Lärmbelästigung durch krähenden Hahn

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo "brauchenruhe", ... gehe mal davon aus, dass Du nicht im ländlichen Raum wohnst, sonst wärst Du an "Biolärm" wahrscheinlich gewöhnt...

Es gibt Verordnungen darüber, wie Tiere gehalten werden müssen, schau mal hier nach:

http://www.huehner-info.de/gesetze/gesetze.php

Ich glaube (!), daß man Hähne in reinen Wohngebieten nur mit Genehmigung halten darf, bzw. hat man dafür zu sorgen, d aß sie nicht zu "unpassenden" Zeiten Radau machen. Wie immer man das machen sollte..... Frag die Herren beim Ordnungsamt.

Hallo habe z.Zt. das gleiche Problem. Habe heute Nacht davon geträumt mich schwarz anzuziehen und zum Nachbarn rüber zu robben und den Hahn in einen Sack zu stecken um ihn dann im Wald auszusetzen.Heute Morgen habe ich dann meiner Nachbarin erklärt, dass ich meinen Schlaf dringend brauche, worauf sie mir sagte, dass auch sie die Nacht raus ist um nachzusehen welcher Hahn so kräht um ihn dann in einem seperaten Stall unterzubringen. Heute Nachmittag hat sie einen neuen Stall gebaut für diesen Hahn. Manchen Menschen ist eine gute Nachbarschaft lieber.Was sagen denn die anderen Nachbarn?

Die haben die Viecher letzte Woche geschlachtet.... Welch himmlische Ruhe... ;-)

0

Nachbarn drehen unsere Heizung ab! Was tun?

Hallo zusammen,

seit fast einem Jahr wohne ich zusammen mit einer Freundin in einer schönen 4-Zimmer Wohnung. Leider ist nicht alles ganz so super und zwar geht es um unsere Nachbarn, welche unter uns wohnen (6-Parteien insgesamt im Haus).

Man hat sich schon x-mal über uns beschwert, immer wegen kinkerlitzchen (angeblich darf man nach 18 Uhr nichts mehr, aussser im Bett liegen.... zB nicht duschen, nicht waschen, nicht staubsaugen..... Wir "dürfen" nicht mal Schuhe in der Wohnung tragen, da ja sonst angeblich unten die Göühbirnen aus der decke fallen weil wir so trampeln....)

Es gab auch schon einige Fälle, bei denen ich den Verdacht schöpfte, dass unsere Nachbarn dahinter stecken, zum Beispiel hatte jemand einfach den Internet/Fernsehanschluss (öffentlich im Keller zugänglich) gekappt. Natürlich konnte ich ohne Beweise nichts tun, außer den Vermieter darum zu bitten diesen Anschluss zu verschließen, so dass nicht jeder dran kann.

Seit wir hier eingenzogen sind hatten wir noch ein viel größeres Problem. Unsere Heizung funktionierte auf misteriöse weise IMMER AM WOCHENENDE nicht. Die von der Immobielien/Vermieter-Gesellschaft vorgeschriebene Heizungs-Techniker-Firma arbeitet nicht am Wochenende, und immer Montags ging plötzlich Heizung und Warmwasser wieder, sodass keine Ursache festgestellt wurde und man uns schon fast als paranoid hingestellt hat.

Heute hatte ich das Problem wieder.... langsam wird es kalt, und die Heizung funktioniert prompt am Freitag Abend wieder nicht. Ich ging nun selbst in den Heizraum (Ölheizung) um nachzusehen, ob es irgend welche Auffälligkeiten gibt. Auf den ersten Blick schien alles normal, bis ich den Schran mit den Zulaufhähnen für die verschiedenen Wohnungen sah. Alle Hähne (für jede Wohnung 2) waren waagerecht eingestellt, AUßER UNSERE, die waren senkrecht eingestellt!!!!!!!!!! Mutig wie ich bin grins stellte ich unsere Hähne wieder zurück. Und siehe da! Es funktioniert alles wieder wunderbar!

Was tun? Soll ich außer es dem Vermieter mitzuteilen auch zur Polizei gehen? Ich meine ich habe noch immer keine BEWEISE das es unser lieber Herr Nachbar aus dem Untergeschoss war?! Nur so viel: Er ist gelernter Heizungstechniker im Ruhestand (was ich nur durch Zufall erfahren habe)!

Was tun? Hilfe! Ich möchte hier so gerne wohnen bleiben :(

LG Eure verzweifelte Boo

...zur Frage

Was sollte ich dagegen tun wenn die Hühner des Nachbarn meines Nachbarn immer wieder durch meinen Garten laufen?

Hallo,

Der Hund des Nachbarn des Nachbarn hat mich zuvor auch schon mal fast attakiert (c.a. 1nen Meter vor mir hatten sie es erst geschafft den Hund zurrück zu pfeifen)

Jetzt haben sie auch noch Hühner und die fliehen jedes mal über den Zaun den sie errichtet haben (das der Hund nicht mehr zu unseren Nachbarn und uns rüber kommt) weil die Hühner angst vor den Hunden haben.

Doch jetzt latschen die immer durch unseren Garten und kaken da rein, doch umzäunen will ich nicht wie unsere Nachbarn da ich finde man sollte frei aus dem Haus raus kommen ohne wieder Durch ein Tor zu müssen weil da kann man ja dann auch nicht überall hin denn man muss sich ein Tor suchen.

Kann ich also auch die Hühner fangen und z.b. solange in nen Käfig halten bis der bis der Nachbar kommt?

-Muss der Nachbar eigentlich die Rechnung für die Reinigung der Terrasse zahlen?

-Muss der Nachbar für die Schäden aufkommen?

-Darf ich die Hühner solange behalten bis er sie wieder abholt?

-Muss er die Hühner wenn es eine Störung des Hausfriedens ist? verkaufen/schlachten/sicherstellen das sie nicht das Grundstück verlassen?

-Wie schaffe ich es das ich nicht gleich angeprangert werde bloß weil ich nicht will das Tiere der Nachbarn die zusätzliche umkosteten verursachen (kake weg machen und die kosten für die Säuberung)

P.s. Ich lebe zwar in einem Dorf aber trotzdem wenn es nur ein Privatgrundstück ist dann darf man da denk ich sicher Hühner halten doch wenn die überall im Dorf rumlaufen nur nicht da wo sie sollen dann ist das einfach nur nerfig.

Danke fürs Lesen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?