läufige hündin...wielange und wie oft?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fortpflanzung

Der Eintritt der Geschlechtsreife wird beim weiblichen Hund durch die erste Läufigkeit gekennzeichnet, die im Alter von 7 bis 14 Monaten auftritt. Rüden erlangen ihre Zeugungsfähigkeit in etwa dem gleichen Alter. Kleinere Hunde werden im Allgemeinen früher geschlechtsreif als Hunde großer Rassen.

Hunde unterliegen einer ausgeprägten, etwa halbjährlichen Brunstperiodik. Mit einem durchschnittlichen Läufigkeitsintervall von 5 bis 7 Monaten zählen sie zu den saisonal diöstrischen Tieren.

Der Sexualzyklus ist in 4 Phasen unterteilt. Mit dem Beginn der Vorbrunst (Proöstrus) kommt es zu einem Anschwellen der Vulva und dem Austritt von blutigem bis fleischwasserfarbigem Sekret, welches die Hündin für Rüden attraktiv macht. Eine Deckbereitschaft ihrerseits ist jedoch noch nicht gegeben. Die Dauer der Vorbrunst beträgt – individuell unterschiedlich – 4 bis 21 Tage. Ihr schließt sich die Brunst (Östrus) an, welche von Deckbereitschaft der Hündin und Fruchtbarkeit gekennzeichnet ist. Der Scheidenausfluss wird heller und die Hündin „präsentiert“ sich den Rüden. Die Phase der Brunst beträgt 2 bis 12 Tage. Zusammen mit der Vorbrunst wird sie als Läufigkeit bezeichnet. Hieran schließt sich der Metöstrus an, in dessen Verlauf über eine Dauer von 9–12 Wochen Rückbildungs- und Regenerationsvorgänge an der Gebärmutter erfolgen. In der vierten Phase (Anöstrus) fehlt jegliches Anzeichen sexueller Aktivität. Dieser Abschnitt dauert 2 bis 6 Monate.

Beim Deckakt des Hundes kommt es zum bemerkenswerten Verhalten des „Hängens“. Auf die Penetration der Hündin hin kommt es zu einer starken Anschwellung des sogenannten „Knotens“ (anatomisch Bulbus glandis) des Rüden, welcher die verdickte Basis der Eichel mit einem Schwellkörper darstellt. Dies hat den Effekt, dass der Penis „verkeilt“ wird und sich die beiden Tiere nicht voneinander trennen können. Folglich steigt das männliche Tier nach der Ejakulation von seiner Partnerin herunter und dreht sich im Regelfall um 180°, so dass beide Tiere über eine Dauer von bis zu 30 Minuten mit den Hinterteilen einander zugewandt verbunden bleiben. Das Hängen verschafft den Spermien einen Vorsprung vor jenen nachfolgender Rüden.

Die durchschnittliche Trächtigkeitsdauer der Hündin beläuft sich auf 63 bis 65 Tage, die Anzahl der Welpen pro Wurf schwankt etwa zwischen 3 und 12 Tieren. Quelle Wiki

Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Frage so langsam nervt. :D

Ich wollte sie auch erst stellen, fand hier aber genug Info, also kann ich euch verschonen ;)

btw - manche Leute (ich z.B.) haben auch Rüden, die während dieser Zeit "Seelchen spielen" und sogar tagelang das normale Futter verweigern. Locken kann ich Unseren dann nur noch mit extremen Leckerchen, damit er wenigstens etwas zu sich nimmt!

Im Schnitt 2/Jahr, Dauer ca. 3 Wochen, allerdings haben die wenigsten Hündinnen eine völlig regelmäßige Läufigkeit. Wer nicht züchten will, dem ist spätestens nach der 2. Läufigkeit eine Kastration zu empfehlen - sie mindert das Krebsrisiko.

Hund ständig müde?

