Lastschrift wurde über 4 Monate nicht abgebucht, muss ich diese nachzahlen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Also, bin ich nun verpflichtet a) die Beträge der Monate Dezember 13 bis März 14 überhaupt zurückzuzahlen ?

Ja, wenn die Dienstleistung der Firma dir immer noch bereit gestellt wird.

wenn dann gar auf einen Schlag (was finanziell nicht möglich wäre...) ?

Fraglich. Hier liegt meiner Meinung nach ein Annahmeverzug vor. Könnte mit der Umstellung auf SEPA zusammenhängen. Hast du keinen Brief diesbezüglich bekommen?

Werde F morgen anrufen

Nein wirst du nicht. Schreib bitte einen Brief oder ein Fax und schildere die Situation. Du stellst denen gerne ein Mandat aus.

Brief zwecks Umstellung habe ich nicht erhalten, F ist dies wohl jetzt erst aufgefallen...

Da der Kontakt zu F bisher eigentlich immer nett und reibungslos verlief habe ich angerufen, bei z.B. der Telekom hätte ich dies gar nicht erst probiert ;)

1

Auch wenn die Lastschrift nicht eingezogen wurde, besteht die Forderung auf jeden Fall. Durch das Schreiben wurdest du in Verzug gesetzt und befindest dich damit nun im Zahlungsverzug. Ob du die Zahlung momentan auf einen Rutsch leisten kannst, spielt dafür keine Rolle.

Wenn du die Zahlung nicht auf einmal erledigen kannst, versuche doch, dich mit dem Gläubiger in Verbindung zu setzen und eine Ratenzahlung zu vereinbaren.

Vielen Dank für die vielen Antworten. F hat sich im Telefonat sehr kompromissbereit gezeigt, sieht eigenes Verschulden bei der SEPA-Umstellung, eine Ratenzahlung der nicht abgebuchten Beträge zu meinen Konditionen ist nach Absprache in Ordnung.

Was möchtest Du wissen?