Koreanische lernen. Wo anfangen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, ich selber habe so angefangen:

Ich habe mir das Buch "Power Sprachtraining Koreanisch" von PONS gekauft (30€) und dann nach dem Buch geübt. Zuerst kam das Lesen, danach einige Wörter, welche aber wahllos im Buch auftauchen, da man unter den ersten Wörtern zum Beispiel Schwimmbad, Hut, Kuh, Banane, Blume und Laut hat. Doch danach würde ich dir raten,  nach den ersten 2-3 Kapiteln im Buch eine Pause zu machen, da es sonnst zu schwer wird, weil dort einige Dinge unvollständig sind, sprich ab dem Punkt mit Datum und Uhrzeit würde ich eine Pause einlegen, da man dir vorher im Buch keine Zahlen beigebracht hat und es sonnst zu schwer ist. 

Dann kann man auch gut erstmal durchs Internet weiter lernen wie zum Beispiel mit dem Youtube Account "Lern Korean with Koreanclas101.com" oder der Website "italki" und sobald du einige Wörter drauf hast und die Zahlen alle kennst, kannst du im Buch weiter machen. 

Lesen lernen ist auf Koreanisch super leicht. Ich hatte es nach 3 Tagen schon total drauf, nur dauerte es etwas, beim lesen, das man auch die genaue Aussprache dabei hin bekommt... 

Koreanisch ist zwar bei vielen Dingen sehr einfach, vor allem da einige Wörter wie Deutsche oder Englische klingen, aber dennoch sind manche Dinge nicht so einfach, wie ganze Sätze, da man je nach Situation für einiges manchmal zich verschiedene Wörter hat... 

Hier mal ein Beispiel:

Willst du "Tschüss" sagen und du und dein Gegenüber gehen beide weg heißt es "Anyeong", gehst nur du weg und dein Gegenüber bleibt heißt es "Anyeongaeseo". Ist aber das Gegenteil der Fall, also das du bleibst und dein gegenüber geht, heißt es "anyeonghiseo" und das verwendet man auch nur bei freunden und bekannten oder der Familie. Wenn man Förmlich reden will oder muss, weil man z.B. mit seinem Chef redet, verabschiedet man sich mit "Ttomanayo" 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall zuerst die Schrift lernen!

Dann würde ich ein paar einfache Sätze lernen + Vokabel, die du dort einfügen kannst. (Begrüßungen, Interessen, etc...)

Dann würde ich zur Grammatik übergehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?