Lautsprecher klingen gedämpft

Bild der beiden Lautsprecher (Marke: Magnat) - (Technik, Sound, Audio)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo marcem

aus iregendeinem Grund sind Dir die Höhen abhanden gekommen. Entweder hast Du ein Problem beim Verstärker (Höhenregler ?) oder Du hast die Boxen an einem zu kleinen Verstärker zu stark aufgedreht gehabt. Das kann nämlich die Hochtöner thermisch zerstören, ohne dass Du davon etwas hörst. Das ist einer der häufigsten Fehler bei PA-Anlagen. Wenn Du ein Messgerät mit Ohm-Messbereich hast, kannst Du an den Anschlüssen der Hochtöner (in der MItte) feststellen, ob sie noch einen Widerstand von 4-8 Ohm aufweisen. Falls sie keinen messbaren (hochohmigen) Zustand haben, müssen sie ausgetauscht werden.

Mit vielen freundlichen Grüssen Thomas

@TKelektronik:

Sehr gute Antwort - DH!

Ich gehe ebenfalls nach deiner Schilderung davon aus, dass der Hochtonzweig irgendwo einen weg hat. Dass er bei beiden Boxen gleichzeitig autrat, macht die möglichen Ursachen fast nicht weniger, nur wahrscheinlicher oder unwahrscheinlicher. Entweder im Verstärker liegt der Deffekt, in der Frequenzweiche der Boxen oder die Hochtöner sind's selber. Die beiden letzten Deffekte können eigentlich nur nach heftiger Überlastung gleichzeitig auftreten. Wenn nicht der Fall gewesen, liegt der Deffekt sicher im Verstärker. Wo dort genau, kann man mit einer Ferndiagnose nicht feststellen. Fachmann ran!

2 Aktivlautsprecher parallel betreiben - Wie?

Also, ich habe den Behringer B208D Aktivlautsprecher (Rückseite hab ich mal angehängt), bekomme für Silvester noch einen zweiten und möchte dann über beide gleichzeitig Musik hören, über den selben 3,5mm Ausgang am Laptop natürlich. Benötige ich dafür ein Kabel welches den einen Lautsprecher mit dem anderen verbindet oder eines das das Audiosignal einfach auf beide Lautsprecher aufteilt? Ich habe das hier http://www.thomann.de/de/cordial_cfy_09_wpp.htm gefunden, kann ich das dafür benutzen oder geht das nicht? :S Ich danke euch schonmal und wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

...zur Frage

2.1 "Soundsystem" brummt unregelmäßig

Hey GF-Community (und sorry für den längeren Text),

ich habe ein nerviges Problem mit meinen Subwoofer und Lautsprechern, wo ich langsam mit meinem Latein am Ende bin, zudem ich auch keine wirkliche Ahnung von der Thematik habe und hoffe, dass hier jemand nettes mir helfen kann. Ich habe folgendes "Soundsystem": http://www.amazon.de/Edifier-C3-PC-Lautsprecher-System-Watt-schwarz/dp/B001F51IVO

Ich kenne mich jetzt nicht so aus, versuche aber trotzdem die Verbindungen zu beschreiben. Es gibt also den Verstärker. Dieser ist an die Steckdose angeschlossen. An diesem Verstärker sind einmal 2 Anschlüsse (rot und weiß glaube ich), die zu einem Anschluß für den Laptop werden und die ich dort in die Kopfhörerbüchse gesteckt habe. Dann gehen vom Verstärker noch insgesamt 6 Kabel ab. Jeweils zwei zu den beiden Boxen und zwei zum Subwoofer, die ich immer anklemmen muss.

Jetzt das Problem: Plötzlich (nach etwa einem Jahr) brummen sowohl die Boxen als auch der Subwoofer. Das Brummen ist total unregelmäßig und die stärke variiert (hört sich an wie ein aufziehendes Gewitter in der Ferne). Ich erkenne zumindest kein Muster, aber die Boxen und der Subwoofer brummen gleich (also im Takt, wenn man will), daher glaube ich nicht, dass es an den Kabeln liegt (gehen ja nicht alle gleichzeitig kaputt, oder?). Das Paradoxe ist, dass das Brummen auch auftritt, wenn der Verstärker nicht am Laptop angeschlossen ist, also quasi nur Strom zugeführt bekommt.

