Kumpel hält seine Katze im Hasenstall, ist das Tierquälerei?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich würde mit ihm Klartext sprechen. Eine Katze braucht deutlich mehr Platz. Vorzugsweise Freigang wenn man ihr das bieten kann. 

Sag ihm in aller deutlichkeit das das Tierquälerei ist. Und er der Katze was zum kratzen bieten muß, dann zerkratzt sie auch nicht alles. 
Wenn er einer Tierhaltung nicht gewachsen ist sollte er lieber ein besseres Zuhause für die Katze suchen.

Ach und wenn er dem nicht nachkommt würde ich mich an deiner Stelle mit dem Tierschutz in Verbindung setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen sind Kletter- und Lauftiere, Jäger die naturgemäß viel Bewegung brauchen., wenn sie wach sind, denn sie verschlafen die meiste Zeit des Tages, aber während der Wachzeit müssen sie sich frei bewegen können. Freigang ist meiner jahrzehntelangen Erfahrung nach lebensgefährlich für Katzen, auch auf dem Lande aber man kann seinen Garten katzensicher einzäunen lassen und die Wohnungsfenster und Balkon ebenso katzensicher vernetzen lassen, hält ein Katzenleben lang. Für das Kratzbedüfnis gibt es zahlreiche Möglichkeiten wie Kratzbäume, Kratztonnen usw. Das Einsperren der Katze in einen Käfig ist auf jeden Fall Tierquälerei und gehört angezeigt! Amtsveterinär und Tierschutz informieren, die helfen diesem Typen auch, einen guten Platz für die Katze zu finden, damit sie aus dieser Gefangenschaft rauskommt. Nicht warten, sofort handeln!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DAS ist definitiv Quälerei ! Das ist eigentlich schon eine Sache für den Amtstierarzt. Wenn er der Katze keine Kratzmöglichkeit ( Kratzbaum / Kratzbrett o.ä.) angeboten hat, darf er sich nicht wundern, daß sie woanders gekratzt hat. Ein wenig Sachverstand gehört zu jeder Tierhaltung dazu.

Leider gibt es keinen "Tierführerschein" - ein Auto darf man ohne Führerschein ja auch nicht fahren...aber das nur an Rande.

Ich würde Deinem Freund ruhig mal ganz bestimmt sagen, daß er die Katze nicht in einem Hasenstall halten darf- ansonsten schaltet sich das Ordnungsamt / Polizei ein- und ggfs. dann eben auch ein Amtstierarzt- und das kann dann auch mal bedeuten, daß dieser ein Tierhaltungsverbot ausspricht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Joa schon sind halt für Hasen gedacht und nicht an Katzen die halt Bewegung brauchen, definitiv wird das die dabei gequält , Red mal mit deinem freund überreden ihn *)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von faunachild
08.02.2017, 19:59

Noch nichtmal für Kaninchen ist sowas geeignet.

1

Das ist definitiv tierquälerei, das arme tier! Dann soll er die katze lieber jemand anderen abgeben, wenn er sie nicht haben will.

Katzen sind keine stofftiere/spielzeuge, auch Tiere müssen erzogen und gut behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Tierquälerei ja. Eine Katze braucht viel mehr Platz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe/r DeinDildo,

Trollstunde ist erst später.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit ihm und hilf der Katze auf jeden Fall. Nimm sie am.besten zur Not selber auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeinDildo
08.02.2017, 19:16

ich versuche sie ihm abzukaufen

1

Der Käfig ist Werder für Katzen noch für Hasen / kaninchen artgerecht. Pure Tierquälerei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dort wird der Katze und dem Halter geholfen:

www.tierschutzbuero.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Boah dein erst? Gib mir mal die adresse dann "rede" ich mit ihm. Ganz freundlich und ruhig versteht sich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeinDildo
08.02.2017, 19:10

wenn ich das machen würde, würde er wohl vom Mob gelyncht werden ...

0

Gib mir die Adresse von dem Unrat, damit ich ihm den Tierschutz auf den Hals hetzen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BerethorOhorn
09.02.2017, 00:04

dummer mensch :D

0

Was möchtest Du wissen?