Kurz vor Notar und Kauftermin Änderung des Einzugs- bzw. Überschreibungsdatums um über ein Jahr bei Immobilienkauf?

3 Antworten

Evtl bin ich jetzt zu müde, aber ich verstehe gerade nicht den Unterschied zwischen Punkt 1 und Punkt 2.

Punkt 2: Da ihr ja hoffentlich erst ein Finanzierungsangebot von der Bank habt und noch keinen Darlehensvertrag unterschrieben habt, mit der Bank reden, wie lange sie sich an ihr jetzt unterbreitetes Angebot binden würde. Der Weg wäre für euch der sicherste. Lieber 2019 einen etwas höheren Zinssatz, als Gerichtskosten für eine Räumungsklage oder die Rückabwicklung eines Kaufvertrages. 

Alternative mit Verkäufer umschwenken:  Ihr beurkundet jetzt ein Vorkaufsrecht und bevollmächtigt beide ( Käufer und Verkäufer) den Notar zum 1.6 19 die Auflassung an euch zu erklären. Vertraglich lösbar, die beste Lösung kann der Notar ausarbeiten. Sollte auch so zu regeln sein, dass das Geld bereits gezahlt werden kann.  

Deinen vorletzten Satz deute ich, dass ihr finanziell nicht in der Lage seid, Miete und Darlehen gleichzeitig zu stemmen. Mit der Bank verhandeln den Zahlungsbeginn nach hinten zu schieben, wäre mal eine Möglichkeit. 

Punkt 3: Inwieweit ich jetzt im März  einen Kaufvertrag abschließen kann, mit Auflassungsvormerkung, Kaufpreiszahlung sofort, Eigentumsumschreibung nach Zahlung Kaufpreis. Wer haftet dann von Umschreibung bis Besitzübergang für den zufälligen Untergang? Wer bestätigt die besenreine, vertraglich vereinbarte Übergabe, wer haftet, wenn dem Besitzer noch ein Öltank ausläuft. Wenn ich doch bereit wäre, diese für mich nicht abschätzbare Risiken zu tragen, würde ich aber im Vertrag bereits zwischen Eigentumsumschreibung und vereinbartem Besitzübergang ein vom Verkäufer monatlich zu zahlendes Nutzungsentgelt vereinbaren und den Kaufpreis auf ein Notaranderkonto bezahlen. Wie hier die Notarkosten explodieren kann ich nich beurteilen. Den Entwurf würde ich von einem Anwalt prüfen lassen. Einen separaten Mietvertrag würde ich nicht abschließen. 

Ich würde das Haus jetzt kaufen, mit Vereinbarung Übergabe März 2019. Den Kaufpreis  würde ich um einen Betrag reduzieren, welcher der üblichen Miete für die Zeit zwischen Kaufpreiszahlung und Übergabe entspricht.

Eine Mietzahlung müsstet Ihr versteuern.

Sollten die Verkäufer darauf nicht eingehen, würde ich die Sache vergessen.

Hallo,

ich kann euch nur zur Alternative  1  empfehlen, denn die Verkäufer wollen euch offensichtlich beim Bock nehmen.

Denn kurz vor Verkauf plötzlich  Ätsch   und wartet mal noch 2 Jahre.

Und 2019 dann dasselbe Spielchen wieder ......

Diktat Bundespolizei 2018?

Hallo,

Weiß jemand von euch, welches Thema das Diktat bei dem Einstellungstest 2018 bei der Bundespolizei hat?

Was sind die schwierigen Wörter?

Auf was kann ich mich spezialisieren?

Hatte dieses Jahr schon jemand von euch den Einstellungstest für März 2019 oder September 2019?

...zur Frage

Was muss/sollte man beachten, wenn man innerhalb einer Erbengemeinschaft einen Anteil verkauft, was muss man alles erledigen?

Hallo Community,

wir haben 3/4 eines Hause und dein Verwandter 1/4 eines Hauses und möchten jetzt 1/4 an den Verwandten verkaufen.

Über den Preis sind wir uns schon einig geworden.

Der Verwandte hat gesagt, das bei Verkauf innerhalb einer Erbengmeinschaft keine Grundsteuer anfällt, ist das richtig?

Muss man den Verkauf über einen Notar machen oder sollte man es machen?

Die Mieter muss man ja wohl nicht informieren, denn es ändern sich ja nur Anteile am Eigentum aber die Eigentümer sind immer noch die Selben . Ich möchte auch gerne wissen, was wir dann noch alles zu erledigen haben wie z.B. die Änderung im Grundbuch.

Muss man den Verkauf über einen Notar machen oder sollte man es machen?

Es wäre nett von Euch, wenn sich jemand meldet der das schon mal gemacht hat oder sich da wirklich gut auskennt und mir vielleicht hilfreich Links senden kann.

MfG

johnnymcmuff

...zur Frage

Hausabriss mit Hindernissen?

Hallo hier mal eine Frage an diejenigen die sich in dem Bereich auskennen oder mal ähnliches erlebt haben.