Ich habe im Netz nach Tipps gesucht und habe versucht sie mit meinem laienhaften Verständnis umzusetzen. Ich habe die Netzstecker um 180° gedreht, die Anschlüsse an die Heizung gehalten (soll das echt was bringen?), eine andere Steckdose im Zimmer probiert, alle anderen elektrischen Geräte entfernt, das Antennenkabel des Fernsehers sowie das Netzkabel des Laptops und sonst irgendwas, was neben der Steckdose eingesteckt war entfernt, ausgerastet, mir eingeredet, dass es an meiner erst vor kurzem auskurierten Mittelohrentzündung liegt (aber das hören auch andere :P) usw. Nichts hat geholfen.

Es war von einen Tag auf den anderen und ich habe in der Zeit eigentlich nichts außergewöhnliches gemacht. Höchstens habe ich auf derselben Steckdosenleiste über Nacht mein Handy aufgeladen. Kann das auch der Auslöser sein? Verstehe den Zusammenhang zwar nicht, aber wer weiß mehr?^^

Ärgerlich ist eben, dass ich bisher super zufrieden mit dem System war und ohne nicht mehr kann :/

Danke erstmal für's Lesen und für Antworten wäre ich auch sehr dankbar. Ihr glaubt nicht, wie nervig das sein kann (als würde jemand ständig ins Ohr pusten oder so :P)!

Gruß Lynx

...zur Frage

Welche Breitbänder sind die besten?

Hallo,

ich habe vor mir selber eine Tragbare Musikanlage zusammenzubauen. Die Frage ist jetzt noch: Welche Breitbandlautsprecher sind die besten? Ich habe nämlich vor 2 Lautsprecher zu verbauen die mir satte Bässe aber auch gute Höhen bieten. Also ich möchte mir ersparen 1 Lautsprecher für Höhen, einen für die mitten und einen für die Bässe einzubauen. Die nehmen zu viel Platz weg. Die Lautsrecherkomponenten sollten in etwa 3" groß sein, also recht klein. Hat jemand einen Vorschlag für mich?

...zur Frage

Wo finde ich Mitteltöner für HECO PSM 1000?

...zur Frage

Preisgünstiger/rellativ großer PA Subwoofer, kann das funktionieren?

Hallo,

zuerst sollte ich sagen, dass ich in nächster Zeit nicht vorhabe mir einen Sub zu kaufen, weder den hier genannten noch einen anderen, bevor hier wieder welche mit Empfehlungen ankommen (Empfehlungen sind trotzdem willkommen, nur eben nicht nötig) =)

Zu meiner oberen Frage: Ich habe bereits einen Lautsprecher der Hausmarke Devine von Baxshop (Devine Artis A8) an meinem PC dran. Dieser funktioniert soweit auch, die 100 Watt stimmen zwar sicher nicht aber sonst kann man ihn benutzen, nur der Hochtöner rauscht und der Tieftöner summt, das kann auf Dauer dezent nervig sein, wenn gerade keine Musik läuft!

Deswegen habe ich mir gerade die Frage gestellt ob den wenigstens die Subs der Hausmarke eventuell zu gebrauchen sind! (http://www.bax-shop.de/devine-b115a-mkii-aktiver-subwoofer-mit-3-kanal-verstarker) Die abgebene Wattzahl stimmt hier sicher auch nicht, denoch, 15 Zoll für dieses Preis? Bei Thomann gibts für das Geld nur einen 8 Zöller, wobei bei ihm auch viele schreiben, der Verstärker würde harte Störgeräusche erzeugen! Also kann es ja nicht an Bax-Shop alleine liegen. Was denkt ihr denn zu dazu, würde mich mal interessieren!

LG Florian Schönen Tag wünsch ich noch :D

...zur Frage

Woher kommen die großen Preisunterschiede bei Lautsprechern. ich meine nicht die komplett Boxen, sondern die Einzelteile?

Bei meinen Lautsprecherboxen ( 3 Wege) sind in einer Box 2 Lautsprecher (von Vifa) - wohl Tief-Mitteltöner - defekt und ich will diese ersetzen. Woher kommen die großen Preisunterschiede bei den Lautsprechern? Manche Paare sind schon für 40 € andere für 100 wiederum andere für 200 € zu kaufen. Worauf muss ich beim Kauf achten? 1 defekter lautsprecher hat 4 Ohm , einer 8 ohm . kann ich 2x 4 Ohm einsetzen?

Welche lautsprecher ggf. von welcher Marke würde Ihr empfehlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?