Labert man nach einer Vollnarkose immer irgendeinen Mist?

8 Antworten

Es redet doch nicht jeder Unfug... mache dir doch keine Sorgen ;) Ich war nach meinen Narkosen bis jetzt immer schnell bei Sinnen, hatte keine fünf Minuten gedauert und ich hätte eine Prüfung schreiben können. Unfug geredet habe ich nie und kenne auch keinen, bei dem es so war.

Immer nicht, nein. Habe 12 Monate in einem Krankenhaus beim Patiententransport gearbeitet, u.a. auch für die Endoskopie (Magen-, Darmspiegelungen usw.). Dort wurden die Patienten zwar nicht unter Vollnarkose gesetzt, aber nur wenige haben angefangen "Blödsinn" zu reden.

Auch im Aufwachraum vom OP (egal ob Frauenklinik, chirurgischer OP oder Kinderklinik) war nicht immer etwas zu hören. Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, manche wachen friedlich auf und träumen vor sich hin, die anderen sehen plötzlich eine komplett andere Welt.

Dir wird also nichts anderes übrig bleiben, als dich überraschen zu lassen ^^

Ich wurde am Bauch operiert und direkt nach der op war mein bester Freund in Krankenhaus, er meint ich habe so ein Dreck Gelabert das er auch nicht mehr eingekriegt hat.. Ich weiß nur das ich wach geworden bin und Mega dringend auf Toilette musste und jeder Dank diesem tollen op Frack meinen Po gesehen hat -.-

Spricht man während einer Vollnarkose dummes Zeug?

Redet man unbewusst während einer Vollnarkose?

Wollt ich schon immer mal wissen.

Danke schonmal für Eure Antworten!

odense5220

...zur Frage

Angst nicht mehr Aufzuwachen nach der Vollnarkose?

Hallo Liebe Community,

Morgen ist es also soweit. Meine allererste Operation wird durchgeführt. Dies geschieht unter Vollnarkose. Es ist keine große OP (eine Ambulante), der Arzt hat mir aber trotzdem empfohlen, aufgrund meines relativ jungen Alters (Ich bin 15, bald 16 Jahre alt), die OP unter Vollnarkose über mich ergehen zu lassen. Es ist eine Frenulum OP (Habe ein zu kurzes Frenulum bzw. Vorhautbändchen).

Ich habe eigentlich keine Angst vor der OP an sich. Also klar habe ich ein mulmiges Gefühl, aber keine panische Angst oder so. Ich vertraue den Ärzten in der Hinsicht, dass sie das Frenulum ordnungsgemäß kürzen. Und ich habe auch keine Angst, während der Operation zu erwachen und alles mitzuerleben.

Meine größte Angst ist es, nach der OP nicht mehr zu erwachen. Ich kann euch keinen genauen Grund dafür nennen. Ich fürchte mich vor dem Moment, an dem ich das Narkosemittel gespritzt bekomme. Einfach deswegen, weil mir niemand versichern kann, dass ich wieder aus der Narkose erwache.

Ich bin ein gesunder Junge, der eigentlich keine Beschwerden o.Ä. hat. Ich muss keine Medikamente zu mir nehmen und bin auch sonst in nichts eingeschränkt. Aber ich habe Angst, dass eventuell doch irgendwas mit mir ist, vor allem am Herz habe ich die größten Sorgen, dass ich evtl doch einen unentdeckten Herzfehler o.Ä. habe. Dabei hat die Anästhesistin schon im Vorgespräch meine Brust abgehört und sie meinte, dass alles okay sei. Sie ist auch schon älter, so gegen 60 Jahre.

Ich vertraue ihr. Aber man kann doch nie wirklich sicher sein, dass alles gut gehen wird, oder? Was wenn ich einen Herzinfarkt während der OP erleide. Oder sonst irgendwas... Ich weiß auch, dass die Wahrscheinlichkeit, dass ich aufgrund der Vollnarkose sterbe, bei 1:200000 liegt. Die Wahrscheinlichkeit ist meines Erachtens nach immer noch viel zu hoch.

So, sry schonmal, dass es wieder so eine lange Frage geworden ist, aber sind meine Ängste berechtigt? *

Hat einer von euch Erfahrungen gesammelt bezüglich der Vollnarkose?

Wenn ja, dann antwortet bitte. Schreibt, wie es sich anfühlt, dieser Moment wenn man das Narkosemittel gespritzt bekommt. Wie lange hat es gedauert, bis ihr wieder wach wurdet?

Habt ihr Tipps, die mich für morgen beruhigen können?

Danke für eure Aufmerksamkeit und noch einen schönen Montag :)

...zur Frage

Meine Freundin labert nur dummes Zeug, wie soll ich damit umgehen?

sie lästert hinter meinem Rücken nur über mich und wenn ich sie da drauf anspreche, dann streitet sie es ab.

Was soll ich tun?

...zur Frage

Weisheitszähne raus - Vollnarkose?

Hallo,

ich bekomme morgen alle 4 Weisheitszähne raus und kriege grade etwas Angst... wir haben uns für eine Vollnarkose entschieden, da ich sehr viel Panik beim Zahnarzt habe und schon beim Spülen mit Wasser schmerzempfindlich reagiere.

Meine Freundin meinte, dass das total schlimm wäre hinterher... man würde nur Blut spucken, nichts essen, nur schlafen wollen, die Schmerztabletten wirken nicht und man kann über eine Woche nichts machen, alles ist geschwollen und tut weh... Ist das wirklich so?? LG und Danke... Katie

...zur Frage

Weisheitszähne ziehen - Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

Hi...meine Weisheitszähne müssen bald raus...alle 4 auf einmal und ich kämpfe immernoch mit mir ob ich die Vollnarkose wirklich will...hab gehört dass die so 500 € kostet und war geschockt :/ ich denke mir, dass ich bei der Vollnarkose nur einen Pieks von der Kanüle spüren würde aber ich weiß ja nicht wie es bei der örtlichen Betäubung abläuft...vor spritzen habe ich generell großen Respekt...merke ich dann 4 spritzen?! Hat jemand Erfahrung mit Weisheitszähnen?? Ich weiß nicht was ich machen soll...merke ich von der ganzen Behandlung etwas?? Was ist besser?? Bitte helft mir...danke im Voraus... LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?