Krankenwagen Transport! Rechnung bekommen! Wieso selbst zahlen?

15 Antworten

Du musst in wirklichen Notfällen nur 10 Euro bezahlen. Aber du hast bei dem kleinen "Wehwechen" einen Krankentransportwagen gerufen, der bei dieser harmlosen Erkrankung nicht von der Krankenkasse bezahlt wird. Du musst nur den Betrag bezahlen. Sei froh, dass du nicht die Feuerwehr / Notarztwagen gerufen hast, dann wären die Kosten noch erheblich höher. Da auch die Fahrerin des KTW auf eine für dich kostensparende Beförderung mit einem Taxi hingewiesen hat, wirst du auch bei Kulanz nicht um die Bezahlung rumkommen.

Naja nen Wehwechen war das meiner Meinung nach nicht! 1: 2 Tage nichts gegessen und nichts getrunken, hätte ja auch kollabieren können! 2: Ob mich nen Taxi überhaupt mitnimmt? War ja nur am brechen?! 3: Hätte ja auch Noro Virus sein können, daher ansteckend 4:Die Dame vom KTW meine zwar mit zahlen aber nicht das es so viel ist!

Naja Mo Anruf bei der Kransenkasse und wehe die übernehmen das nicht , dann bin ich ganz schnell bei einer anderen !

0
@Glaubenskrieger

Erstmal: wenn alle Noro-Virus Erkrankten ins Krankenhaus gehen würden, fehlen zehntausende Krankenhäuser und Milliarden Euro pro Tag fürs Gesundheitssystem. Und zweitens: wird auch eine andere Krankenkasse sich in diesem Fall ähnlich verhalten haben.

0

Ich kann mir nicht vorstellen, dass du den Transport selbst bezahlen musst, dafür hast du deine Krankenkasse. Du hast dichnicht zum Spaß fahren lassen, sondern warst ernsthaft krank, also ein echter Notfall. Ruf deine Kasse an, schildere den Fall und sicher kannst du Unterlagen vorlegen aus dem Krankenhaus, die wahrscheinlich dein Hausarzt anfodern muss.

es ging um einen Krankenhaustransport und nciht um eine Untersuchung also hat der Transporter keine daten von dir erhalten, also bei welcher KK du versichert bist. Die Rechnung geht an dich, du reichst sie bei deiner KK ein und die bezahlt das dann. also mach dir keine Sorgen und geniesse das Wochenende ;-))

Naja der KTW hat meinen Namen, Geb Datum und fragte mich wo ich versichert bin! Die sind aber im Krankenhaus gleich wieder abgehauen ohne ma mit dem Arzt da zu reden. Der hätte nicht ma nen Transportschein ausstellen können oder so.

0
@Glaubenskrieger

er war ja nur sicherheitshalber da um dich abzuholen, falls du was schlimmeres gehabt hättest (Blinddarmdurchbruch oder so). somit ist er gefahren und der reine Transport geht erstmal an dich

0
@tapri

Und du meinst wenn ich das bei der Krankenkasse einreiche zahlen die dass?

0
@Glaubenskrieger

klar. War je gerechtferitg. die zahlen nur dann nciht, wenn unnütz, oder bei grober Fahrlässigkeit. Also z.b. wenn jemand betrunken aufgesammelt werden muss

0
@tapri

Falschaussage... Um einen Patienten einem Krankenhaus zuzuführen muss eine Verdachtsdiagnose erstellt werden. Stark alkoholisiert ist keine Indikation fürs KH. Da jedoch rechtliche Konsequenzen für das Personal folgen können, falls doch etwas mit dem Suffkopp passieren sollte, wird die Verdachtsdiagnose Alkoholintoxikation gestellt. Dies stellt einen Notfall dar, welcher von der Kasse natürlich übernommen wird. Hier jedoch war der Einsatz eben nicht gerechtfertigt. Ein examinierter Rettungsassistent kennt sehr wohl einen Unterschied zwischen Magen-Darm Infekt (Gastroentritis) und einem zwingend, sofort behandlungspflichtigem akuten Abdomen. Die Indikation für einen Krankentransport ist, dass zwingend fachlich ausgebildetes Personal den Transport begleiten MUSS, um gesundheitlichen Schaden abwenden zu können. Dies ist hier einfach nicht der Fall.

0

Was möchtest Du wissen?