliche Probleme und Ängste hast. Ich wünsche Dir von Herzen, dass sie endlich anfangen, Dich ernst zu nehmen!

erstmal vielen dank für deine hilfreiche antwort. dafür bekommst ein DH von mir. Meine Eltern sind geschieden, meinen Vater sehe ich nur sehr selten und bei meiner Mutter lebe ich. ich höre nicht besonders gut auf meine Mutter weil ich sie mehr als große schwester sehe und meine oma mehr als mutter weil ich mit ihr meine kindheit verbracht habe, da meine mutter immer nur arbeiten war. warum stehen sie nicht hinter mir? das ist eine gute frage, die ich nicht so einfach beantworten kann da ich nicht in meine eltern hineingucken kann.aber ich denke weil sie die angst nicht erkennen als wären sie blind. nur meine oma sieht die psychischen wunden die durch das verhalten meiner Eltern nur noch größer werden. ich habe nicht abgebrochen sondern der pychiater meinte das nur noch eine therapie mir helfen könnte. auf der schule gibt es keine vertrauenslehrer oder einen psychologen an den ich mich wenden könnte da das gesamte kollegium eher kühl erscheint und nicht warm,offen und hilfsbereit. eine stationäre wollte ich eig. nicht da ich auch unter trennungsangst leide und die frau vom jugenamt wollte mich in einer sucht-klinik stecken denn ich hab mich über viele kliniken in köln informiert. danke schön und ich hoffe selbst das sie mir endlich glauben denn ich will endlich die wunden in der seele verheilen lassen.

0
@Gaby1997

Na super! Du kommst aus Köln! Perfekt! Dann gibt es doch einen guten Ansatz: zunächst Deine Oma! Bitte sie, Dir bei folgender Adresse einen Termin zu beschaffen:

Prof. Dr. med. Gerd Lehmkuhl, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Universität zu Köln, Robert-Koch-Straße 10, 50931 Köln

Bei der dort angebotenen Therapie-Form ist die Mitarbeit der Eltern unerlässlich, so dass alleine schon dadurch auch bei Deiner Mutter ein anderes Bewusstsein geschaffen werden kann. Ggfs. könnte Deine Oma "einspringen", wenn sie ohnehin den "Löwenanteil" an Deiner Betreuung hat.

Ein weiterer, ganz erheblicher Vorteil der Uni Köln-Methodik ist der parallel laufende Unterricht an der Klinikschule (Leiter ist Wolfgang Oelsner).

Lies Dir doch hierzu bitte mal den Artikel durch, den Du unter diesem Link hier findest:

http://www.focus.de/wissen/bildung/leistungsdruckaid93942.html

0
@Momo1965

Lieben Dank fürs Sternchen und Dir von Herzen alles Gute! Du kommst da schon wieder raus! Da bin ich mir ganz sicher! ;-))

0

Hat schon mal jemand darüber nachgedacht, ob du überhaupt richtig bist auf der Realschule? Wenn dich der Leistungsdruck krank macht, solltest du zur Hauptschule wechseln. Auch dort kannst du, wenn deine Leistungen entsprechend sind, deinen Realschulabschluss machen.

nur auf dieser schule ist das so. ich will auch wieder auf ne neue aber meine mutter zwingt mich dort drauf zu gehen. hauptschule? dann werd ich ja direkt mit 14 schwanger! ne danke ich will mein leben genießen.

0
@Gaby1997

Wieso wirst du dort mit 14 schwanger??? Dazu gehören ja wohl immer 2!

1
@Sadie

das ist richtig, aber ich kenne auch viele eltern die davor angst haben, weil kind auf der hauptschule ist. wegen schlechtem umgang.

0
@Sadie

da sind die doch alle dumm wie stroh und dazu will ich mich nicht gesellen.

0
@Gaby1997

Das ist ein Vorurteil! Wenn dich der Leistungsdruck auf der Realschule krank macht, brauchst du eine Schule, wo weniger Druck ist. Am wichtigsten ist, dass du regelmäßig zur Schule gehst - egal zu welcher. Besser gute Noten auf der Hauptschule als schlechte woanders.

1
@Sadie

auf der hauptschule kann man auch einen realschulabschluss machen .. mit dem kannste dann aufs gym gehen um eine abi zu machen

0

auf eine Hauptschule zu gehen ist doch das dümmste was man machen kann

0

Soll ich dir mal was sagen?? ICH glaube dir das mit der Schulangst. das ist was ganz schreckliches. diesen vertrag da kannste zunichte machen indem du einen normalen psychologen aufsuchst, dem ALLES das erzählst was du uns erzählt hast ... dann kann der dir ein attest geben, dass du für weiteres von der schule befreit wirst. Ich kenne eine die hat das auch bekommen, weil sie schulangst hatte mit 16. bei dir tauchen körperliche störungen deswegen auf ... und vll solltest du nochmals über einen wechsel der schule nachdenken? aber besprich das mit deinem psychologen. Ich als elternteil hätte diesen irren vertrag nie unterschrieben bzw unterschreiben lassen ... gehts noch?

danke schön. aber zu einem normalen komm ich noch nicht hin, erst mit 18. meinst du ich komme ins heim oder denkst du das nicht?

0
@Gaby1997

wieso kommst du zu einem normalen noch nicht hin? vll hilft dir dein hausarzt dabei? und wenn es ein jugendpsychologen ist, aber du brauchst einen ... ins Heim kommste nur wenn deine eltern das veranlassen oder es einen grund gäbe dich aus der familie zu nehmen (zB misshandlung, verwahrlosung etc ...) Es ist allerdings so, dass wenn du die schule schwänzt ... und das oft und/oder lange dann kommt eine strafe auf deine eltern zu, geldstrafe. ab einem bestimmten alten würde glaube ich sogar jugendarrest hinzukommen? da bin ich mir aber nicht sicher ....

sicher ist aber dass du ein attest benötigst

0

Eigentlich müsste dir das Schulamt einen Psychologen zur Seite stellen. Aber du musst in die Schule. Nur wenn du dich stellt,kannst du es besiegen. Und ganz ehrlich, die Schule in Deutschland ist Babyleicht. Und dann noch Realschule.

Ich glaube dir ja, aber ich war in vielen anderen Ländern in Schulen und die Schulen hier sind die reinste Erholung.

Außerdem sei froh, dass du hier eine kostenlose Bildung kriegst, dass ist in vielen Ländern auch nicht selbstverständlich.

Also Kopf hoch, du schaffst es!

wenn du so unter körperlichen stress stehst und angst hast, kann dich das jugendamt nicht zwingen zur schule zu gehen! wenn du mit einem arzt oder einem psychologen sprichst werden die dir bestimmt ein schulfrei attest aushändigen und dir z.b eine kur verschreiben! So wie bei menschen mit astma.. bei dir nur zur stressbewältigung...

ich hasse es wie sich unsere gesellschaft selbst kaputt macht .. :(

asthma habe ich auch. jetzt stell dir mal druck + stress + asthma vor. und was kommt raus? = Schock bzw. Tod

0

Was möchtest Du wissen?