Lebe in der Schweiz u habe eine ETW in Deutschland gekauft muss ich Steuern zahlen?

1 Antwort

Ja. Du bist mit deinen deutschen Einkünften in Deutschland steuerpflichtig. Das nennt man beschränkte Steuerpflicht.
 
Vermietungseinkünfte unterliegen dort der Steuer, wo sich das Grundstück befindet, hier also in DE. Du musst eine Einkommensteuererklärung für beschränkt Steuerpflichtige abgeben.
 
In CH bist du unbeschränkt, dh. mit deinen Welteinkünften, steuerpflichtig. Dies umfasst auch die deutschen Vermietungseinkünfte. Da es hier zu einer Doppelbesteuerung käme, legt das Doppelbesteuerungsabkommen fest, wie diese Einkünfte (in diesem Fall) in CH zu behandeln sind. CH stellt die deutschen Vermietungseinkünfte frei, unterwirft sie aber dem Progressionsvorbehalt. Die Einkünfte müssen also nach schweizer Recht noch einmal ermittelt werden und in CH angegeben werden.
 
Über so etwas informiert man sich aber eigentlich, BEVOR man zum Notar wandert.
 
Im Grunde bist du nun in DE auch Unternehmer im Sinne des UStG, da die Vermietung von Grundstücken dem deutschen Umsatzsteuergesetz unterliegt. Allerdings stellt das deutsche UStG die Vermietung von Wohnraum steuerfrei, so dass du in der Umsatzsteuererklärung eigentlich nur eine Angabe zu den umsatzsteuerfreien Umsätzen machen musst. Die Finanzämter verzichten allerdings üblicherweise darauf. Nur falls du noch weitere Umsätze hast, die in DE dem UStG unterliegen, solltest du die Vermietungsumsätze nicht vergessen.

muss man in deutschland steuern zahlen,wenn man in der schweiz arbeitet?

muss man eine steuererklärung in deutschland abgeben,wenn man in der schweiz arbeitet?oder muss man die schweizer staatsbürgerschaft wählen?

...zur Frage

In der Schweiz arbeiten und in Deutschland leben, Vor -und Nachteile?

An alle deutsch/schweizer Grenzgänger:

Hallo zusammen! Bald schon darf ich in der Schweiz arbeiten, ganze fünf Minuten von der deutschen Grenze entfernt. Da stellt sich mir die Frage: Soll ich nun in Deutschland oder in der Schweiz wohnen?

Mein zukünftiger Arbeitgeber meinte, in Deutschland sei es günstiger. Klar, die Lebensunterhaltskosten sind bei unseren Nachbarn höher, dafür sind die Steuern sehr gering. Steuerlich gesehen wird mir in der Schweiz die "Quellensteuer" abgezogen. Wohne ich in Deutschland kommen noch deutsche Steuern hinzu. Kann ich diese Quellensteuer dann bei der Steuererklärung absetzten? Und wie ist das mit der Krankenversicherung, wenn ich in Deutschland lebe? Schließlich zahlen die schweizer Arbeitgeber nichts in die Kassen ein, da sie ein völlig anderes System haben. Und privat Krankenversichern möchte ich mich eigentlich nicht...

Wie macht ihr das und was meint ihr dazu?

...zur Frage

FIrma in Deutschland - Auftrag in der Schweiz, wo Steuern zahlen?

Hallo Leute!

Ich habe vor kurzem bei einer neuen Firma (Schreinerei) in Deutschland angefangen und der erste Auftrag, ca 3 Monate lang, führt mich gleich in die Schweiz. Also sprich, die Baustelle befindet sich dort. Ich selbst wohne in Deutschland. Muss ich jetzt auch noch in der Schweiz Steuern zahlen? Gibt es einen Freibetrag, da der Auftrag nur ca. 3 Monate dauert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?