Hallo ^^

Also, ich habe einen kleinen Rüden, er ist 8 Jahre alt und ein Mischling. Irgendwie irgendwie kommt es mir so vor als wäre er seit kurzem anhänglicher, kommt morgens schlechter aus dem Bett und schläft auch Tagsüber viel öfter und auch fester. Er war schon immer sehr schläfrig aber irgendwie ist es in letzter Zeit noch etwas mehr geworden. Draußen ist er noch genauso wie immer. Da ist er dann wieder voller Elan und zieht etc. Genauso ist es wenn Besuch vorbeikommt oder jemand nachhause komme. Er hatte das früher manchmal, wenn Hündinnen läufig waren, da er nicht kastriert ist. Letzte Woche war wohl auch eine Hündin läufig, weshalb er ständig raus wollte und dort in der Luft schnupperte. Zudem mussten wir ihn letzte Woche trimmen lassen, was auch ziemlichen Stress für ihn ist.

Könnte das etwas damit Zutun haben oder ist es wohl doch eher das Alter oder sogar eine Krankheit?

Über eine Antwort würde ich mich freuen, Danke :)

...zur Frage

hund wegen zeckenhalsband wieder läufig oder wegen medikamenten?

Hay ihr lieben, ich hab noch mal ne frage wegen meiner Hündin!!! meine Hündin ist 8 Wochen alt und trägt ein zeckenhalsband. sie war mit 7 Monaten das erste mal Läufig!! und zwa 4 Wochen. dann hat es aufgehört!! jetzt ist sie wieder ,, bisschen läufig " also sie blutet nicht stark !! meine Mutter denkt sie ist wieder läufig wegen dem zeckenhalsband aber ich denke sie ist wieder läufig weg den Medikamenten ( antibioticka und einem homöphatischen mittel) diese Medikamenten muss sie nehmen weil sie eine Blasen ntzündung hat. jetzt ist meine frage :

ist sie wieder läufig wegen dem zeckenhalsband?? oder wegen den Medikamenten?? oder wegen was anderem ??

danke schon mal im vorraus!!

...zur Frage

Läufige Hündin mit Welpen(Rüden) Spielen lassen?

Hallo, meine Hündin ist nun zum 3. mal läufig, seit fast 2 Wochen. Meine Freundin hat einen Welpen, 6 Monate alt (Rüde). Reagieren die Hunde in dem alter auch auf läufige Hündinnen wie ausgewachsene Rüden? Sonst würden wir uns am Samstag mit den Hunden treffen, wie gesagt, er ist noch ein Welpe. Ich habe im Internet geguckt, aber keine klare Antwort gefunden... Danke im Voraus! :)

...zur Frage

Größe eines Hundes abschätzbar?

Hallo, guten Abend.

Kann mir jemand weiterhelfen? Ich habe einen Hund in Aussicht der momentan in einer Tötungsstation in Rumänien sitzt. Der Hund ist ein Mädchen und 5 Monate alt. Also noch ein halbes Baby irgendwie. Ich habe Fotos von der Hündin gesehen, worauf sie irgendwie so groß aussieht, wie Schäferhund etwa. Der nette Herr der Tierschutzorga meinte das die Hündin etwa mittelgroß bis Schäferhundgroß wird. Die sympathische Dame der Tierschutzorga meinte das sie mittelgroß wird.

Nun wurde der Kontakt mit einer 3. Person begonnen, die in Rumänien nachgefragt hat und die meinten das die Hündin 5 bis 6 KG aktuell wiegt und wie gesagt 5 Monate alt ist. Die Maus sieht ein bisschen aus wie ein Dobermann und Schäferhund auf den Fotos. Also dieses loh Farben Fell mit dem Schwarz und Rotbraun und ihre Ohren sind so Stehohren wie beim Schäferhund und die Rute von ihr sieht auch wie Schäferhund aus.

Was würdet ihr schätzen welche Größe sie aktuell hat und mit einem Jahr haben könnte? Ich kann es nicht einschätzen und das hindert mich an der Entscheidung die Hündin aufzunehmen, weil Schäferhundgröße ist mir definitiv viel zu groß.

Oder sollte ich das Tier besser ablehnen? Das tut einem immer so weh.

Ich danke euch.

...zur Frage

Ab wann wird eine Hündin läufig?

Sie leckt sich immer und ist 8 Monate alt.

...zur Frage

Wie verhält sich eine läufige Hündin?

Was können für Verhaltensveränderungen auftreten, wenn die Hündin (zum ersten Mal) läufig ist? Hab meine erste Hündin und bin etwas ratlos ab ihrem Verhalten ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?