Krankgeschrieben wegen Burnout

3 Antworten

Nur wenn du dauerhaft nicht mehr in der Lage bist deine Arbeit zu machen oder es dem Chef nicht zu zumuten ist dich weiter zu beschäftigen weil do oft fehlst. Grundsätzlich kann man auch wegen Krankheit gekündigt werden. Oder es wird ein anderer Grund gesucht und gefunden.

Hi, so einfach kann dein Chef dich nicht kündigen! Und du darfst auch nicht kündigen.

Du solltest dich mit deinem speziellem Problem mal mit der zuständigen Kammer in Verbindung setzen z.B. IHK oder HWK. Dort gibt es spezielle Ansprechpartner für Azubis´s.

Es könnte z.B. sein, das du jetzt erstmal länger krank (Therapie/Reha) bist, evtl. verschiebst sich der Prüfungstermin um 6 Monate, aber das tut er ja auch wenn du nicht bestehen würdest. (Du hast ein Recht auf mind. eine weitere Prüfung).

Vielleicht kannst du aber auch an den Prüfungen teilnehmen ohne das du aktuell in den Betrieb gehst? Das solltest du eben mit der Kammer besprechen.

Natürlich hast du bei dieser Diagnose/Krankheitsbild keine Motivation zum Lernen usw., das gehört dazu. Vielleicht hat das ganze auch organische Ursachen (Blutwerte) und die ständige, körperliche (?) Überforderung hat auch noch was dazu getan.

Also, du kündigst nicht, du lässt dich nicht (wehrlos) kündigen und versuchst erstmal gesund zu werden. Dann kannst du immer noch Prüfung machen (wenn es jetzt nicht klappt), ggf. kann auch dann noch der Betrieb gewechselt werden (mit Hilfe der zuständigen Kammer).

Ach ja, sorge immer dafür das du eine aktuelle AU hast und gib sie fristgerecht ab! Dann kann dir dein Betrieb nichts.

Aber ich bin doch in der Ausbildung, das muss doch berücksichtigt werden...

Ausbildung vor der Prüfung kündigen?

Hallo erstmal, also ich befinde mich in einer Ausbildung zur Verkäuferin die ich im Sommer beende . Meine Prüfung ist in 2 Monaten . Durch meine Krankheit und paar Fehlzeiten in der Schule werde ich warscheinlich gekündigt und da das Verhältnis und die Art wie mein Betrieb mich behandelt sowas von unangemessen ist halte ich es echt nicht mehr aus ... meine Frage , undzwar falls ich gekündigt werde kann ich trotzdem in 2 Monaten zur Prüfung antreten oder hab ich eine Chance diese Ausbildung trotzdem irgendwie zu beenden , ich nehme mal nicht an das mich nach den Vorfällen und für die paar Monate ein anderer betrieb noch einstellt . Also bitte keine Predigt halten einfach nur eine genaue Antwort darüber ob ich eine Chance hab die Prüfung anzutreten und die Ausbildung mit einem Abschluss zu beenden

...zur Frage

Kündigung der Ausbildung wegen Krankheit?

Hallo liebe Community,

ich bin momentan im zweiten Ausbildungsjahr. Ich bin jetzt seit zwei Wochen krankgeschrieben, und werde evtl die nächsten 16-18 Wochen (4-4,5 Monate) krankgeschrieben sein. Kann mein Arbeitgeber mich deshalb kündigen?

Bzw ab welcher Fehlzeit kann er mich kündigen?

Danke im Voraus.

LG DorianaGray

...zur Frage

Selber Kündigen oder Krankschreiben lassen?

Hallo,ich leide schon seit jahren an Depressionen und nehme Antidepressiva,und jetzt kam der Tag an dem nichts mehr geht,war beim Arzt und der Diagnostizierte mir ein Burnout Syndrom und hat mich Krankgeschrieben,habe es der Leihfirma mitgeteilt und die waren nicht so erfreut ( wie Leihfirmen halt sind ) Nun hat der Arzt zu mir gemeint,falls es nicht besser wird dann soll ich wieder kommen. Ich Arbeite über die Zeitarbeit als Kommissionierer in einer 12 Stunden Schicht,heisst 11 Stunden Arbeiten und 1 Stunde Pause und ich bin so am Ende. Vorher war ich ALG 2 Empfänger vom Jobcenter ( nicht ALG 1 ) Habe überlegt schon selber zu Kündigen weil ich einfach nciht mehr kann und mir dies vom Arzt Attestieren zu lassen,aber ich habe gehört bei eigener Kündigung kriegt man Sanktionen von 30 Prozent von ALG 2.Gilt dies auch wenn ein wichtiger Grund vorliegt wie eben das Burnout Syndrom? Wie ist es eigentlich wenn die Zeitarbeitsfirma mich kündigt,wovon ich ehrlich gesagt ausgehe? Ich muss ja irgendwie meine Miete zahlen. ich weiss nicht mehr weiter

...zur Frage

Könnt ihr mir ein paar Fragen zu einer Burnout Krankschreibung beantworten?

1) wie lange wird man wegen burnout krankgeschrieben?

2) darf ich in dieser Zeit aus dem Haus/in Urlaub fahren?

3) ich möchte meinem Chef/meinen Kollegen nicht die Ursache sagen - möchte aber auch nicht gar nichts sagen, damit es keine Gerüchte gibt - welche Krankheit wäre plausibel für einige Wochen?

4) wenn es länger als 6 Wochen sind, ändert sich doch etwas bei der Zahlung des Gehalts/Krankengeldes, oder?

5) muss ich in dieser Zeit für die Firma telefonisch erreichbar sein? Gibt es eine "Übergabe" meiner Projekte? Dürfen sie Zugriff auf meine Ordner und Mails nehmen?

Bitte Antworten möglichst mit Verweis auf "offizielle" Internetseiten, wo man die Tatsachen nachlesen kann.

Vielen Dank!!:-)

...zur Frage

Krankengeld bei Kündigung während der Probezeit?

Durch einen Umzug habe ich meinen Job gekündigt und fange am 1.4. einen neuen Job an mit 6 Monaten Probezeit.

jetzt habe ich Burnout. Schon länger, ich wusste nur nie, dass es das ist.

Was ist, wenn ich jetzt oder in der Probezeit Monate krankgeschrieben werde ? Kriege ich Geld ? Gehen wir natürlich davon aus, dass die mich grundlos kündigen werden, was sie ja können.

Dann habe ich ja kein Arbeitsverhältnis mehr. Ich kriege ja kein ALG weil ich dem Markt nicht zur Verfügung stehe. Kriege ich Krankengeld von der Krankekasse? Obwohl dann kein Arbeitsverhältnis mehr besteht ? Oder sollte ich das noch diesen Monat erledigen, in meinem alten Arbeistverhältnis?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?