Krankgeschrieben und draußen gesehen! DRINGEND

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Naja, es kommt immer drauf an, warum du krankgeschrieben bist. Wenn du eine dicke Grippe hättest und dein Arzt dir Bettruhe verordnet, du dann aber im Kino gesehen wirst, kann der Chef dich abmahnen. Da du aber nur in der Apotheke warst und frische Luft auch bei Erkältungen gut ist, kann der Chef dir gar nix.

Gesundschreiben musst du dich auch nicht. Du kannst, trotz AU wieder arbeiten gehen. Schau mal hier: http://www.focus.de/finanzen/karriere/arbeitsrecht/tid-13238/arbeitsrecht-irrtum-9-wer-krankgeschrieben-ist-darf-nicht-arbeiten_aid_365921.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Dank für die Antworten, ich werde morgen früh hingehen und mit ihm darüber sprechen... ich bin in der Ausbildung aber nicht mehr in der Probezeit, habe sehr selten gefehlt und mein Chef hat mir an dem Tag wo ich mich krankgemeldet habe noch gesagt das es gut ist das ich mich mal erhole.. mhmmm :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du krank geschrieben bist, bist du krank geschrieben. Krankgeschrieben bedeutet auch nicht, dass man sich Zuhause komplett einschließt. Sofern du nicht öfters krank bist, sodass dein Chef vielleicht misstrauisch werden könnte, solltest du auch Zuhause bleiben. Such am besten nochmal das Gespräch mit deinem Chef und erkläre ihm die unangenehme Situation in der Stadt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein!

Du darfst dich in der Stadt aufhalten natürlich kaffee trinken kommt nicht gut an aber jeder Mensch hat das recht in die stadt zu gehen du musst dich selbst versorgen können und das darfst du auch wenn du krankgeschrieben bist! jeder chef den ich kenne nimmt sich sachen heraus die er nicht darf (es reicht schon zu drohen zumindest bei vielen vorallem bei denen die auf den Job angewiesen sind ) Lass dich nicht kleinkriegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls Du nicht bettlägerig "krank geschrieben" oder mit Deiner Erkältung im Regen an einer zugigen Ecke unterwegs gewesen warst, geht Deinen Chef das gar nichts an und er kann auch keine Konsequenzen daraus ziehen.

Unabhängig davon wird niemand "gesund geschrieben", sondern Du allein entscheidest, ob .Du auch vor Ablauf einer bescheinigten AU wieder zur Arbeit gehst und selbstverständlich wärst Du dabei auch ganz normal versichert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du krankgeschrieben arbeiten gehst, bist du nicht versichert. Du musst vom Arzt bescheinigt bekommen, dass du wieder gesund bist. Und außerdem darf man auch wenn man krankgeschrieben ist das Haus verlassen. Es ist zwar ungünstig, dass die Frau dich "beim Shoppen erwischt" hat, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das ein Grund für eine Abmahnung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
30.06.2013, 23:32

Wenn du krankgeschrieben arbeiten gehst, bist du nicht versichert. Du musst vom Arzt bescheinigt bekommen, dass du wieder gesund bist.

Das ist falsch!

Erstens ist die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung des Arztes ist "lediglich" eine Prognose, an die sich der Erkrankte nicht halten muss, wenn er sich gesund fühlt; d.h. wenn er will, kann er jederzeit wieder arbeiten gehen und ist selbstverständlich versichert; problematisch wird es erst, wenn er dann einen Unfall haben sollte, der mit der vorzeitigen Arbeitsaufnahme in Verbindung gebracht wird.

Und zweitens gibt es keine Vorschrift, die eine Bescheinigung über das "Wieder-gesund-sein" verlangt.

Also zwei Irrglauben, sich sich offensichtlich unausrottbar halten!

0

Krank geschrieben heißt nicht, dass du nicht vor die Tür darfst, du kannst durchaus z.B. einkaufen gehen. Manchmal sagen die Ärzte ja auch, bewegen sie sich...

Du solltest nicht auf der Parkbank mit einem Secherspack gesehen werden, das ist klar, in Kneipen ebenfalls nicht.

Falls du noch krankgeschrieben bist, würde ich nicht hingehen, sprich das ruhig mit der Krankenkasse ab! Doof ist, wenn du noch in der Probezeit bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arzt schreibt dich arbeitsunfähig und nichts anderes. Natürlich ist man draußen, schon um zum Arzt oder zur Apotheke zu gehen. Aber auch ein Spaziergang kann bei einer nicht fiebrigen Erkältung gesundheitsfördernd sein. Teile deinem Arbeitgeber mit, dass du weiterhin krank bist und im Anschluss gerne zu einem Gespräch (in Begleitung des Betriebsrats) zur Verfügung stehst, um die missverständliche Situation zu erläutern. Keinesfalls solltest du arbeiten gehen, wenn du noch krank geschrieben bist, denn das würde den Verdacht deines Arbeitgebers, dass du gar nicht krank bist, nur erhärten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ne Frechheit. wegen einer Erkältung darfst du trotzden raus du bist ja nicht bettlagerig krabk geschrieben. und wenn dein arzt sagt du bist krabk dann ist das so. wenn du so arbeiten gehst obwohl du n gelben hast bist du nicht versichert. lass dich nicht einschüchtern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
30.06.2013, 23:34

wenn du so arbeiten gehst obwohl du n gelben hast bist du nicht versichert.

Falsch!

Siehe Kommentar oben!

1

so weit ich weiss kannst du das haus verlassen, außer du bist bettlägerig vom arzt aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst zur Apotheke und brauchst ja auch ma neue Klamotten oder sowas also...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du keine Bettruhe verordnet bekommen hast, darfst du auch nach draußen.allerdingst nicht so, als wenn du gesund wärst, also shoppen, Eis essen ,im, Biergarten sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja,besser vor der Apotheke "erwischt" als in einer Disco mit reichlich Alkohol.

Ruf deinen Chef an,sage ihm du warst in der Apotheke und bist weiter krank. Arbeiten während der krankschreibung geht nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?