ksp. Rechtsanwälte 1. Mahnung?

3 Antworten

Ich hatte keinen Brief o. Anruf erhalten das mein Konto immer noch im Minus ist.

Nö, aber emails und das reicht doch, wenn Du weisst, dass Paypal zur Zahlung von Dir beauftragt wurde.

Da Dein Paypal-Konto nun ausgeglichen sein sollte, braucht Dich die Mahnung durch KSP nur noch ablegen, wie auch eventuelle weitere Mahnungen durch KSP. Die Angelegenheit wird erst wieder interssant, wenn Du ein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet werden sollte. Bis jetzt ist ein solches in diesem Zusammenhang nicht bekannt. Wenn das sein sollte, fragst Du wieder hier an.

Ansonsten gebe ich Dir mit auf den Weg: Du magst zwar kein online banking haben, jedoch solltest Du Deinen Kontoauszügen mehr und regelmäßig Beachtung schenken. Geplatzte Abbuchungsversuche werden dort angezeigt.

Heißt die Sache ist erstmal erledigt und ich brauche die Anwaltskosten erstmal nicht bezahlen?

0

Dem ist nichts hinzu zu fügen. Außer vielleicht eines: Hebe dir die Mail von Paypal gut auf, wo drin steht, dass sie einen erneuten Versuch starten. Ggf. ausdrucken und abheften in deinem "Lebens-Ordner" :-)

2

PayPal meinte zu mir das sie den Betrag abziehen werden sobald ausreichen Geld auf meinem Bankkonto ist.

Das hat PayPal garantiert nicht geschrieben. PayPal hat geschrieben, dass Du den Betrag umgehend ausgleichen sollst. Wahrscheinlich hast Du Dir zuviel Zeit gelassen. Bei PayPal darf man überhaupt nicht ins Minus gehen, PayPal ist lediglich ein Zahlungsdienstleister, der Summen von A nach B transferiert, und keine Kreditbank.

Ihr PayPal-Konto ist jetzt im Minus. Gleichen Sie Ihr Konto möglichst bald aus. 

Gegebenenfalls werden wir erneut versuchen, den offenen Betrag einschließlich Bankbearbeitungsgebühr von Ihrem Bankkonto abzubuchen. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Bankkonto für diese Zahlung ausreichend gedeckt ist, um weitere Bankgebühren zu vermeiden. 

Viele Grüße

Ihr PayPal-Team

0
@Domi0000801

Eben, die haben nicht geschrieben, dass sie abbuchen, wenn bei Dir genug Geld auf dem Konto ist, sondern dass Du dafür sorgen sollst, dass Dein Konto gedeckt ist. Und das war es beim zweiten Mal auch nicht. Dann schaltet PayPal ihre KSP-Inkasso-Anwälte ein.

1
@Domi0000801

Anwälte arbeiten nunmal nicht kostenlos. Ist ja alles Deine Schuld.

0
@dresanne

Wen interessiert das, ob Anwälte kostenlos arbeiten oder nicht?

Paypal hat geschrieben, dass sie erneut abbuchen werden. Und das haben sie nie getan laut TE. Damit handelt es sich um Annahmeverzug und jegliche Folgekosten sind ganz grundsätzlich nicht erstattungsfähig.

So einfach ist das.

2

Die Lügen Ich rate dir Zukünftig keine Zahlung über Paypal zu tätigen sondern Rechnung oder Lastschrift ohne Paypal war bei mir auch so haben angeblich Briefe geschickt was garnicht stimmt die Mahnung kriegst du durch die Rechtsanwälte und abgebucht wird auch nicht die Lügen so ein Drecks verein sollte man das Handwerk legen .!'

Hallo, es geht um PayPal und KSP! Wie kann ich damit umgehen?

Mein Konto war bei einer Ratenzahlung nicht gedeckt, also wurde der Betrag mit PayPal bezahlt, quasi ein Vorschuss von PayPal. Nun habe ich einen negativen Saldo auf meinem PayPal-Konto.

Dann habe ich folgende E-Mail erhalten.

"Sehr geehrter Herr **,

wir zeigen an, dass wir die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., vertreten.

PayPal hat uns mitgeteilt, dass Ihr Nutzerkonto einen Negativsaldo von EUR 108,90 aufweist und Sie sich mit dem Ausgleich dieses Betrages in Verzug befinden.

Die geltend gemachte Gesamtforderung setzt sich wie folgt zusammen:

Negativsaldo PayPal Konto EUR 108,90 zzgl. Verzugszinsen seit dem 06.11.2016 i.H.v. 5%-Punkten über dem Basiszinssatz EUR 0,29 Kaufmännische Mahnkosten EUR 20,00 Anwaltsgebühr EUR 58,50 Auslagenpauschale EUR 11,70 Gesamtbetrag EUR 199,39

Wir fordern Sie auf, den Gesamtbetrag von EUR 199,39 so an uns zu überweisen, dass dieser bis zum

05.12.2016

auf unserem unten bezeichneten Konto eingeht.

