Landegeschwindigkeit bei Flugzeugen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommt auf das Flugzeug an. Es wird eine gewisse Mindestgeschwindigkeit für den Auftrieb benötigt, darunter stürzt das Flugzeug ab. Dann gibt es eine Maximalgeschwindigkeit über der das Flugzeug nicht waagerecht sinken kann, also entweder ungespitzt in den Boden gerammt wird oder nicht auf der Landebahn aufsetzen kann. Diese geschwindigkeit bezieht sich aber auf die Fluggeschwindigkeit und nicht auf die Bodengeschwindigkeit. Der Auftrieb entsteht ja durch die Geschwindigkeit durch die Luft. Bei Gegenwind ist die Bodengeschwindigkeit geringer.

Bei einer 747 beträgt die Landegeschwindigkeit 240 km/h, unter 200km/h stürzt die Maschine beim landeversuch ab. Die genauen Werte sollte man für die gängisten Flugzeuge auf Wikipedia finden.

Beispiel Fieseler Storch. Der könnte bei gutem Gegenwind vielleicht auch rückwärts fliegend landen. ;-))

0
@jorgang

Genau, konnte der! Bei leichtem Gegenwind konnte der sogar in der Luft "anhalten". Es war ein oft benutzter Trick sich wenn feindliche Jäger in Sicht kommen sozusagen "hinter ein paar Apfelbäumen" zu verstecken oder wenn plötzlich einer hinter einem Auftaucht eine "Vollbremsung" zu machen und der Angreifer muss vorbei fliegen.

1

Du meinst Passagierflugzeuge? Die Geschwindigkeit beim Aufsetzen beträgt grob ca. 200 km/h. Ist aber von der Größe, des Typs und von anderen Faktoren abhängig.

240 - 250 km/h

Nie im Leben 300, wäre viel zu schnell.

Bei Gelegenheit kannst Du auch auf Flightradar nachschauen, wenn Flugzeuge gerade im Landeanflug sind.

Aber ich merk grad, der Thread ist uralt ...

Was möchtest Du wissen?