Leichter Parkrempler - was jetzt?

9 Antworten

Hat es jemand gesehen und der meldet Dich, dann hast Du Ärger am Hals. Es können auch Schäden entstanden sein, die für Laien nicht zu erkennen sind. Andererseits nutzen viele Autobesitzer (gerade in Deutschland) solche "Gelegenheiten", um aus einer Mücke einen Elefanten zu machen. Es ist vielleicht nur ein Kratzer, aber dann wird da ein Gutachter beauftragt und Kosten für die Reparatur einer ganzen Vorderfront in Rechnung gestellt und über die Versicherung abkassiert. Sind schnell mal 4-stellige Beträge.

Die Kraft, die auch bei einem leichten gegenrollen wirkt, solltest du nicht unterschätzen. Es kann durchaus sein, dass etwas beschädigt wurde, aber der Schaden von der relativ flexiblen Stoßstangenabdeckung verdeckt wird. Du hättest also zumindest einen Hinweis zurücklassen sollen... auch wegen möglicher Zeugen.

Wenn dich jemand beobachtet hat und dem Fahrzeughalter das meldet, dann bist du dran wegen Fahrerflucht. Wenigstens deine Visitenkarte hättest du an den Wischer klemmen sollen mit kurzer Nachricht.

Parkrempler durch Pegasus Pflegedienst, Fahrerfluch,Geschäftsleitung streitet alles ab drots Zeugen

Hallöchen. Ich hab folgendes Problem und weis nicht weiter. Am 29.11.2013 um 17.05 Uhr wurde beobachtet wie der Pflegedienst (Pegasus) das Fahrzeug meiner Schwiegermutter mit nen Kleinwagen angefahren hat (Stoßstange zerkratzt) und ist einfach abgehauen. Ich hab nun ein zeuge der das geschehen beobachtet hat. Nun leider war es auch schon dunkel und konnte den Fahrer nicht erkennen. Haben mit dem zeugen auch schon Persönlich gesprochen und hat mir den Vorfall genauer geschildert und mir noch gesagt das der Fahrer es hätte hören müssen, es war ziemlich laut. Haben am gleichen Tag des geschehen den Pflegedienst angerufen aber leider war keiner mehr in der Geschäftsleitung. Eigenartigerweise hat der Fahrer des Tages (Samstag) sehr weit weg geparkt und sich hinter ein Transporter versteckt damit man das Fahrzeug nicht sieht aber zum glück haben wir es mitbekommen und haben an dem besagten Fahrzeug nach Schäden geschaut, Bingo, eine frische Beschädigung. Fotos wurden gemacht. Sind dann gleich runter und haben die Person darauf angesprochen, sie wüste angeblich von nichts, war ja klar. :( Am Dienstag nun hat sich Pegasus bei uns gemeldet und natürlich alles abgestritten, sie hätten wohl alle Mitarbeiter befragt und nun kommts.... war natürlich keiner und somit hat sich das für den Pflegedienst erledigt. Aber nicht für mich.!! Nun die Frage an euch, was Soll ich nun machen?? Meine Schwiegermutter ist im Urlaub und kommt erst Januar wieder. Wir haben an den Tag des Schadens auch der Versicherung des KFZ meiner Schwiegermutter angerufen und sie meinten wir sollen den Zentralruf der Autoversicherer anrufen. Können die mehr erreichen? Die Zeugin steht auf alle Fälle hinter mir.

Der kreis in dem Bild ist die Frische Stelle die ich beschrieben habe. Ob das darunter auch dazu gehört weis ich nicht. Das Dunkle KFZ ist das was beschädigt wurde. Danke fürs lesen und Nützliche Antworten. MFG

...zur Frage

Versicherung bei Wechselkennzeichen?

Bei zwei Fahrzeugen mit Wechselkennzeichen muss ich bei den meisten Versicherungen zwei volle Versicherungen bezahlen, obwohl ich ja definitiv immer nur mit einem dieser Fahrzeuge unterwegs sein könnte und das andere nicht einmal im öffentlichen Verkehrsraum abgestellt sein darf.

Weshalb reicht hier nicht eine Versicherung für das "teurere" Fahrzeug aus?

...zur Frage

Parkplatzunfall mit extrem geringem fast nicht sichtlichen Schaden und dummerweise Fahrerflucht?

Hayho

Ja ich hab misst gebaut und zwar bin ich auf einem Parkplatz rückwärts an ein Auto gerollt. Habe dies aber kaum bemerkt und dachte erst ich wäre irgendwo drübergefahren weil es nur leicht geruckelt hat. Bin ausgestiegen und habe alles an meinem Auto und auch zur Sicherheit am Auto hinter mir abgesucht und wirklich garnichts gefunden und bin dummerweise dann weggegangen ohne einen zettel zu hinterlassen oder Polizei zu rufen da ich eben wirklich dachte es wäre nichts passiert. Habe 2 Parkplätze weiter geparkt und bin auf die Arbeit. So dann kam die polizei und meinte ich habe Fahrerflucht begangen. Habe denen alles erklärt wie sich alles abgespielt hat, Mit aussteigen, schauen, nichts finden... Einer der Polizisten meinte noch "ja wenn man kein geschultes auge wie die polizei für sowas hat sieht man wirklich kaum etwas"

Nun meine Frage... wie hoch ist in so einem Fall die Strafe? Das Auto der geschädigten person hat laut werkstadt Schäden in höhe von fast 2000-3000 Euro obwohl man nichts sieht und an meinem auto ist eine Delle die man nicht Spürt und nur sieht wenn licht aus einem bestimmten Winkel draufscheint.