Wir haben uns vor kurzem ein Grundstück angeschaut, wo ein Haus drauf steht. Die Verkäufer sind 2 Erben, die das Ganze über eine Maklerin abwickeln lassen. Bei der Besichtigung ist uns aufgefallen dass das Haus extremst heruntergekommen ist und man es wirklich von Grund auf Kernsanieren müsste...was sich eher lohnen würde, wäre ein Abriss und Neubau. Da uns das Grundstück sehr zusagt haben wir der Maklerin ein Angebot abgegeben und sie hat es den Erben so weitergegeben.

Nun waren die Erben so empört über die Idee mit dem Abriss, dass sie selbst bei einem guten Angebot absagen würden, weil der emotionale Wert ja so hoch sei.

Wie sieht es denn da rein rechtlich aus? Dürfen die sowas verlangen? Wenn die es verkaufen hat es die doch nicht mehr zu interessieren was damit passiert oder?

Wenn wir sagen wir reißen es nicht ab und machen es nach der Kaufabwicklung doch, was dann?

Und was wenn die es in den Kaufvertrag schreiben lassen? Wie sähe die Strafe aus wenn wir es danntrotzdem abreißen?

Danke schonmal

...zur Frage

Kauf einer Immobilie - Reservierung - Notar

Hallo zusammen,

wir (ich und meine Freundin) stehen kurz davor eine Wohnung zu kaufen. Die Wohnung ist ab dem 01.03.2012 bezugsfrei, da der jetzige Eigentümer erst noch ausziehen muss. Inzwischen haben wir einen Reservierungsvertrag vom Makler unterschrieben. Dieser wurde noch nicht von einem Notar beglaubigt. Die Gebühr für diesen Vertrag beträgt 1% des Verkaufswertes der Wohnung. Dieses eine % wird aber bei erfolgreicher Vermittlung mit der restlichen Maklerprovision verrechnet.

Ich frage mich nun, wann geht man in diesem Fall zum Notar und unterschreibt den Kaufvertrag? Der Makler drängt uns dies in naher Zukunft zu tun, ich würde dies aber am liebsten erst kurz vor Schluss machen. Zudem habe ich mit meine Bank vereinbart das ich dass Geld erst Ende Februar benötige. Wann bekommt denn (falls ich z.b. morgen unterschreibe) der Makler seine Provision bzw der Verkäufer sein Geld? Sollte man das alles noch in den Kaufvertrag mit aufnehmen?

Bitte helft mir hier mal weiter... bei soviel Geld gehen bei mir alle Alarmglocken an...

...zur Frage

Bundespolizei Einstellung 2018?

Einstellungstest Bundespolizei 2018?

Hallo,

Hatte dieses Jahr schon jemand von euch den Einstellungstest für März 2019 oder September 2019, bei der Bundespolizei?

Wenn ja, könnt ihr mir euer Diktatthema nennen?

Dankeschön!

...zur Frage

Makler betrügt bei Hausverkauf?

Hallo zusammen, mein Mann und ich möchten ein bestimmtes Haus kaufen. Dieses haben wir gemeinsam mit dem vom Eigentümer engagierten Makler und dem Eigentümer bereits mehrmals besichtigt. Vor zwei Wochen haben wir gemeinsam den Preis ausgehandelt und die (mündliche) Bestätigung bekommen, dass er uns das Haus verkaufen wird. Danach sind wir zur Bank, haben uns zur finalen Finanzierungsbestätigung den Grundbuchauszug vom Makler geben lassen. Daraufhin wollten wir alles fix machen. Haben zur weiteren Planung den Makler angerufen. Dieser meinte, dass für alle weiteren Schritte der Eigentümer nun etwas Zeit braucht, denn seine Frau hatte einen schweren Unfall. Zwei Tage später meinte er, das Haus sei nun so gut wie verkauft an jemanden, der mehr geboten hat. Es ist schon reserviert. Wir wollten auch reservieren, hierzu teilte uns ja der Makler zu der Zeit mit, der Eigentümer brauche kurz Zeit wegen dem Unfall...
So weit, so gut. Haben wir Pech gehabt, dachten wir uns. Da wir uns aber mit dem Eigentümer auf Anhieb gut verstanden hatten, haben wir heute mal bei ihm angerufen. Dieser war sehr aufgebracht, wollte uns nämlich das Haus verkaufen, hatte vom Makler mitgeteilt bekommen, dass wir uns nicht mehr melden. Er hätte jemanden, der jetzt sofort (für Kaufpreis 10.000€ mehr) reservieren würde. Da hat er natürlich dann zugesagt, wenn man von uns nichts mehr hört. Aber jetzt will er es natürlich (wie schon die ganze Zeit eigentlich) uns verkaufen, uns hatte er ausgewählt und wir waren zuerst da. Ihm ginge es da nicht um die 10k€
Der Eigentümer setzte sich heute sofort mit dem Makler und dessen Chef in Verbindung, um diesen Betrug aufzuklären (habe seine Email als cc bekommen).
Meine Fragen: - kann der Eigentümer aus diesem Grund aus dem Maklervertrag austreten und uns das Haus privat verkaufen? - Kann die Reservierung für die anderen Interessenten auch durch den Eigentümer rückgängig gemacht werden? (Ich weiß, das ist mit Gebühren verbunden, allerdings entstand der Reservierungsvertrag aufgrund von falscher Tatsachenbehauptung.)
Danke für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?