Kumpel ist am Boden zerstört, weil seine Sachen entsorgt werden müssen (Messie, Psychologie, Kakerlaken)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach ihm klar, dass, wenn er das, was er in seinen Gedanken an Phantasien hat bezüglich dieser Sachen, das, was er damit machen wollte, gemacht hätte, die Sachen nicht entsorgt werden hätten müssen.

Sprich er die Sachen sowieso nicht gemacht hätte, es somit jacke wie Hose ist ob die nun im Keller oder sonstwo rumliegen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Laie mit Interesse an Psychologie

Ich denke er sollte sich psychologische Hilfe suchen, auch wenn das schwierig ist. Grundsätzlich ist das hängen an (wertloser/defekter) Materie problematisch. Wenn er religiös ist, kann er vielleicht darüber einen Weg finden damit zurechtzukommen.

Das Problem ist, wir leben in einer kleinen Stadt (Garmisch), wo nicht so viele Psychologen sind und die, die es gibt sind wahrscheinlich alle für Jahre im voraus vollgebucht.

0

Messie-Hilfe und -Beratung für Betroffene, Angehörige und beruflich Konfrontierte

Bei unserem Messie-Hilfe-Telefon (ehemals Bayerische Messie Hotline) handelt es sich um ein bundesweites Hilfetelefon für Menschen mit Messie-Syndrom. Zudem beraten wir Menschen mit Problemen bei der Strukturierung ihrer Wohnung bzw. des sozialen Umfelds. Auch Angehörige und Personen, die beruflich mit dem Thema konfrontiert sind, finden über das Messie-Hilfe-Telefon Ansprechpartner.

Durch seine fast 30-jährige Arbeit hat sich der H-TEAM e.V. ein fundiertes Wissen über die Gesamtproblematik aufgebaut und vielfältigste Erfahrungen in der praktischen Sozialarbeit im Stadtgebiet München gesammelt. Zusammen mit unseren Fachdiensten helfen wir jährlich in etwa 100 Fällen, einen drohenden Verlust der Wohnung zu verhindern.

Profitieren Sie von unserem Wissen. Dieses ist bundesweit einmalig. Zögern Sie also nicht und gehen Sie gemeinsam mit uns den ersten Schritt in ein neues Leben! Je frühzeitiger die Betroffenen Hilfe erfahren, desto besser. Denn: Schnelle Hilfe ist doppelte Hilfe!

Unser Angebot an Sie:

Messie-Hilfe für Betroffene, Angehörige und beruflich Konfrontierte per Telefon

Wir beraten Sie dienstags von 9-12 Uhr und donnerstags von 15-18 Uhr.

Unsere erfahrenen Experten besprechen mit Ihnen Lösungsansätze.

Sie erhalten wichtige Fachinformationen sowie ggf. weitergehende Unterstützungsangebote.

Wir vermitteln Adressen in Ihrer Nähe und geben Ihnen Hinweise zu Selbsthilfegruppen.

Wir geben Ihnen wertvolle Tipps im Umgang mit Ihren Angehörigen

Außerdem besprechen wir mit Ihnen die nächsten Schritte

Quelle https://www.h-team-ev.de/wie-helfen-wir/beratungen/bayerische-messie-hotline-messie-hilfe-am-telefon/

Hoffe er packt mit an. Aus mehren Gründen.

  1. Er muss sehen, dass die Kakerlaken seinetwegen da sind. Und sehen dass er sich auch um Seine Sachen kümmern muss. Da dies auch Auswirkung auf andere hat.
  2. Er muss Wissen, dass da gehandelt werden muss und was die Konsequenzen wären!
  3. Wenn Er nicht mithilft, macht Er Euch dafür verantwortlich dass Ihr Ihm seine Sachen nehmen wollt und sich weiter einkapselt. Was eine Therapie erschwert.
  4. Er braucht auf jeden fall eine Therapie.

Musste das schon ein paar Mal erleben, besonders bei der älteren Generation. Die kennen noch die Zeiten wo Sie nichts hatten und von damals noch drin haben es konnte irgendwann noch nützlich werden. Was bei unserem heutigen Verschwenderischen Generation und Ihrem Umgang mit Sachen, nicht ganz so leicht nachzuvollziehen ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das Problem ist, wir leben in einer kleinen Stadt (Garmisch), wo nicht so viele Therapeuten sind und die, die es gibt sind wahrscheinlich alle für Jahre im voraus vollgebucht.

0
@WatersZane

Wende Dich an 116117.de das Therapeuten stark gefragt sind ist klar und das man dafür auch was fahren muss sollte selbstverständlich sein. halbes Jahr bis Jahr wird es trotzdem dauern

2

Ich denke, es wird ihm hinterher aber besser gehen.