Kreissparkasse, wieso sind plötzlich vorgemerkete Umsätze da?

8 Antworten

Ich weiß nicht genau, wie die Spaßkasse es handhabt. Aber generell ist es bei Girokonten üblich, dass es Buchungs- und Wertstellungsdatum gibt. Und das kann mal einen Tag (oder auch mehr, wenn Wochenende dazwischen) auseinander liegen.

In Eingabeformularen für Überweisungen wird üblicherweise der Verfügungsrahmen angezeigt. Das ist etwas anderes als der Kontostand.

Beispiel:

- Guthaben 100 Euro auf dem Konto, seit Tagen keine Bewegungen.

- Morgen 13.06. läuft Dauerauftrag 40 Euro für Strom.

- Heute 12.06. willst Du 30 Euro überweisen.

Dann wird das System Dir ggf. von vornherein nur einen Verfügungsrahmen von 60 Euro für die manuelle Überweisung lassen und auch anzeigen, wenn das Institut weiß, dass eh erst morgen ausgeführt wurde. Und da der auf morgen terminierte Dauerauftrag eben schon berücksichtigt.

Ich vermute, Du kommst einfach mit Kontostand und Verfügungsrahmen durcheinander.

Mit den vorgemerkten Umsätzen wird dir angekündigt das/wann Buchungen getätigt werden. Dann kast du die Möglichkeit für die erforderliche Deckung zu sorgen bzw. geplante Buchungen/Abhebungen zu verschieben. Damit vermeides du kostenpflichtige Rückbuchungen und Ärger mit denen die vergeblich versuchen bei dir etwas ab zu buchen. Die vorgemerkten Umsätze standen schon in deinem Kontoauszug waren aber noch nicht gebucht.

bei den vorgemerkten Umsätzen steht das Datum dabei, wann es vom Konto abgebucht wird. Wenn also die Umsätze vorgemerkt sind, können sie vorher noch nicht vom Konto abgebucht worden sein. Guck Dir das nochmal genau an, da hast Du sicher was falsch gesehen

13

sie wurden mir als abgebucht angeziegt, jetzt stehen sie aufeinmal als vorgemerkt und wollen noch runter

0

Was möchtest Du wissen?