Lehrer sperren Kinder ein?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Kimradke,

.......hätte mein Vater schon längst ein Gespräch mit der Lehrerin gehabt......

Du hast hier bereits die Lösung angegeben. Das werden also die Eltern machen, und dann geht es weiter.

Ich betrachte sogar den staatlich verordneten Schulbesuchszwang als Freiheitsberaubung.

Nein, das ist keine Erziehungsmaßnahme.

Da sollten die Eltern beim Schulamt, Kultusministerium und bei der Presse aufschlagen.

Wenn so etwas mal wieder ist, sollte ihr, die Mitschüler bei der Polizei anrufen, von dem Beamten der das Telefonat annimmt sich Namen und Dienstrang geben lassen, und falls er nichts unternehmen will mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde drohen. Interessant wäre natürlich auch zu wissen was der Schüler angestellt hat, warum wurde er eingesperrt?

Des weiteren könnt ihr euch an das zuständige Schulamt wenden, und dort beschweren. Immer voraus gesetzt der Schüler wurde nicht zurecht wegen einer Straftat eingesperrt, um seine Flucht bis zum Eintreffen der Polizei zu verhindern, aber in dem Fall hätte die Lehrerin die Polizei schon rufen müssen.

Das ist keine Erziehungsmethode sondern Freiheitsberaubung und ich kann mir nicht vorstellen dass das erlaubt ist, allein schon aus Sicherheitsgründen

Sprich mit der Polizei, dass sowas nicht geht ! Kinder einsperren und sagen, dass es Erziehungsmaßnahmen sind ?! Sowas würde ich echt nicht dulden...

Der Junge hat bei der Polizei angerufen aber die meinten das es nicht schlimm ist und dass sie deswegen nicht kommen müssen 

0
@Kimradke

das hat die Polizei auch mal zu mir gesagt, die wollen natürlich so wenig Ärger wie möglich. Am besten reden ihre Eltern mit den Verantwortlichen.

0

Hä, das ist nicht schlimm ? Geh du doch mal selber hin und frag mal nach. Irgendwann könnte es ja dich treffen.

0
@RainTager

Ich werde das alles Beobachten aber werde selbst nicht helfen da wen man Selber mal probleme hat einen auch nicht geholfen geholfen wir😕

0

Ganz klar Freiheitsberaubung

  §239
Freiheitsberaubung

(1) Wer einen Menschen einsperrt oder auf andere Weise der Freiheit beraubt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

Da stellt man sich doch die Frage, wieso, weshalb, warum.  Aufsässigkeit, keine Lust auf das was die Lehrerin sagt. Keine Lehrerin ist verpflichtet , sich von den Kindern auf den Kopf tanzen zu lassen.

Er wollte mit einem Kumpel beim Sport halt huckepack machen dabei sind sie glaub ich umgefallen und dann ist die völlig ausgerastet . Das ist nicht das erste mal das die Lehrerin das gemacht hat . Die hat schon einen Schüler geschubst und dann durch die Sporthalle gezogen . Also auf den Boden hinterher gezogen. Mein Vater hat der Mutter  Hilfe angeboten wenn was nicht glatt läuft . Mein Vater stand immerhin schon mit Polizei bei der schule . Aber das ist was anderes . 


0
@Kimradke

Wenn denn das der Wahrheit entspricht, was Du geschildert hast, sollte die Lehrerin vom Schuldienst (Sportunterricht ) suspendiert werden. Dann ist die Sportlehrerin unfähig und als Lehrerin ungeeignet.

0

Was möchtest Du wissen?