L-Thyroxin. ich bin verzweifelt!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich selber leide auch an einer Schilddrüsenunterfunktion. Habe durch L-Thyroxin keinerlei Nebenwirkungen und bekomme mittlerweile sogar 150 Mikrogramm. Ich bin auch nur bei meinem Hausärztlichen Internisten in Behandlung. Wie oft wurde denn schon Blut abgenommen? Denn es kann auch zu Fehldeutungen bzw. nur vorübergehenden Anstieg der Schilddrüsenhormone kommen. Das bedeudet, dass diese Tabletten zu viel für deine Schilddrüse sind und du sie dir damit sogar eventuell ruinieren kannst. Denn habe die Befürchtung, dass du in eine leichte bis mittelstarke Überfunktion gerutscht bist.

Gehe also zu deinem Hausarzt, bzw. suche dir einen Hausärztlichen Internisten oder Endokrinologen der die Werte nochmals überprüft. Das Ultraschall etc. in Ordnung ist, ist schon mal gut. Der ist bei mir auch in Ordnung. Hast du noch weitere Symptome?

Also mir wurde ein mal Blut abgenommen aber eigentlich unabhängig wegen der Schilddrüsenunterfunktion. Mein Arzt wollte nur allgemein meine Blutwerte auf Eisen, etc. kontrollieren. Bei dem Ergebnis war alles in Ordnung. bis auf dass die Werte die auf eine Schilddrüsenunterfunktion hindeuten. allerdings sagte er mir, dass meine Werte mal voll in Ordnung sind und zu dem Zeitpunkt halt nicht so gut. (er hat mir ja nicht zum ersten mal in meinem Leben Blut abgenommen) ich soll die 100er Packung tabletten nehmen und dann möchte er mein Blut kontrollieren.

Also bei Thyronajod hatte ich einen Ausschlag, Durchfall und innere Unruhe.

jetzt bei l thyroxin habe ich keinen Ausschlag mehr und auch keinen durchfall, aber ich habe das Gefühl es ist extrem auf meine Psyche gegangen. das macht mich wahnsinnig. ich kriege grundlos Heulkrämpfe, kann mich kaum für etwas begeistern, kann mich nicht gut konzentrieren, bin total unglücklich, fühle mich nicht wohl in meiner Haut. ja und dann halt die extremen Panikattaken.

ich habe mal was von einer Erstverschlechterung gehört. was sagt ihr dazu?

0
@schmetterliing

Diese Befürchtung hatte ich einmal ist viel zu wenig. Die Werte müssen bevor Medikamente verordnet werden nachhaltig überprüft werden, denn sonst kein ein großer Schaden entstehen. Also zum Arzt und Blut abnehmen lassen. Am besten gleich anrufen und den Termin ausmachen. Was dein Arzt macht ist fatal. Hör auf mich. Denn da stimmt was nicht und zwar zu 100%

0

Also meinst du dass er erst noch einmal Blut abnehmen sollte, bevor ich die Tabletten nehme? aber was ist dann mit dem Wert, der letzte mal nicht stimmte?

0
@schmetterliing

Ruf an vorher, bevor du Tabletten absetzt und lasse einen Termin machen zum Blut abnehmen wegen Schilddrüsenwerte. Vor der Blutentnahme darfst du morgens aber auf keinen Fall die Tabletten einnehmen, denn sonst werden die Werte verfälscht. Es gibt viele Faktoren, welche auch die Schilddrüsenwerte beeinflussen. Daher sind unbedingt um die Diagnose zu sichern, mind. 2 besser 3 Blutentnahmen erforderlich. Danach nach 6Wochen, 3Monaten, halbes Jahr und dann nach einem Jahr wenn diese perfekt eingestellt wurde.

0

Das Problem ist nur, um einen Termin zu kriegen muss man bei Fachärzten ja immer so lange warten. bis 3 oder 4 Monate oder so. Ich habe gehört dass es nicht gut ist, wenn ich die Tabletten einfach nicht mehr einnehme. ebenso könnte es nach den 100 Tabletten zu spät sein. was soll ich denn jetzt tun?

0
@schmetterliing

weiter nehmen und am besten für morgen oder am Montag einen Termin machen zum Blut abnehmen (nur Schilddrüsenwerte). Facharzt brauchst du erst mal nicht. Am morgen am Tag der Blutentnahme kein L-Thyrox einnehmen

0

Ja aber das Problem ist ja,dass der Arzt mir sagte dass meine Werte mal normal wären und das eine mal nicht so in Ordnung. das heisst das nächste mal wenn er Blut abgenommen hat und diese wieder in Ordnung sind, bin ich ja nicht schlauer geworden. verstehst du wie ich das meine?

0
@schmetterliing

Es muss aber sein. Du ruinierst deine Schilddrüse. Wenn deine Werte gut und wieder nicht, hätte er dir erst garkein L-Thyrox verschreiben dürfen. Nur bei ständig zu hohen Werten kann man sichrer sein und nicht gleich Schilddrüsenhormone ls Dauermedikation verordnen.

