Lärmbelästigung auf einem privatparkplatz, was kann ich tun?

2 Antworten

Dann solltet ihr euch mit den Nachbarn zusammentun, den lärm mal über längere Zeit dokumentieren. (Aufschreiben wann und wie lange)

Und dann sollte es die Polizei doch mal auf die Reihe kriegen ohne Lalülala zu kommen.

Es kann ja wohl nicht angehen, das man ständig dem Lämrterror ausgesetzt ist.

Und auch Netto könnte was tun: Zum Beispiel ein Platzverbot ausspechen, es ist deren Parkplatz die haben dort Hausrecht. Aber zwingen kann man sie zu diesem Schritt nicht

Spreche Dich mit Deinen (möglichen) Nachbarn ab. Denn es gibt sicher noch weitere Betroffene, die sich gestört fühlen - nicht nur durch Lärm, sondern eventuell auch durch Müll oder parkende Autos. Führt dann Tagebuch mit entsprechenden Aufzeichnungen. Neben der Polizei und dem Marktbetreiber solltet Ihr Euch auch ans zuständige Ordnungsamt wenden, also in jeder Hinsicht mehrgleisig fahren .........

Waren Kinder damals rücksichtsvoller und besser erzogen?

oder irre ich mich ? ich habe nämlich oft den Eindruck, daß Kinder früher besser erzogen waren und sich z.B. auch gegenüber den Nachbarn weitaus rücksichtsvoller verhalten haben als dies heute der Fall ist. heutzutage geniessen Kinder scheinbar absolute Narrenfreiheit und " dürfen " alles, aber wirklich alles - ohne Rücksichtnahme auf andere Menschen. warum ist das so ? warum hat sich die Kindeserziehung im Wandel der Zeit so nachhaltig verschlechtert ?

...zur Frage

Stimmt es wirklich das man bei Vollmond schlechter schläft?

...zur Frage

Polizei bei Ruhestörung kommt noch was?

Ich musste gerade die Polizei rufen wegen Ruhestörung. Seit 3 Tagen stehen Leute mit ihrem Auto auf dem Parkplatz vor unserer Tür. Heute habe ich (nach 0 uhr) die Polizei gerufen weil es unerträglich wurde. Kaum ist der Anruf vorbei, Düsen die Leute mit quietschenden reifen weg. Jetzt ist Ruhe, aber die Polizei war trotzdem da, natürlich ohne Ergebnis. Passiert jetzt noch was? Das ich das ganze nicht bezahlen muss ist klar. Aber bekomme ich da noch irgendwas? Oder war es das jetzt ? (Zumindest bis die Leute wieder da sind).

...zur Frage

Hund bellt Nachbarn stört es Vermieter droht mit Kündigung?

Hallo meine Lieben,

Meine Oma verstarb vor 5 Monaten und ich habe ihren 9 Jahre alten Hund zu mir genommen.

Er ist eigentlich ein sehr lieber Hund! Es gibt nur ein riesen Problem! Er kann einfach nicht alleine bleiben!!

Meine Oma hatte ihn immer dabei, sie war Rentnerin und hatte somit einen kleinen Lebenspartner. Er war es immer gewohnt unter Menschen zu sein.

Nur kann ich ihn z.b. nicht mit zum Kinderarzt nehmen.. oder einkaufen.. dann muss er zuhause bleiben.. es geht nicht anders. Ich lasse ihn auch nicht oft alleine. Ich bin oft zuhause (arbeite im Home Office).

Und wenn ich einen Arzttermin habe, einkaufen muss o.ä. versuche ich immer das meine Schwester aufpasst bzw ihn nimmt. Aber das geht auch nicht immer.

Sobald man die Tür verlässt bellt er.. solange bis man wieder da ist.. die Nachbarn haben sich deswegen beim Vermieter beschwert. (Man hört ihn noch 2 Blocks weiter bellen - die Gegend hier ist allgemein sehr ruhig) Er meinte entweder der Hund muss weg oder ich muss ausziehen.

  1. Darf er das?
  2. Was kann ich tun das er nicht bellt? Vielleicht Maulkorb? Aber wie soll er dann trinken geschweige denn Essen?! Ich bin kein Fan von solchen Gefängnissen..

Und ihn abgeben!? NIEMALS! Ich liebe ihn! Er hat mich mein halbes Leben mit meiner Oma begeleitet, ich gebe ihn niemals ab!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Nachbarn anschwärzen?

Ist es in ordnung nachbarn wegen lärmbelästigung durch zu laute musik ab 22 uhr beim vermieter anzuschwärzen?

...zur Frage

Angebliche quietschende Reifen. Bußgeld?!

Guten Tag, Ich wurde heute von der netten Polizei angehalten, die mir sagte, dass ich mit quietschenden Reifen um eine Kurve gefahren bin. Auf die Frage woher sie wissen, dass ich dies gewesen sei, gab es die Antwort, dass nur ich hochgefahren bin und sonst keiner vorbeifuhr. Weshalb es keiner vom Gegenverkehr gewesen sei, wurde mir nicht beantwortet. Nichtmal der genaue Tatbestand wurde mir genannt, sodass ich das Bußgeld auch nicht bezahlen wollte.

Kurze Beschreibung des "Tatorts" Die Strecke besteht aus zwei Serpentinen (180°) Kurven, welche Bergauf gehen. Die Polizei stand am Ende dieser zwei Serpentinen Kurven und kann nicht auf die erste Kurve schauen, höchstens durch Bäume auf die Gerade zwischen beider Kurven.
Ich hoffe man kann es sich vorstellen.

Nun meine Frage: Haben die zwei Polizisten nicht indirekt zugegeben, dass sie die angebliche Tat nicht gesehen sondern nur gehört haben?

Nützt es was, dagegen Einspruch erheben, da ich mir keiner Schuld bewusst bin und es ebenso einer von der Gegenspur oder gar einer anderen Straße gewesen sein könnte ?

Ich hoffe es ist verständlich und man kann mir hier weiterhelfen.

Grüße !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?