Kosten fürs Motorradfahren vs. Auto?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine leicht konfuses Frageknäul. Wenn es in deinem Kopf immer so aussieht, puhhh, viel Spaß in der Schule ;o)

Frickeln wir das mal auseinander: Ein Motoradführerschein kostet zwischen 700 und über 2000€. Regional sehr unterschiedlich. Im Bundesdurchschnitt 1200€.

Begleitetes Fahren ist Blödsinn, den gibt es zum Glück beim Mopped nicht.

Den ersten Moitorradführerschein kannst du mit 16 machen. Der A1 erlaubt dir Bikes bis zu 125ccm mit max. 11kw(15PS) . Damit kommt man eigentlich schon überall hin.  Steuern zahlt man bei den 125er keine. Verbrauch liegt bei alten 2t bei über 7L/100km. da kannste auch schon Auto fahren. Moderne 4t dagegen brauchen mit 15PS teilweise unter 3L.  Das bekommst mit keinen Auto auch nur Ansatzweise hin.

Zu dem Video, erst mal cool gemacht ;o)

Das Ding da ist ein Elektro-Trialbike und das ist in Deutschland nicht Straßenzugelassen. Aber wenn dich diese Art von Bikes und dieser Style zu fahren interessiert, da gibt es schon was. Ein mal die GasGas TX125 Randoner und die Scorpa TY125.

Das sind sogenannte Trailbikes, eine Mischung aus Trial und Enduro, mit denen du genau so im Gelände rumturnen  kannst wie jeden Tag zur Schule fahren.

Die Kosten für so ein Bike liegen so bei ca 3000€ gebraucht, knapp 4000€ neu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pixxelgamer
11.06.2016, 19:15

Ja, in meinem Kopf siehts immer so aus wenn ich mir über was Gedanken mach und in der Schule isses eher so ZzZzZzZ... gut zu wissen, Hätte mich auch gewundert aber mir nix gebracht, ich kenn keinen der Motorrad fährt, Das habe ich mittlerweile recherchiert aber danke, Das Video ist nicht von mir falls du's dachtest aber ich finds auch nice, Die find ich schon ganz nice aber ich hab nicht geschaut wie schnell die sind aber 100 sollten sie schon können, Ja, das fände ich gut. Ich üb schon seit längerem auf dem Fahrrad Wheelies und Bunnyhops und Tricks halt, würde aufm Motorrad sicher geil sein, Jo Ja ich hab schon geschaut, bisher fand ich das Kreidler Dice SM 125 ganz nice weils billig is aber trotzdem ganz nett. Danke für deine Antwort!

0
Kommentar von pixxelgamer
11.06.2016, 19:16

Eigentlich hab ichs ganz sauber in Absätze gegliedert.__.

0

Meine Harley Davidson Rocker C braucht im Schnitt knapp 5,5 Liter, mein BMW 330i knapp 6 Liter.

Kosten mäßig macht das nicht viel aus. Kommt halt auch drauf an was du für ein Mopped hast. Wieviel PS, wieviel Hubraum.... entsprechend ist dann auch Verbrauch und Unterhalt. 

Da du mit 18  eh nur den kleine A2 Führerschein machen kannst, ist die Auswahl an Maschinen die du fahren darfst eh eingeschränkt.

Ein Motorrad ist für mich allerdings auch eher ein Freizeithobby, fahr damit mehr auf Harley Festivals oder mit Kumpels in der Freizeit umher.

Motorrad fahren ist zwar eine geile Sache, man sollte sich aber wirklich im klaren sein das du auf dem Motorrad Null Schutz hast. 

Als Motorradfahrer wirst du leicht übersehen, du musst  für andere mitdenken weil ein Fehler von anderen sehr leicht dein Leben kosten kann. Ich hab schon manch bösen Crash und auch schon manch Leichenteil von verunglückten (auch befreundete)Motorradfahrer gesehen.

Dessen sollte man sich bewusst sein, weil wenn du in der Fahrschule mit Angst und voller Hose auf der Maschine sitzt, wird das mit dem Schein nix, zumal der nächste Sturz vorprogrammiert ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

motorrad ist insgesamt schon günstiger.

weniger steuern, weniger versicherung, geringerer spritverbrauch. anschaffungskosten sind auch deutlich geringer.

dafür ist ein motorrad eher ein hobby. wenn es regnet, kalt ist, zu warm ist, du etwas transportieren möchtest,... ist motorradfahren kac ke.

zum thema führerschein:

- kostet in etwa so viel wie der autoführerschein.

- ab 16 jahre: A1 -> 125ccm, max 15PS

- ab 18 jahre: A2 -> hubraum beliebig, max. 48PS

- ab 2 jahre A2 (also 20) oder mit 24 direkt: A -> hubraum beliebig, leistung beliebig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lionrider66
11.06.2016, 14:22

"anschaffungskosten sind auch deutlich geringer."

Das ist Ansichtssache,  manche Bikes kosten das dreifache eines Kleinwagens. Und das ist noch nicht die Oberliga 

0

Also zu erst einmal musst du wissen was du später machst. Ein Auto ist für einen Job prima und man kann Freunde und Gepäck mitnehmen. Wenn du nachher alleine wohnst freust du dich sehr darüber beim Einkaufen ein auto zu haben.. mit dem Motorrad jeden Tag zur arbeit ist umständlich und wenig ratsam. Mach also zuerst B. wenn du dann irgendwann kohle hast kannst du immernoch ein motorrad dazu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Motorrad in dem Video heißt trial bike und dafür brauchst du auch keinen Führerschein, da du sowas eh nur auf Privatgelände bewegen darfst.

Motorradfahren ist alles in allem schon günstiger als Auto, es ist aber eher ein Hobby als eine Methode um von A nach B zu kommen.

Für die Kosten kannst du für Schutzkleidung + Führerschein knapp 2000 einplanen und dann noch eine Maschine....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
11.06.2016, 18:27

Also große Trialbikes sind Straßenzugelassen, da es beim Trial genau wie beim Enduro  Verbindungsetappen gibt.

Dieses E bike, das eigentlich als Trainingsbike für Jugendliche gedacht ist, aber nicht.

0

Ich bezweifele stark, dass man mit dem Motorrad auf Dauer günstiger fährt. Das hab ich schon mal lang und breit dargelegt.

https://www.gutefrage.net/frage/auto-oder-motorrad-was-ist-guenstiger?foundIn=answer-listing#answer-165579114

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
11.06.2016, 18:40

Es ist ziemlich egal was du glaubst. ich weis es aus Jahzehnte langer Erfahrung. Das Auto ist viel teurer.

1

Das ´mit dem Motorrad im Video hat sich erledigt xD ich hätte mal die Beschreibung lesen sollten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?