Kriminalpolizei macht Fingerabdrücke und Fotos?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Abdrücke werden nicht zwangsläufig auf Dauer gespeichert!

Es gibt bei der Erkennungsdienstlichen Behandlung für Beschuldigte zwei rechtliche Möglichkeiten:

Bei der einen Variante werden Bilder und Fingerabdrücke tatsächlich gespeichert, damit bei späteren Straftaten eine Identifizierung leichter ist.

Bei der anderen Variante werden die Daten nur für das jeweilige Verfahren genutzt und danach gelöscht.

Ohne den Hintergrund zu kennen ist das allerdings schwer zu bewerten.

Für eine Bewerbung muss das kein Ausschlussgrund sein. Das hängt erstmal sehr davon ab, um was es sich für eine Tat handelt, wie die Polizei bei der du dich bewirbst das bewertet und vor allem, wie du selber damit später umgehst und das darstellst.

Wer sagt eigentlich, dass keine weiteren Folgen und keine Anklage kommen? Ich möchte dir ja keine Angst machen, aber wenn dir morgen Fingerabdrücke genommen werden läuft das Verfahren ja offensichtlich noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst also im Rahmen einer Straftat erkennungsdienstlich behandelt.

Ob Deine Bewerbung als Polizistin jetzt noch angenommen werden wird, solltest in der zuständigen Personalabteilung erfragen, da wir hier nichts wissen können über die schwere der begangenen Straftat und wie tolerant die Personalstelle der ausbildenden Polizei reagiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Zeitpunkt der Bewerbung 

  • darfst du nicht rechtskräftig wegen einer Straftat verurteilt sein
  • darf kein Ermittlungsverfahren gegen dich laufen
  • sollte das Führungszeugnis möglichst sauber sein.

Mit diesen und weiteren Voraussetzungen hast du deine Chancen für eine erfolgreiche Bewerbung zumindest gesteigert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an, warum die ED-Behandlung gemacht wird.  Wurde dir nicht die Rechtsgrundlage mitgeteilt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst also erkennungsdienstlich behandelt. Müsste man den Grund dafür nicht eigentlich erfahren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Zucker95 29.09.2016, 17:46

Klar aber habe keine Anklage. War an was beteiligt. Habe gehört dass zur Bewerbung eine saubere Vergangenheit slebstverständlich ist... ist jetzt alles vorbei?

0
Robco 29.09.2016, 17:51
@Zucker95

Kommt darauf an, was es war und wie du beim Einstellungsgespräch später damit umgehst.

0

Ohne einen Verdacht werden sie wohl keine Fotos und Fingerabdrücke von dir nehmen. Also es wird definitiv gespeichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Zucker95 29.09.2016, 17:44

Schon klar dass es gespeichert wird. Aber hat das Auswirkungen auf eine Bewerbung?

0

Was möchtest Du wissen?