0

Ja das verstehe ich. ich gehe zum arzt, lasse meine Blutwerte kontrollieren und was soll ich dann tun? wenn sie in Ordnung sind und er sagt ich soll trotzdem weiter die Tabletten nehmen? klar werde ich so oder so eine Endokrinologe aufsuchen. aber wie gesagt bis man einen Termin hat dauert es noch. was mache ich in der Zwischenzeit? setze ich die Tabletten komplett ab bis ich zu dem Facharzt gehe oder nehme ich die einfach weiter? ich habe angst, weil ich mir ja in beiden Fällen schaden kann

0
@schmetterliing

Dann ist er kein guter Arzt. Habe ja gesagt, deine Symptome sind nicht normal. Bsonders das Herzrasen deudet auf eine leichte bis mittelschwere Überfunktion hin. Aber lass dir erst einmal Blut abnehmen und dann siehst du weiter. Als zweites Termin beim Facharzt mal vreeinbaren. Besser einmal zuviel wie einmal zu wenig. Absetzen nicht einfac so.

0

Der thread ist zwar schon etwas länger her, aber mir erging es wie Dir, habe mich total verändert d.h. Weinerlichkeit, depressiv-am liebsten zu hause bleiben grundlos heulen, panikattacken gewichtszunahme. .. Mein Arzt meinte ich hätte Stress, ich habe ihm geglaubt und nahm noch mehr l thyroxin auf sein anraten. Und es wurde alles noch schlimmer. Ich habe dann meinen Arzt gefragt ob es nicht noch etwas anderes gibt (ich habe vorher das internet leer gelesen) oder ob ich die Tabletten absetzen kann, denn es ist ja nur eine leichte Unterfunktion. Neue Tabletten von einem anderen Hersteller und siehe da, ich bin nahezu "die alte" ich hoffe dir geht es mittlerweile besser. Viele Grüße Diana

Hallo Gleichgesinnte ich hatte 2011 Schilddrüsen op und habe seitdem nur Probleme mein Gewicht ist von 69 auf 80 gestiegen .Sag deinem Doc das es dir schlecht geht lass dich nicht abwimmeln .Aus dem Krh wurde ich mit 100 LT entlassen nun muss ich 150 mg nehmen es wird nicht Besser nur noch Schlimmer lass Dir dein Basalwert sagen das ist Wichtig . Kann sein das du LT nicht verträgst. Lg Romy

Was hast du denn für Symptome? und was genau meinst du mit deinem Gewicht? hast du zugenommen als du die Tabletten genommen hast oder vorher?

0
@schmetterliing

Gewichtszunahme bassiert auf eine zu niedrige Dosis. Daher wurde diese ja erhöht. Wenn man die Schilddrüse entfernt oder zum Teil entfernt bekam steigt auch logischerweise der Thyroxinbedarf.

0

Hallo,

ich betreue selbst zwei Personen die diese Tabletten nehmen - dies mittlerweile schon über einen längeren Zeitraum und bislang sind keinerlei Nebenwirkungen aufgetreten. Die Tabletten werden wunderbar vertragen.

Warst du denn nur beim Hausarzt oder sind noch andere Spezial-Ärzte bei der Behandlung beteiligt? Vielleicht wäre ein Gang zum Endokrinologen ganz sinnvoll. Dieser hat auch bei meinen zu Betreuenden die Verordnung erstellt.

Danke für deine schnelle Antwort. Ich war bisher nur bei meinem Hausarzt. Ich hatte es eigentlich für richtig gehalten, erstmal solange zu warten, bis ich eventuell richtig eingestellt bin bzw bis sich alles von allein ergeben hat. mein Hausarzt meinte nämlich, dass es eventuell auch passieren kann,dass ich die Tabletten irgendwann nicht mehr brauche.

0

Ich schliesse mich an- bei mir hat auch erst ein Gang zum Endokrinologen absolute Klarheit geschafft. Google gleich mal nach einem in deiner Nähe, er wird dir helfen. Alles Gute

0

mach dir bitte klar, dass mit dir noch alles in ordnung ist. genieße dein leben und freu dich an all den dingen, die du machen kannst und erleben darfst. du hast keinen grund verzweifelt zu sein. danke besser dafür, dass du keine schwere erkrankung erdulden musst.

Ich nehme schon die Tabletten seit über Zwei Jahren.. hatte zwar noch nie Nebenwirkungen aber jeder Körper reagiert anders .. Am besten nochmal zum Arzt .

Schau mal in den Beipackzettel, ob solche Nebenwirkungen aufgeführt sind. Wenn ja, wieder zum Arzt, wenn nein, auch wieder zum Arzt. Ich nehme seit über 30 Jahren L-Thyroxin 100, habe aber zum Glück keinerlei Beschwerden. Alles Gute!

Auf dem Beipackzettel steht nur, dass solche Symptome vorkommen können, wenn man eine Überdosis zu sich genommen hat. und das kann mit meinen 25 mg ja eigentlich überhaupt nicht sein.

0
@schmetterliing

Lass dich zu einem Spezialisten überweisen und dort eine Szintigrafie der Schilddrüse machen.

0
@HermannL

Szintigrafi ist nicht nötig, da keine Knoten gefunden wurden und auch nicht vergrößert oder verkleinert ist.

0

gehe besser zu einem spezialisten.

Was möchtest Du wissen?