Mit freundlichen Grüßen

KSP Rechtsanwälte

Dieses Schreiben wurde elektronisch versandt und trägt daher keine Unterschrift."

Weiß jemand wie ich damit umgehen kann? Habe im Netz verschieden Antworten gefunden. Dass man beispielsweise die PayPal Zahlung begleichen kann und der Inkasso Forderung nicht nachkommt.

...zur Frage

Inkasso Gebühre trotz Bezahlung auf falsches Konto?

Hallo Zusammen!

ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen...

Mein Problem ist: Ich hatte in einem Onlineshop einen Artikel für 110€ erstanden und mich das 1. Mal für die Paypal-Rechnung entschieden. Das Paket kam zügig und es lag eine Rechnung mit Kontodaten dabei, an die meine Frau angewiesen hat. Den keinen Vermerk "Bezahlt mit Paypal" haben wir beide übersehen. Es kamen Wochen später eine Zahlungserinnerung und eine Mahnung, die wir für Phishing-Mails gehalten haben, da die Rechnung ja überwiesen war.

Nun haben wir Post vom Inkasso bekommen: Einen Versuch die Sache zu klären ist bei Infoscore-Inkasso ziemlich unfreundlich nieder gemacht worden. Die Forderungen betragen: 110€ + 70,20€ +0,18€. Als wir den Online-Shop kontaktierten, erstatte er auch gleich die 110€ zurück.

Ich schrieb dem Inkasso, das die Forderungen so nicht akzeptiert werden und das kein absichtlicher Verzug zu Stande kam, und das der Online-Shop die Mitschuld trägt, da er Rechnungen mit seinen Kontodaten versendet. Zudem wäre ich bereit für seine angefallene Arbeit, zu der Hauptforderung 25€ + 0,18€ Zins anzuweisen, was ich auch tat. Leider Besteht das Inkasso auf seine gesamte Forderung.

Ich war auch schon in einem anderen Forum, da wurde mir geraten nur die Hauptforderung zu bezahlen und abzuwarten, da ich im Recht bin. Die 25,18€ hätte ich verschenkt. Falls ein Mahnbescheid kommt soll ich ein Kreuzchen setzen und in per Einschreiben zurück schicken.

Wie seht ihr das ?

Was kann alles auf mich zukommen wenn ich die noch ausstehenden 45,20€ nicht zahle? Finanziell?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß, Michel

...zur Frage

Ksp Anwälte fordern 941.03 € wegen negativsaldo bei Paypal?

Durch Wetten bei Tipico habe ich ein negativsaldo bei Paypal in Höhe von 811,80 €. Jetzt fordern KSP Rechtsanwälte 941.03 €. Paypal ist nicht mehr zuständig. Wollte eigentlich Ratenzahlung vereinbaren. Jetzt habe ich aber Angst. Ich bin in der Ausbildung und verdiene nicht viel Geld, sodass ich fast 1000€ zahlen kann. Soll ich mich mit der Ksp in Verbindung setzen? Oder was denkt ihr? Ja ich weiß das es blöd war bei nicht reichlich gedecktem Konto online zu wetten. Brauche nun Lösungsvorschläge. Danke im Voraus.

...zur Frage

paypal anwaltskosten bezahlen?

hallo, und zwar da mein Bankkonto nicht genügend gedeckt war kam ich letzen Monat mit meinem PayPal Konto in ein Minus von 26€. Die ersten 2 Mails hab ich vor mich hergeschoben jedoch hab ich nach erhalten der 3 Mail den Betrag noch am selben tag überwiesen (18.07.2017) Nun zu meinem Problem, Heute (29.07) habe ich einen Brief von der KSP bekommen in der steht, dass sie PayPal vertreten und einen Betrag von 105€ verlangen welcher sich folgendermaßen zusammensetzt: - PayPal 26 - Mahnkosten 9€ - Anwaltsgebühr 59€ - Auslagenpauschale 12€

Der geforderte Betrag ist für mich als Schülerin viel zu hoch und außerdem habe ich die 26€ ja bereits an PayPal überwiesen bevor ich die Mahnung von KSP erhalten habe. Ich wollte hier nachfragen wollte wie ich jetzt am besten vorgehen soll

...zur Frage

Paypal Mahnung zulässig?

Hallo,

Paypal hat am Monatsende einn Auftrsg über 18 Euro ausgeführt. Leider habe ich nicht gewusst, dass mein Girokonto nicht mehr gedeckt war. Jetzt wr ich dafür bei Paypal mit 18 Euro im Minus. Das hab ich aber erst bei eier Mahnung gemerkt. Aus 18 wurden mal eben 96 Euro!

Ist das legal? Dürfen die überhaupt ausführen und ins Minus gehen wenn das Giro nicht gedeckt ist? Wenn ja war mir das nicht klar..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?