Kündigung Mietvertrag aufgrund Ruhestörung: Zahlt das Jobcenter weiter die Miete?

6 Antworten

Wenn der Mieter seine Kündigung dem Jobcenter mitteilt,was seine Pflicht wäre,bekommt der Vermieter nach der Kündigungsfrist keine Miete mehr vom Jobcenter überwiesen !!! Ist das Jobcenter in Kenntnis über die Kündigung,hätte er die Möglichkeit sich in der Zeit eine neue Wohnung zu suchen.

Nein, natürlich bekommt er keine Miete mehr. Er hat ja gekündigt. Warum sollte er also noch Anspruch haben auf Miete? Ich gehe auch davon aus, daß der Mieter die Zahlungen stoppen läßt und das Recht hat er ja.

Nein. Kein Mietvertrag, keine Mietzahlung. Wenn derjenige eine neue Wohnung hat, kann er wieder Mietzusüsse beantragen

hartz iv empfänger zieht ohne einhaltung der kündigungsfrist aus und ohne renoviert zu haben. wer zahlt den schaden und wie holen sich das Jobcenter das Geld?

...zur Frage

Jobcenter akzeptiert andere Meldeadresse als Wohnadresse?

Ich möchte gerne weiterhin in meiner Wohnung wohnen bleiben für die das Jobcenter auch Miete zahlt, aber aus bestimmten Gründen offiziell beim Bürgeramt eine andere Meldeadresse angeben. Wenn das Jobcenter mitbekommt, dass meine Meldeadresse nicht die Wohnadresse ist, könnten die damit Probleme haben? Wie und wann würden die das überhaupt merken?

...zur Frage

Fristlose Kündigung durch Vermieter nach erfolgter Kündigung durch Mieter?

Kann ein Vermieter nach erfolgter Kündigung durch den Mieter dem Mieter fristlos kündigen und ihn dann sofort "rausschmeißen"? Oder wie lange dauert das und was passiert da genau, wenn man zB die Miete nicht zahlt, wenn die Kündigung schon läuft ???

...zur Frage

Kann die WEG gegen einen Mieter vorgehen, wenn der Vermieter nichts macht?

In einem 3-Parteien Haus sind zwei Wohnpartien (EG und DG) vom Eigentümer bewohnt. Die OG Wohnung ist vermietet. Der Mieter stört den Hausfrieden massiv durch Beleidigungen der anderen Hausbewohner, Ruhestörungen sowie Müll auf dem Balkon ...

Den Vermieter interessiert das alles gar nicht und er unternimmt nichts, um diese Misere zu beenden, da die Miete von der ARGE bezahlt wird und der Vermieter mit dem Geld eine andere Immobilie finanziert.

Da der Vermieter gar nicht aktiv wird, möchte ich gerne wissen, ob die beiden verbleibenden Parteien der WEG gemeinsam gegen den Mieter direkt vorgehen können?

...zur Frage

Zahlt das Jobcenter die Miete für eine neue Wohnung wenn ich meine selber kündige?

Hallo alle miteinander. Ich habe vor etwas über einem Monat die Fristlose- bzw. Ordendliche Küdigung meines Vermieters wegen Mietrückständen bekommen. Nun haben mein Vermieter und ich eine Ratenzahlung ausgemacht, doch die Fristlose Kündigung ist noch nicht "geheilt". Nun habe ich eine Wohnung gefunden, aber das Jobcenter will die Bestätigung meines Vermieters dass die Fristgerechte Kündigung, trotzt Ratenzahlung, weiterhin bestehen bleibt. Ich will dringend aus dieser Wohnung raus, da es eine Bruchbude ist und ich mich nicht wohl fühle (Regelrecht angstzustände). Da mein Vermieter mir wahrscheinlich nicht diese Bestätigung geben wird, weil er, solange ich die Miete bezahle, weiterhin will dass ich bleibe. Die Mietschulden sind durch ein Missverständniss mit mir und das Jobcenter zustande gekommen. Wenn ich selber diese Wohnung kündige, bezahlt das Jobcenter dann die Miete, und vor allem die Kaution, für die neue Wohnung? Ich bin alleinstehend und habe keine Kinder. Vielen Dank schon mal, ich hoffe mir kann jemand weiter helfen

...zur Frage

Barauszahlung der Miete durch Jobcenter möglich?

Hallo, mein Freund hat derzeit ein riesiges Problem. Es geht um seinen Weiterbewilligungsantrag. Dieser ist am 28.02.2018 beim Jobcenter eingegangen. Es hat sich nichts geändert, es war alles vollständig. Anfang April war dennoch kein Geld da.

Seit drei Wochen rufen wir dort an, werden immer vertröstet, es heißt es passt alles und sie wissen auch nicht warum. Das es seit dem ersten April nur 0,28€ auf dem Konto hat, Wlan, Strom und was weiß ich noch, abgebucht und wieder rückgebucht wurden, ist nur das kleinste Problem. Auch die Miete wurde nicht vom Jobcenter gezahlt. Letzte Woche beim Anruf haben wir noch gesagt, dass jetzt eine Mahnung vom Mieter gekommen ist, dass bis zum 20.04 die Miete mit 2,60€ Mahnbetrag fällig ist. Die Mitarbeiterin beim Jobcenter sagte, bis dahin ist es durch, wir sollen uns keine Sorgen machen. Beim erneuten Anruf gestern, wieder dasselbe Bild: Der Antrag ist immer noch nicht bearbeitet und die Miete wird daher niemals rechtzeitig eintreffen. Leider ist eine fristlose Kündigung und Rauswurs aus der Wohung wirklich nicht ausgeschlossen, da mein Freund schon mal durch das Jobcenter Probleme hatte. Er ist letztes Jahr zum 15.02 eingezogen. Das Jobcenter hat einfach mal die Miete nach Tagen berechnet und nur das gezahlt. Der Vermieter wollte jedoch verständlicherweise den halben Monatsbetrag. Schließlich zahlt jeder andere Mieter im Monat Februar trotz der kürzeren Dauer den gleich Betrag wie in den längeren Monaten auch. Deshalb kam es damals auch schon zu verzögerungen, bis mein Freund dann einfach den Fehlbetrag selbst beglichen hat.

Es kommt gleich noch Teil 2...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?