küche eingebaut und nun wohnung kündigen

15 Antworten

Du kannst nur auf Kulanz hoffen. Und wirst niemals den Preis dafür bekommen, den Du bezahlt hast. Wenn der Nachmieter damit einverstanden ist, und sie behalten will, kannst Du mit ihm einen Preis aushandeln. Wenn er jedoch eine eigene Küche mitbringen will, hast Du Pech gehabt.

Versuch doch, den Vermieter damit zu ködern, dass er wegen der fast nagelneuen Einbauküche ein paar Euro auf die zukünftige Miete aufschlagen kann. Dann blitzen vielleicht die Eurozeichen in seinen Augen und wenn Du Glück hast, bekommst Du von ihm noch etwas für die Küche. Schlimmstenfalls musst Du die Küche wieder ausbauen und evtl. an die neue Wohnung anpassen lassen. Aber ob sich das lohnt?

Das mußt Du mit Deinem Vermieter klären, würde ich sagen. Ein Recht darauf, das er Dir die Küche ausbezahlt hast Du allerdings nicht, wenn nichts schriftliches vorliegt. Ich würde einen Nachmieter suchen, der die Küche für einen Abstand übernimmt.

Einbauküche in Mietwohnung, ist Nachmieter verpflichtet diese abzukaufen?

Um uns in der Wohnung wohlzufühlen haben wir eine neue Einbauküche bauen lassen. Wegen komischer Maße werden wir sie wahrscheinlich be Auszug auch nicht mehr ausbauen können. Sind die Nachmieter verpflichtet uns die Küche bei Wohnungsübernahme abzukaufen?

...zur Frage

Für oder gegen die offene Küche?

Wenn Ihr es euch aussuchen dürftet würdet ihr eine offene Küche oder eine Küche in einem Raum bevorzugen.

Bei mir ist das so Fall. Eine offene Küche würde den Wohn- und Essbereich sehr geräumig aussehen lassen. Eine Küche in einem zusätzlichen Raum hätte anscheinend einen höheren nutzen.

Jedoch raten mir ein paar Freunde davon ab und sind dafür das ich eine Mauer hochziehe weil sonst die ganze Wohnung nach essen riecht beim kochen.

Welche Erfahrung habt ihr gemacht?

...zur Frage

Wohnungsbrand fristlose Kündigung?

Hallo, bei meinem Freund ist vor paar Tagen die Wohnung ausgebrannt. Wohnzimmer und Küche ist völlig hinüber. Die Brandursache ist unklar, also die Kripo konnte nicht sagen ob es unser Verschulden war oder ein Kabelbrand. Meine Frage ist jetzt, ob man den Mietvertrag fristlos kündigen kann, weil die Wohnung ja nicht mehr bewohnbar ist. Weil eine neue Wohnung ist schon vorhanden, nur er kann halt keine zwei Mieten stemmen. Weiß da einer von euch Bescheid?

...zur Frage

Darf ein ausziehender Mieter den Vermieter zwingen, die Küche der Wohnung abzukaufen?

Hallo,

ich habe folgendes Problem.

Ich habe vor 3 Jahren eine kleine Wohnung in Hamburg gekauft. Ich habe sie renoviert, eine kleine Küche eingebaut und sie dann vermietet. Der Mieter kaufte sie mir (Eigentümer der Wohnung) für 4000 Euro ab.

Der Mieter möchte jetzt wieder ausziehen und möchte, dass ich die Küche wieder abkaufe. Ich habe ihm am Telefon freundlich gesagt, dass ich kein Geld habe und er die Küche an den neuen Mieter verkaufen soll.

Außerdem sagte ich, dass für mich die Küche uninteressant ist, da ich dort nicht einziehe.

Er will aber unbedingt, dass ich sie abkaufe.

Ich sagte ihm, ich habe kein Geld, daraufhin legte er den Hörer auf.

Was soll ich jetzt machen? Soll ich sie abkaufen und dann wieder verkaufen?

Ist es nicht absolut üblich, dass die Küche der neue Mieter mit einer Abstandszahlung vom alten Mieter kauft?

Vielen Dank schonmal!

Wie ist die übliche Vorgehensweise in solchen Fällen?

Grundsätzlich bin ich an einer Lösung mit meinem ausziehenden Mieter interessiert.

...zur Frage

Küche von Mieter ablösen oder nicht?

Ich habe meine Wohnung ohne Küche vermietet und der Mieter hat selbst eine gebrauchte Küche eingebaut.

Nun zieht dieser wieder aus und hat mich gefragt, ob ich ihm die Küche abkaufen würde.

Da ich aber nicht weiß, ob der neuer Mieter diese Küche so will und falls nicht, ich sie dann irgendwie wieder loswerden müsste, möchte ich das eigentlich nicht machen.

Was spräche also dafür, was dagegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?