Kurz vor Ladenschluss - kann ich als Kunde abgewiesen werden?

6 Antworten

Ärgerlich, wenn man als Kunde da noch schnell etwas erledigen möchte und kurz vor dem Ladenschluss steht.

Das ist die eine Seite. Die andere Seite ist die, dass auch das Personal ein Recht auf pünktliches Arbeitsende hat. Die müssen ja noch die Abrechnung machen und sitzen da sicher noch einige Zeit am Arbeitsplatz.

Bei manchen größeren Geschäften ist ein Aushang vorhanden auf dem es heisst, Einlass noch 15 Minuten vor Geschäftsschluss. Oder es gibt über Lautsprecher die Ansage, dass die Geschäftszeit in XY Minuten endet, man sich zur Kasse begeben solle.

Bei dir waren es 3 Minuten, vielleicht zeigte die Uhr bei der Kassiererin schon das Ende Ihrer Arbeitszeit an. Zeitdefizite auf Uhren sind durchaus üblich.

Zur Entlastung der Bedienung: Vergleich mal deine Uhrzeit auf deiner Uhr mit der von 2 Bekannten - das passiert sooooooo oft, das Unternehmen andere zeiten haben und dadurch auch früher zu machen.

In so einem Fall kann das den Geschäftsführer des großen Geschäftes interessieren, zu dem die Tanke gehört.

Ist mir mal beim Discounter passiert (10 Minuten vor 20 Uhr!). habe das dann mal - als ich 2 Krawattenträger und den Filialleiter im MArkt gesehen habe - einfach angesprochen. War Lustig - Beim Bereichsleiter so überquellende Augen, sich dennoch gegenüber dem Marktleiter in Anwesenheit des Kunden im Griff halten, .... naja konnte ich mir erlauben, weil ich da weg gezogen bin, ansonsten würd ich das eher nicht empfehlen - spürst sonst immer so kleine Messerstiche im Rücken, wenn Blicke töten könnten.

Was immer wieder schön ist ist der Kundenservice in der Gastro: Eine Gruppe von 20 Leute stürmt auf eine Bar zu, die Kellnerin kommt raus und sagt: Heute war so wenig los, ich wollte eigentlich gerade zu machen.

Und das "eigentlich" meint die dann nicht so - die macht zu!

3 Minuten vor Ladenschluss ist im allgemeinen für einen Einkauf zu knapp, also ist es durchaus akzeptabel, dass um diese Zeit jemand am Eingang steht und darauf achtet, dass keine weiteren Kunden den Laden betreten. Falls es nur um den Kauf eines dringend benötigten Artikels (aber nicht um alle Zutaten für ein Abendessen !) geht, kann ev. eine Ausnahme gemacht werden. Die Verkäuferin darf ihrerseits aber nicht erwarten, dass sie zum exakten Ladenschluss-Zeitpunkt den Laden verlassen kann. Der Kassenabschluss muss danach erfolgen und auch zu ihrer bezahlten Arbeitszeit gehören.

Nur nochmal als Hinweis: Ich wollte nur tanken! Die Zapfsäule ist keine 10 Meter von der Kassiererin und ist optimal zu sehen. Nur die schalten ja die Zapfsäulen von drinnen ab (oder nicht?) Da kann ich bestehen, so lange ich will, wenn die sich nicht rührt...

Ich habe nur nach dem Namen gefragt und gesagt, dass ich es dem Eigentümer melden werde.

0

Was möchtest Du wissen?