Kontopfändung, Terror mit Bank und Gläubiger!

4 Antworten

Ich hatte vor kurzem auch so ein Problem aber nicht mit meiner bank die haben alles unternommen was möglich war und mir auch gesagt was ich vom Gläubiger brauche um mein Konto freizuschalten der Gläubiger hat in meinem Fall 8 Tage gebraucht um mir die nötigen Unterlagen zu Schicken es war die Hölle, aber ich verstehe auch nicht warum die Bank 48 Std. braucht um dies zu bearbeiten als ich alles zusammen hatte ging ich morgens zur Bank und Mittags war mein Konto frei. Hoffe Ihr werdet diesen Alptraum bald hinter Euch haben und vieleicht ist ja jemand hier der ein oder zwei tips geben kann wie Ihr da schnell wieder raus kommt, ich wünsche Euch von Herzen alles gute denn ich weis wie verzweifelt ich war. LG.

Wir haben ja nur richtig Angst davor, dass der nächste Lohn auch eingefroren wird!!!!!

0
@Bobbelina

Wenn Ihr nun ein P Konto habt muss der mindestsatz bis zur Pfändungsgrenze ausbezahlt werden von der Bank das ist gesetzlich so, niemand kann von nichts leben, die Bank darf nur einbehalten was über der Pfändungsgrenze liegt.

0

Das ist eine komplizierte Situation, in der offenbar alles vom richtigen Timing der Einkünfte und Ausgaben abhängt.

Ihr braucht jemanden, der erst einmal eine Übersicht eurer Buchungen (zu- wie abgehende) aufstellt und dann ermittelt, ob ihr überschuldet seid, und festlegt, welche Zahlungen welche Prioritäten erhalten. Beispielsweise die Miete nicht zu zahlen geht gar nicht - alles darf notfalls und ausnahmsweise platzen, aber keinesfalls die Miete. Selbst die ansonsten gutmütigsten Vermieter können da ganz schnell unliebsame Post schicken, und dann habt ihr flugs noch eine Handvoll weiterer Probleme, wie die Notwendigkeit der Wohnungssuche.

Ein Schuldnerberater sollte diese nicht triviale Aufgabe übernehmen, aber die können Wartezeiten von einigen Monaten haben; vielleicht habt ihr einen vertrauenswürdigen Freund, der strukturierte Aufstellungen erstellen kann und etwas finanzielles Grundwissen hat, was dann kombiniert in einen ersten Schlachtplan mündet, der die Zeit bis zum Beratungstermin beim Schuldnerberater überbrückt.

Vielleicht könnt ihr wenigstens Lebensmittel von der Tafel bekommen. Die gibt es sicher auch in eurer Stadt, aber keine Ahnung welche Voraussetzungen man dafür benötigt. www.tafel.de

Hallo ich habe ein p konto und dieses hat eine überzahlung. Nun möchte ich gerne das die Postbank den Betrag der Pfändung an den Gläubiger überweist.?

Hallo ich habe ein p konto und dieses hat eine überzahlung. Nun möchte ich gerne das die Postbank den Betrag der Pfändung an den Gläubiger überweist. War auch auch schon bei der Postbank, aber diese hat mir nur eine Telefonnummer der Pfändungsstelle mitgegeben. Er meinte er könne das von seiner Filiale nicht überweisen, er könnte die Pfändung noch nicht mal einsehen Ich kenne von Bekannten das die einfach zur Bank gegangen sind und ihnen den Auftrag erteilt hat den Betrag zu überweisen. Ist das von Bank zu Bank anders? Habe auch auf zu der Pfändungsstelle angerufen, aber nur Warte schleife ----- Überweist die Postbank bei Überzahlung auch automatisch an den Gläubiger? Wenn ja wie lange dauert das? Hat jemand erfahrung? Lieben Gruss MutterSonja

...zur Frage

Habe ich bei einer Kontopfändung auch ohne P-Konto einen Freibetrag?

Hallo, ich hab da mal eine Frage: Ich habe auf meinem Girokonto eine Pfändung vorliegen. Habe ich auch ohne P-Konto einen Freibetrag zur Verfügung oder muss ich dann das Geld an meinen Gläubiger abdrücken?

...zur Frage

Alte Pfändung reaktiviert?