Ich habe panische Angst davor meinen Führerschein abgeben zu müssen oder eine heftige Geldstrafe zu bekommen. Kennt sich da jemand aus woran sich die Strafe misst?

...zur Frage

Schadensregulierung nach parkrempler

Hallo, Hat es irgendeine Bewandtnis und könnte es augenscheinlich einen speziellen Grund haben, wieso sich der unfallgeschädigte wie folgt verhält?

Sachverhalt ist:

Vor ein paar Tagen hab ich beim rückwärts ausparken einen falsch parkenden PKW leicht erwischt. Es war dunkel und ich konnte jetzt keine Schäden erkennen. Auch im hellen später war zumindest nichts an meinem Wagen. Prophylaktisch hab ich Personalien und Rufnummer hinterlassen und stehe jetzt auch zur Schadensregulierung mit dem in Kontakt. So weit so gut. Merkwürdig kommt mir aber vor, dass er telefonisch nicht erreichbar ist, sprich nie dran geht, nur sperrlich auf whatsapp Nachrichten antwortet, nicht zu vereinbarten Treffen erscheint, sein Kennzeichen nicht raus rückt, keine Fotos schickt und auch nicht mal zurück ruft. Mir persönlich kommt das irgendwie wie hinhalten vor, da das jetzt schon ein paar Tage so geht... Was könnte er damit bezwecken?

...zur Frage

Parkrempler, Unfallflucht! Brauche dringend Hilfe!?

Ich habe am Donnerstag auf dem Parkplatz meiner Berufsschule einen kleinen "Parkrempler" begangen. Ich bin beim Rückwärtsfahren mit ca 1-3 km/h gegen ein anderes KFZ gerollt. Es handelt sich um einen älteren Volkswagen Golf 4. Nachdem ich mit mehreren Kollegen nach einem Schaden gesucht habe, konnten wir nichts feststellen! (Der Rempler Passierte ca. gegen 9.30 Uhr) Lediglich mein Wagen hat einige ganz feine Kratzer, die man nur sieht wenn man sich direkt davor kniet und alles sauber ist. An dem anderem Fahrzeug war optisch GARNICHTS zu erkennen. Ich stellte meinen Wagen also ab, und ging zum Unterricht. (Mein Auto stand weiterhin direkt vor seinem, wenn der Besitzer des Golf's zurückkehrte, konnte er mein Auto also direkt sehen. (Hätte ich vorgehabt, Fahrerflucht zu begehen, hätte ich mein Fahrzeug ja bestimmt nicht da Stehen gelassen). Ich hatte relativ spät Schluss (ca. 17 Uhr). Als ich zu meinem Fahrzeug zurückkehrte, fand ich einen handgeschriebenen Zettel vor mit einer Telefonnummer drauf, und dass mich mehrere Leute gesehen hätten bei dem Rempler und ich mich doch bitte Melden sollte. Da ich ja wirklich davon ausgegangen bin, es sein nichts passiert, da Optisch wirklich Null schaden an seinem Fahrzeug entstanden ist (mehrere meiner Kollegen dies bestätigen) war ich natürlich total Geschockt und habe direkt mehrmals Angerufen, und versucht Kontakt aufzunehmen, bis ich unter der Nummer jemanden erreicht habe. Der Geschädigte erzählte mir, dass wohl seine Scheinwerferreinigungsanlage Schaden genommen hätte, und etwas weggebrochen ist.(Eine Halterung der kleinen Lackierten "Abdeckung", so wie ich verstanden hab) Zu dem Zeitpunkt als wir das Auto kontrolliert haben, war die Kappe aber definitif noch richtig drauf und alles in Ordnung! Ich habe ihm dann direkt meine Personalien gegeben, und mich bereiterklärt dann Selbstverständlich auch für den Schaden aufzukommen (Wahrscheinlich aus eigener Tasche-eine hochstufung wäre Wohl teurer). Nun teilte er mir aber mit, dass er bereits die Polizei eingeschaltet habe und diese bescheid wisse und Ermittelt (wegen meinem Kennzeichen). Wir haben aber bereits abgemacht, dass wir alles einfach Privat klären ohne großen Film. Meine sorge ist jetzt nur, dass ich trotzdem eine Strafe, oder sogar Fahrverbot erteilt bekomme, da ich mich ja unerlaubt von der Unfallstelle entfernt habe. (Wir standen ca. noch eine viertelstunde auf dem Parkplatz bevor wir uns tatsächlich vom Unfallort entfernt haben). Die Polizei war nicht bei mir Zuhause. Könnte ich noch Post von denen bekommen? Wie gehe ich nun am besten vor? Der Geschädigte schafft erst ca. ende nächster Woche in die Werkstatt und will mir dann über die Schadenssumme die ich zu Zahlen habe bescheid geben, dann wäre für Ihn sowie für Mich alles in Ordnung und die Sache geklärt. Hätte ich gewusst, dass doch etwas kaputt ist, hätte ich natürlic einen Zettel hinterlassen! Wird die Polizei trotzdem noch weitere Maßnahmen einleiten? Ich bin NICHT mehr in der Probezeit!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?