Lehrerin zeigt zu gewissen Unterrichtsstoff „verstörende“ Videos. Darf sie das?

4 Antworten

Ich finde das hat gar nichts mit veganer Lebensweise zu tun. Es kann niemandem schaden zu wissen, auf welche Art und Weise sein Essen auf den Teller gekommen ist. Davon abgesehen muss in jeder Schlachterei dabei mit dem Messer gearbeitet werden.

Ich sehe auch nicht, was daran verstörend sein soll. Das ist einfach nur die Realität.

Ich bin übrigens kein veganer/vegetarier

Es geht mehr darum das sie dafür geworben hat und dann gesagt hat so schaut eich mal an wie die abgeschlachtet werden dann versteht ihr warum man lieber Vegan leben sollte. Daraufhin folgte ein Video von einem Land wo halt die Tiere keine wirklichen sehr guten Umstände hatten, noch schlechter als hier aufjedenfall wäre so eine Abschlachtung verboten wie sie dort gezeigt wurde allerdings sagt die Lehrerin das wäre bei uns überall so

0
@EinfachderBen

In den großen Schlachtbetrieben wird mit Tieren nicht sehr anständig umgegangen das ist auf jeden Fall richtig.

2
@HarryXXX

Ja das habe ich nie abgestritten und das weiß ich aber auf die Aussage hin das es auch bei Bio Bauern so wäre finde ich das ein bisschen mehr als komisch. Denn nicht jede Schlachterei arbeitet so vorallem nicht bei lokalen Bauern wo der Metzger ein 2 Mann Betrieb ist, was sie aber so darstellen wollte.

0

Das ist die uralte Frage, was man Kindern zumutet. Man kann Kindheit als Schonraum betrachten. Dann fallen viele Dinge weg, die verstörend sein können. Man kann aber auch auf Realitätsbezug bestehen. Dann werden eben Dinge wie o.a. gezeigt. Das muss natürlich sinnvoll in den Unterricht integriert sein.

0
  1. Sie darf sich nur altersgemäßer Medien bedienen. Da Filme wie Scary Movie schon ein FSK von 16 haben, glaube ich also nicht, dass diese videos für euch geeignet sind.
  2. Die Schule ist nicht zur Stimmungsmache für die persönlichen Interessengebiete der Lehrer da. Bei uns hat ein Lehrer mal eine Abmahnung bekommen, weil er während des Wahlkampfes politische Werbung für eine Partei gemacht hat.

Insoweit: nein, das darf sie nicht. Ich würde es ggf. ansprechen.

Aufstehen und weglaufen, das würde ich in so einer Situation, nicht aber vorher noch zu protestieren. Es ist keine Aufgabe der Lehrpersonen Schüler zu einer Lebensweise zu überreden. Sia kann zum Thema eine Diskussion führen und diese leiten, darf aber ihre Meinung nicht einbringen. Dann wäre es Unterricht im Diskutieren und Argumentieren was ja sehr wichtig im Berufsleben sein kann.

Wenn das nichts mit dem Unterricht zu tun hat und nicht alle Schüler zugestimmt haben, diese Videos anzuschauen, dann nein.

Was möchtest Du wissen?