Hallo zusammen. Ich hoffe hier kann mir jemand helfen, denn ich weiß langsam keinen Rat mehr. Wir haben seit 3 Wochen eine Pfändung auf unserem Konto (ja hätte man vermeiden können, aber das ist ja nun uninteressant). Wir haben direkt mit dem Gläubiger gesprochen und uns wurde gesagt, damit die 4 Wochen nicht ins Land verstreichen, können wir zur Bank gehen und die Zahlung schon jetzt veranlassen. Die Pfändung kam Freitags, das Telefonat hat auch Freitags stattgefunden und Montag sind wir dann direkt zur Bank. War auch alles kein Problem. Uns wurde gesagt, das die Anweisung der Zahlung an die Pfändungsabteilung weiter geleitet wird und es etwa 48 Stunden dauert, dann wäre die Überweisung raus und unser Konto wieder frei. Soweit so gut. Donnerstags waren wir noch mal bei der Bank, weil nichts passiert ist. Die konnten aber nur sehen, das die Pfändung noch drauf ist. Haben dann auch eine neue Telefon Pin beantragt, da unsere alte nicht auffindbar war und wir diese brauchten um bei der Pfändubgshotline anzurufen (sind bei der Deutschen Bank) Samstag kamen 2 Briefe von der DB. Einmal nur die "Bestätigung" das auf unserem Konto eine Pfändung drauf ist. Der 2. Brief war dann die Info, das die Überweisung nicht getätigt werden konnte, weil eine andere Pfändung vorrangig wäre. War natürlich toll an nem Samstag wo man nix machen kann. Wir haben aktuell aber nur die eine Pfändung und konnten uns das nicht erklären. Also Montag wieder zur Bank und nachgefragt. Ja eine Pfändung von 2011 wurde reaktiviert. Diese ist aber schon längst erledigt!!! Mein Mann hatte sich damals mit dem Gläubiger auf Ratenzahlung geeinigt. Die Raten sind auch immer per Dauerauftrag raus, sonst hätte der Gläubiger ja die Überweisung des Gesamtbetrags von der Bank verlangt. Bank sagte, wir müssen uns mit dem Gläubiger in verbindung setzen, das dieser ein Schreiben an die pfändungsabteilung schickt, das die Pfändung erledigt ist. Also hat mein Man angerufen (Unterlagen sind noch alle da) So der Gläubiger von damals hat alle Fälle abgegeben. Auf der Hotline von denen kommt nur, daß man sich an den neuen Gläubiger wenden soll. Gesagt getan. Die haben bestätigt, daß die Pfändung erledigt ist und das sie das Schreiben an die Bank schicken und das wir auch ein Schreiben bekommen. Unser Schreiben kam am 10. an mit der Info, das wir aus der alten Pfändung ein Guthaben von knapp 50€ haben. Mein Mann hat jeden Tag bei der Pfändubgshotline angerufen und gefragt ob der Brief da ist. Nein ist er nicht. Nun kam uns Ende der Woche der Gedanke, das der Brief evtl nicht zugeordnet werden kann, da die Forderungsnummer durch den Wechsel des Gläubigers jetzt eine andere ist. Also hat mein Mann die neue Nummer durch gegeben. Mein Problem ist, das ich langsam kein Geld mehr hab, aber 2 Kinder ernähren muss und sich das ganze jetzt wegen etwas was nicht unsere Schuld ist hin zieht. P-konto bringt uns nix bzw ist nicht möglich, da wir ein Gemeinschaftskonto haben. Was können wir noch machen?

...zur Frage

Konto pfändung - das ganze Geld?

Hallo, mein Konto ist vorerst gepfändet habe dem Gläubiger aber schon geschrieben und gebeten das er einer Ratenzahlung zustimmt und die Pfändung wieder zurück nimmt.

Meine Frage : wieviel darf die Bank dem Gläubiger denn überweisen? Den zu zahlenden und offenen Betrag oder das gesamte Geld auf meinem Konto? Und wenn der offene Betrag überwiesen ist, ist das Konto dann wieder frei?

Danke und lg

...zur Frage

Dringende Frage zur alten Kontopfändung?

Ich habe seit gestern bei der Bank ein vorläufiges Zahlungsverbot eines Gläubigers ausgesprochen bekommen. Ich habe mich allerdings mit dem Gläubiger geeinigt, dass er die Sperre wieder aufheben werde, wenn ich einen Teilbetrag in Höhe von 50 Euro überweise. Diese Überweisung geht ja nur direkt beim Bankschalter. Ich habe alles in Auftrag gegeben und bekam 10 Minuten später einen Anruf von der Bank das würde mit der Überweisung nicht gehen, weil sonst eine ruhende Pfändung wieder aufleben würde. Ich bin aus allen Wolken gefallen da diese Pfändung aus dem Jahr 2006 stammte und längst beglichen wurde. Habe das damals in Raten gezahlt und dann auch nie wieder etwas von dem Gläubiger gehört. Hatte damals meine ich auch einen Brief von diesen Rechtsanwälten bekommen das die Forderung sich erledigt hatte, aber diesen habe ich natürlich nicht mehr weil es schon so lange her ist. Anscheinend haben die damals die Info nicht mehr an die Bank übermittelt. Diese Rechtsanwälte die damals die Forderung eingetrieben hat gibt es nicht mehr und der ursprüngliche Gläubiger hat angeblich auch keine Unterlagen mehr. Was kann ich jetzt machen? Solange die mir aus der alten Sache keinen Erledigungsschreiben an die Bank schicken bekomme ich mein Konto nicht mehr frei. Welche Möglichkeiten gibt es denn da noch?

...zur Frage

Ein alter Gläubiger pfändet das Konto in der Wohlverhaltensphase

Hallo liebe Ratgeber! Ich habe folgendes Problem. Seit 04/2009 befinde ich mich in der Restschuldbefreiung. Alles läuft gut und ich komme meinen Pflichten nach! Heute wollte ich eine Überweisung tätigen, doch der Onlinezugang meiner Bank führte die Überweisung nicht aus, weil das Konto dafür nicht freigegeben sei. Die Bank teilte mir freundlicherweise mit, dass ein Gläubiger aus 03/2008 ein Pfändung hat "wiederaufleben lassen"! Ist das möglich? Darf er das? Ich beziehe zur Zeit ALGII und darf nach auskunft der Bank nicht über das Geld verfügen, solange diese Pfändung dort. vorläge...ist das auch richtig? Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

tollgi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?