Lässt Reichtum einen Menschen auf Dauer undankbarer werden bzw ist es moralisch vertretbar reich zu sein ?

6 Antworten

Also in meinem bsp. ist es so das mein Vater trotz reichtum uns kinder (5) so erzogen hat das wir dankbar und respektvoll mit menschen sein müssen die es nicht so gut haben und den menschen helfen denen es nicht so gut geht.
mein Vater war zwar auch kein heiliger aber dennoch schätze ich jedes kleinste geschenk und jede kleinste Anschaffung.... dazu muss man sagen das wir als familie auch ziemlich bodenständig geblieben sind, wir haben jetzt nicht ein krasses 900qm haus und 3927 autos sondern lediglich 10 autos für jedes kind 1 und diese sind nicht unbedingt prollig Lamborghini sonder ich fahre zum Beispiel einen Skoda Kodiaq natürlich hat papa so sport dinger.... aber dennoch haben wir „nur“ ein haus wo alle drin wohnen können die es wollen und damit auch freiraum genug haben bsp: jeder hat min 3 zimmer für sich....

für meinen teil haben mein taschengeld früher oft für die tafel gespendet und wenn was übrig geblieben ist habe ich es ans Obdachlosenheim in die stadt gebracht, Weihnachten stehen wir immer in einer suppenküche und ich spende viel für den guten zweck .... und mache auch viel gemeinnützige arbeit freiwillig weil ich es liebe wie mein vater zu helfen....

aber es gibt auch hu*** wie meine nachbarn die nichts tun und 19 autos haben obwohl die nichtmal kinder haben 🙈 ich bin aber der Meinung jedermanns leben ist seins und jeder soll das machen was er für richtig hält....

hab einen wunderschönen Abend❤️

(sorry für die art und schreibweise ich achte da grade nicht drauf 🙈)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hey, freut mich zu hören dass du noch so bodenständig bist. Also bei mir persönlich ist es so dass mir auch ein Zimmer locker reichen würd und ich könnte auch erstmal das Auto von meinen Eltern fahren das wäre mir egal. Ich bin an sich so dass ich echt nicht viel brauche um glücklich zu sein vorallem nichts meterielles. Ich hoffe mal dass ich und meine Familie auch bodenständig bleiben wobei ich mir nie im Leben vorstellen könnte dass irgendjemand aus meiner Familie abheben würde, im Gegenteil haben auch vor viel Gutes mit dem Geld zu machen aber gönnen werden wir uns trotzdem bestimmt schonmal was. Dank für die Antwort :)

1
@Amh72i

Das freut mich unwahrscheinlich das du Bodenständig bleiben willst ich gönne jedem reichtum auf dieser erde wenn man dies auch sinnvoll nutzt 🥳 bemerkenswert das du nicht materiell bist und mit den kleinen dingen zufrieden bist... das ist nicht selbstverständlich!

dennoch wünsch ich dir alles gute und sehr sehr herzlich eine gute Gesundheit!
❤️❤️❤️❤️

1
@ChrisKardashian

Vielen vielen Dank :) ich wünsche dir das doppelte zurück ❤️

0

Also generell finde ich, in bestimmten Maßen ist es moralisch vertretbar, reich zu sein. Wenn du dein Geld wirklich für etwas Brauchbares ausgibst, ist das ja nicht schlimm. Ihr habt das Geld durch viel Arbeit bekommen, das ist doch gut.

Allerdings verstehe ich deine Gedanken. Es geht anderen Leuten schlecht, aber wie wäre es denn mit spenden oder so? Oder man kann auch so einmal im Monat 10€ zahlen und somit dann beispielsweise einem Kind die Schulausbildung finanzieren. Also wenn ihr sowas machen wollt, kann ich des nur empfehlen, haben meine Eltern auch gemacht.

Aber es ist schön zu hören, dass du nicht egoistisch denkst, find ich echt gut. Bleib bei deiner Einstellung... Viele werden durch Reichtum blind und wollen immer mehr (sicherlich fast jeder Mensch). Also lass es dir immer im Hinterkopf durchgehen und wenn du was kaufen willst, überlegst du dir einfach ganz genau, ob du das wirklich brauchst. ( Aber du kannst dir natürlich auch mal was gönnen;))

Ich weiß nicht, ob du verstehst was ich meine, aber ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Moralisch nicht vertretbar ist eine Gesellschaft, die ZULÄSST, dass es diese riesige Diskrepanz gibt. Die es ZULÄSST, dass einzelne Milliarden besitzen - und andere verhungern und verdursten, ohne jemals den Hauch einer Chance zu bekommen.

Du bist in dier glücklichen Lage, die Wahl zu haben. Du entscheidest, was du aus deinen Möglichkeiten machst. Du kannst dir drei fette Autos und fünf Villen kaufen - oder du kannst etwas für die Gesellschaft/Natur... machen.

Das ist natürlich keine einfache Frage. Denn hierbei kommt es auf die art von person an, um die es geht. Meiner persönlichen Meinung nach ist es völlig ok reich zu sein denn schließlich hat man es auch meistens durch harte arbeit verdient. Und selbst wenn es nur zufall war ist auch das ok, solange du dein Geld nicht durch die Ausbeutung anderer verdienst. Was das mit dem undankbar ist weiß ich nicht genau. Es gibt aber viele Menschen die trotz ihres reichtums auch über kleine dinge freuen. Dankbarkeit bezieht sich immerhin nicht nur auf materielles. Aber ja je nachdem welche art von person gemeint ist kann eben auch sein das sie undankbar werden weil sie den bezug zur Realität verloren haben, und vergessen das nicht jeder soviel hat wie sie. Oder sie glauben einfach ihnen steht mehr zu. Um genau festmachen zu können um welche art von situation es sich handelt brauche ich nähere schilderunge. Ansonsten freue ich mich wenn ich dir helfen konnte

Geld bringt dir persönlich oder deiner Familie Sicherheit

du kannst Projekte finanzieren, die andere nicht im Traum erreichen könnten

du kannst Strohhalme aus Bambus statt Plastik verwenden und davon ein Bild auf Instragram machen, die Presse darauf lenken und schon bist du ein richtig guter Mensch und einfach nur super und wirst dann bei Markus Lanz als Experte und Guter Mensch für ALLES und in ALLEM eingeladen

Was möchtest Du wissen?