Lachen aus Angst, Traurigkeit,..?

4 Antworten

Lachen ist ein Ventil für eine Emotion ... für ein Gefühl.

Lachen kann der Mensch sowohl weil er lustig, fröhlich ... glücklich ist oder auch weil er das Gegenteil davon, nämlich traurig, verzweifelt ... unglücklich ist.

Lachen kann aber auch ein Zeichen für Stressabbau sein ... oder ... ein "Sich-Luft-Machen" in einer schier ausweglosen Situation.

Das Lachen nicht gleich Lachen ist, das kannst du am besten an den verschiedenen Arten von Humor erkennen ... und an den Schwestern des Humors, der Ironie und der Satiere.

Bei mit ist das auch so nur das mache ich wenn ich keinen Bock mehr habe und ich die ganze Zeit aufgaben meiner Mutter bekomme an einen Samstag und erst um 16 Uhr am Rechner Sitze. Meißtens füge ich mir selber schmerzen dann zu aber inzwischen spüre ich die garnicht mehr.

Es gibt auch sowas wie hysterisches Lachen.

Antwort von "tintoretto" hier auf gf.net auf eine entsprechende Frage:

hysterisch lachen: das ist ein übertriebenes, krampfartiges Lachen, oft in einen Lachkrampf entartend - meist eine durch seelisches Ungleichgewicht ausgelöste Reaktion, die nichts mit Erheiterung zu tun hat.

http://www.gutefrage.net/frage/was-bedeutet-hytersich-lachen

Das mache ich auch immer...wenn ich voll wütend bin fange ich manchmal an total hysterisch zu langen & ich kann nichts dagegen tun O.o voll komisch xD

Was möchtest Du wissen?