krank nach kündigung chef zahlt kein gehalt

4 Antworten

Du kannst ihn nur schriftlich in Verzug setzen. Geh schon mal zum Amtsgericht und beantrage Prozesskostenhilfe. Hast du denn selbst gekündigt?

Mir wurde gekündigt . Kündigungsschutzklage greift nicht und die Frist ist schon abgeloffen.

0

Ich habe vor ca.4wochen gekündigt habe dann paar Tage nach meiner Kündigung magendarm gehabt.Danach habe ich meine Hand zwischen der Tür eingeklemmt,Blutgefäße sind geplatzt.Ich hätte am 01.03 mein Lohn bekommen sollen doch bis heute ist noch nichts auf meinem Konto.Als ich ihn angerufen habe,meinte er er komme sich verarsch vor und hat deswegen rechtzeitig nicht gezahlt!das darf er doch nicht!

Bist Du in der Gewerkschaft? Das wäre am einfachsten, denn dann könntest Du dort zur Rechtsabteilung gehen, und die würde das für Dich einklagen (kostet Dich dann nichts, ist im Mitgliedsbeitrag mit drin).

.

Ansonsten wie hier schon geschrieben: Setze ihm eine kurze Frist:

"fordere ich Sie auf, das ausstehende Gehalt innerhalb von 10 Tagen, Frist beginnend ab Erhalt dieses Schreibens, auf das Ihnen bekannte Konto zu überweisen".

Den Brief schicke per Einschreiben ab - es gibt eine Einschreibeform, bei der Du im Internet verfolgen kannst, wann Dein Brief beim Arbeitgeber eingegangen ist (eine geniale Sache). So weißt Du dann auch, wann die 10 Tage um sind. - Dann nach zwei, drei, maximal vier Tagen muss das Geld auf Deinem Konto sein.

.

Wenn nicht, geh zum Amtsgericht. Bitte um ein Gespräch mit einem Rechtspfleger. Der hilft Dir bei den nächsten Schritten. (Nimm dann alle wichtigen Unterlagen mit.)

.

Viel Erfolg!

Chef zahlt lohn nicht, was machen?

Hallo, ganz kurz: Ich bin krank. Chef sauer auf mich. Bei jedem ist heute Lohn drauf ausser bei mir? Hat er das Recht es mir 1 Woche oder so vorzuenthalten? Oder direkt zum Anwalt?

MfG

...zur Frage

Kündigung einfach so, was tun?

Ich wurde in eine andere Filiale umversetzt und dort war überall Schimmel und es war arschkalt ich habe meinen Chef mehrmals sehr höflich und sachlich gebeten sich der Sache anzunehmen. War dann krank geschrieben weil ich durch die Kälte krank geworden bin wollte am Montag wieder zur Arbeit und erfahre dann das ich gekündigt bin weil ich angeblich frech und unverschämt war und man so nicht mit einem Chef redet. Nun bin ich am Monat umsonst 1h mit dem Zug gefahren und habe 110€ für die Monatskarte ausgegeben.
Die Kündigung soll angeblich am 15.02 rausgegangen sein, habe sie allerdings bis heute nicht erhalten. Wird dann die Kündigungsfrist verlängert? Also bis Anfang April? Was kann ich tun?

...zur Frage

Arbeitgeber beantwortet meine eigene Kündigung mit Gegenkündigung. Wie verhalte ich mich richtig?

Habe am 14.11.2011 diesen Job angefangen, komme aber mit Chef nicht klar, Mobbing. Habe am 12.01.2012 gekündigt zum 31.01.12. Arbeitgeber antwortet mit Gegenkündigung zum 27.01.12, obwohl ich noch 2 Tage Urlaubsanspruch habe. Kann mir jemand sagen, was nun richtig ist? Chef akzeptiert meine Kündigung nicht.

...zur Frage

Kündigung während Krankheit in Probezeit wer zahlt?

Hallo Leute, wenn man während der Probezeit krank wird und vom AG die Kündigung bekommt. Und nach den 6 Wochen weiter krank ist, wer zahlt dann eigentlich ? Die Krankenkasse oder das Amt ?

Das Amt ja eigentlich nicht, weil man ja nicht zur Verfügung steht. Sehe ich das richtig ?

PS. Ich weiß,dass man trotz Krankheit auch gekündigt werden kann, während der Probezeit.

LG Strolchi09

...zur Frage

Urlaubsanspruch - Kündigung in Probezeit - vom 1.1. - 29.1?

Besteht ein Urlaubsanspruch wenn ich am 1.1. in einer geringfügigen Beschäftigung angefangen bin, aber zum 29.1. gekündigt habe?

Ich war zwei Tage krank, das Unternehmen fordert nun eine Rückzahlung, im BUrlG steht mir steht 1/12 nach einem angefangenen Monat zu, das wären 2 Tage. Ich bin ja fast ein Monat da gewesen, habe ich dann Anspruch auf mind 1 Tag?

Die Antwort wird mir aus dem Gesetzt nicht schlüssig.

...zur Frage

Urlaubsabgeltung bei Krankheit in Kündigungsfrist?

Hallo,

ab 2018 gilt ja für den Urlaubsanspruch, bei Kündigung, in der zweiten Jahreshälfte, dass man Anspruch auf den gesamten Jahresurlaub hat. Wenn man aber krank wird, so dass man den Jahresurlaub nicht mehr bei beim alten Arbeitgeber nehmen kann, muss dieser dann diesen Jahresurlaub abgelten?

Vielen Dank für eure Antworten im vorab.

Viele viele Grüße...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?