Lavendelöl für die Haare?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Öl ist Öl, dieses riecht allerdings bischen gewöhnungsbedürftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lavendelöl gehört zu den ätherischen Ölen, die unsere Kundinnen mit am Häufigsten auswählen, wenn es darum geht, welches Öl wir für unsere Wellness-Haarwäsche dem neutralen Naturshampoo beimischen sollen (wie bieten eine Auswahl an ca. 30 verschiedenen ätherischen Ölen an).

Was aber Lavendelöl (ausgenommen für den Duft) in/an den Haaren verloren haben soll, erschließt sich mir nach 32 Berufsjahren absolut nicht.

Wenn es um die Geschmeidigkeit der Haare geht, empfiehlt sich definitiv (sofern es mit den täglichen Bürstenstrichen noch nicht geschmeidig genug ist) Rizinusöl und für die Haarspitzen eines 4 der dafür optimal geeigneten, reinen Naturöle: Macadamiaöl, Mandelöl, Jojobaöl oder Arganöl   ....  die meisten anderen Öle sind schlichtweg zu schwer für die Haarspitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann riechst du wie ein PUMA deine Freunde werden sich bedanken.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Physiostudent
20.04.2016, 19:30

Warum denn wie ein Puma? Ich finde das riecht nicht sehr intensiv

0

Was möchtest Du wissen?