Kontostand und verfügbarer betrag unterschied?

4 Antworten

Salue

Eine Verpfändung heisst ja, dass von Amtes wegen alles blockiert wird, was zu Geld gemacht werden kann. Dies gilt auch für allfällige Kontoguthaben.

Vermutlich hat das Amt verfügt, dass der Betrag von der Bank blockiert wird.

Dein Ansprechpartner wäre vermutlich das Amt, das bei Euch für solche Verpfändungen zuständig ist.

Würdest Du das Konto auflösen, wird Dir daher nichts ausbezahlt, da Null Betrag verfügbar ist.

Erkundige Dich trotzdem bei der Bank. Vermutlich wird man Dich aber an das zuständige Amt verweisen. Die Leute dort können Dir dann sagen, was mit den Geld geschieht.

Es grüsst Dich

Tellensohn

Hallo,

ich habe seit Monaten das gleiche Problem. Habe ein P-Konto und eine Kontopfändung über 164,00 €. Mittlerweile habe ich einen Verfügbaren Betrag von 530,00 € und einen Wertstellungssaldo von 1110,00 €. Von dem Verfügbaren Betrag gehen noch 325,00 € für Miete ab. Vom letzten Monat wurden 747,00 € auf diesen Monat übernommen, ohne dass die Sparkasse die 164,00 € Pfändung gezahlt hat. Ich habe jetzt mal ausgerechnet, dass ich am 01.01.2019 über 900,00€ und der Verfügbare Betrag nur noch bei fast 200,00 € liegt. Warum zieht die Sparkasse das Geld von 164,00 € nicht ein und überweist das endlich?

Normal wird das Geld von den Gläubigern abgezogen. Ich bin mir aber nicht 100% sicher

Was möchtest Du wissen?