Kupplung überprüfen? Im höchstengang Anfahren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Kupplung prüfst du am besten so:Die Handbremse fest anziehen und den Motor anlassen. Nun die Kupplung treten und den dritten Gang einlegen. Dann ohne Gas zu geben die Kupplung langsam kommen lassen. Nach etwa der Hälfte des Pedalweges (das hängt auch davon ab, wie die Kupplung eingestellt ist) sollte der Motor abgewürgt werden. Passiert das deutlich später, oder im schlimmsten Fall gar nicht, ist der Kupplungsbelag stark abgenutzt, oder vllt. sogar schon ganz "hinüber".

Ja, es geht anders. Das Kriterium ist, dass die Kupplung das größte auftretetende Drehmoment übertragen kann. Das tritt auf, wenn der höchste Gang eingelegt ist. Wenn der Motor dann bei einem Anfahrversuch mit viel Gas abgewürgt wird, ist die Kupplung in Ordnung.

Ja, das stimmt, wenn die Kupplung durchdreht, statt den Wagen abzuwürgen, dann ist sie hinüber. Aber mach das nicht zu oft, es schadet in jedem Fall.

In den 3. gang schalten, auf die Bremse treten, Kupplung kommen lassen und wenn der Wagen nach 1/3 des Weges aus geht, ist die Kupplung in ordnung

So und nicht anders!

0
@KWausD

1/3 des Weges ist relativ. Das hängt nämlich davon ab, wie die Kupplung eingestellt ist.

0
@RedFred

Ja, stimmt. Auf jeden Fall sollte der Wagen nicht erst beim letzten drittel ausgehen...

0

Zie die Handbremse an und schalte in den 1 Gang und las die Kupplung langsam kommen rutscht sie - ist die Kupplung schlecht- geht der Motot aus ist die Kupplung gut !

Japp, eignet sich besonders gut die Kupplung möglichst schnell kaputt zu machen..

Wenn man keine Ahnung hat... - Das macht man ein, höchstens zweimal, dann weiß man Bescheid. Sowas strapaziert die Kupplungsscheibe weniger, als ein "Kavalierstart" mit quietschenden Reifen.

1
@RedFred

Aha? Kam schließlich darauf, weil ein Bekannter genau dasselbe mal gemacht hat und dann gings kaputt :> während ich vorher mit dem Wagen noch gut fahren konnte.

0

Was möchtest Du wissen?