Kündigung in der Probezeit bekommen sperre vom Amt?

4 Antworten

einen aufhebungsvertrag darfst du nicht unterschreiben. dein arbeitgeber kündigt dich einfach im rahmen der probezeit, weil du zuviel krank bist. wird er dir nicht sagen, er muss ja keinen grund angeben, ist aber wohl sicher der hintergrund.

wenn du alles pünktlich abgegeben hast, wirst du keine sperre zu erwarten haben vom aa.

ok super vielen Dank , es wurde natürlich alles pünktlich abgegeben 

0

Wenn du gekündigt worden bist, weil du Krank warst bekommst du keine sperre, die können Sie dir nur geben wenn du selber Mist machst.

Solange kein Eigenverschulden vorliegt nicht. Krankheit mit pünktlich abgegebenen AUs ist kein Eigenverschulden.

Danke für deine Antwort, Eigenverschulden liegt nicht vor, bin einfach nur Krank geworden und habe mich fristgemäß Krank gemeldet und alle AUs abgegeben beim Chef und Amt , also sollte es keine Sperre geben ?

0

Randstad will Aufhebungsvertrag ich fristgerechte Kündigung

ich bin seid 3 jahren bei randstad beschäftigt, war ein jahr im erziehungsurlaub und bummle derzeit meinen urlaub und überstunden ab, ich habe eine kündigungsfrist von 4 wochen. Randstad will nun das ich einen aufhebungsvertrag unterschreibe, da ich nicht mehr in schichten arbeiten gehen kann und nicht mehr so flexibel bin. ich möchte aber keinen aufhebungsvertrag unterschreiben, da ich dann ja auch ein sperre beim arbeitsamt riskiere, ich bin für eine normale kündigung. ist das mein gutes recht? muss ich einen aufhebungsvertrag unterschreiben? welche möglichkeiten habe ich? das arbeitsamt hat mir leider überhaupt nicht geholfen :-(

...zur Frage

Sperre von Arbeitsamt bei kündigung innerhalb der Probezeit?

Sperre von Arbeitsamt bei kündigung innerhalb der Probezeit

...zur Frage

Sperrzeit beim Arbeitsamt nach Kündigung oder nicht?

Hey, habe mit meinem Chef vereinbart das ich jetzt dort gehe. Bin sehr unzufrieden da der Job mich nicht ausfüllt und ich etwas in eine andere Richtung machen will und der Chef sieht das ein. Ich habe mit ihm geredet und er wäre auch bereit quasi mich von seiner Seite aus zu kündigen ( ZB 3 Abmahnungen schreiben und kündigung ), damit ich nicht die 3 monatige Sperre beim Amt habe.

Aber ist es wirklich so das ich dann keine Sperre habe wenn der mich kündigt? Gibts da Unterschiede was die Abmahnungen betrifft, was sollte er am besten reinschreiben. Denke sowas wie Diebstahl oder so führt zur Sperre?

Oder direkt einen Aufhebungsvertrag? Führt aber zur Sperre da der zu kurzfristig und ohne 4 Wochen Kündigungsfrist besteht oder ?

Ist mir wichtig da ich eine kurze Zeit überbrücken muss mit Miete etc

Vielen dank euch

...zur Frage

Verhängt das amt eine Sperre wenn man während der Probezeit kündigt weil man merkt das man es von den Leistungen her nicht schafft?

...zur Frage

Kündigung Arbeitsverhältniss mit Zeitarbeitsfirma in Probezeit trotz Einsatz?

Hallo,

ich bin zurzeit bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt und in einen Unternehmen eingesetzt das in absehbarer Zeit in Kurzarbeit gehen muss.

Dadurch wird in naher Zukunft mein Einsatz enden laut Firma wohl Mitte Juni.

Nun wäre meine Probezeit bei meiner ZAF zum 16.05.18 ausgelaufen. Also teilte man mir mit das aufgrund des drohenden Einsatzendes man mich jetzt (sicherheitshalber sage ich mal) kündigt zum 28.05.2018 innerhalb der Probezeit.

Nun meine Frage ich wies das man in der Probezeit ohne Angaben von Gründen kündigen darf aber wie ist das bei einer ZAF wenn man einen Einsatz hat also eigentlich kein Grund zum kündigen besteht?

...zur Frage

Abwicklungsvereinarung nach Kündigung - Nachteile?

Ich habe eine Kündigung bekommen der eine Abwicklungsvereinbarung beilag. In dieser Vereinbarung wird mir eine Abfindung eines Bruttomonatsgehaltes angeboten.

So wie ich das verstanden habe wäre es ja nur sinnvoll diese anzunehmen bzw. zu unterschreiben, sofern ich direkt im Anschluss einen neuen Job antrete. Denn wenn nicht und ich unterschreibe, zieht dass eine dreimonatige Sperre beim Arbeitslosengeld hinter sich.

Demnach wäre es ja für mich schlau, diese nicht zu unterschreiben sofern ich keinen Job habe, denn ich müsste meine Krankenversicherung etc. aus eigener Tasche zahlen plus die monatlich anfallenden Fixkosten. Und dieser Betrag der mir angeboten wird, deckt die Kosten nicht im geringsten für drei Monate.

Gibt es sonst noch irgendwelche Nachteile bzw. was ratet ihr mir auf die "Schnelle"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?