Kontaktabbruch Eltern/Schwiegereltern okay?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Gegenfrage:

Darfst du das zulassen, das jemand anderes einen Keil zwischen dich und deine Frau treibt? Du "hast es nie geschafft Contra zu geben, zu deiner Frau zu stehen, deiner Mutter gegenüber zu treten".

Und nun wunderst du dich das deine Frau die Segel streichen will, das Handtuch wirft, diese Ausgrenzung nicht mehr erträgt?

Den Kontakt zu minimieren oder gar ganz abzubrechen, das sollte wenn dann eine gemeinsame Entscheidung sein von euch als Paar. Das geht aber nur wenn ihr absolut übereinstimmt. Ansonsten bliebe noch ein mehr oder weniger guter Kompromiss. Allerdings bleibst du bei einem Kompromiss weiterhin "zwischen den Stühlen stehen". 

Es gab und gibt Paare, die zerbrechen daran das einer der beiden von der Familie (oder einem Teil der Familie) des anderen nicht akzeptiert wird.Es gibt Paare, die halten trotzdem zusammen und ziehen ihre entsprechenden Konsequenzen der gegenspielenden Person gegenüber.
Es gibt Paare, die auf ewig diesen Drahtseilakt vollführen - zwischen normalem Familienleben und den Personen mit denen einer der beiden einfach nicht grün wird.

Alle diese Paare treffen für sich entweder die falsche oder die richtige Entscheidung. Je nach Blickwinkel und persönlicher Situation.

Letztlich muss man selbst herausfinden was einem persönlich mehr zusagt/ mehr bringt - als Einzelperson sowie als Paar.



Edit: Letztlich muss man selbst erwachsen werden, genug erwachsen sein - um zu handeln. Ein "aber die Person manipuliert mich" zählt nicht mehr wenn man erwachsen ist. Man ist alt genug alles abschätzen zu können, sich entscheiden zu können für den einen oder anderen Weg, mit Entscheidungen leben zu können, für die eigene Überzeugung einzustehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

es ist schon klar, dass du deine Mutter liebst. Aber es ist allerhöchste Zeit, dass du dich emanzipierst. Es ist deine Mutter. Sie hat dich erzogen und jetzt hast du eine eigene Familie. Ihr Job ist getan und damit kommt sie hinten und vorne nicht klar. Sie hat wohl irgendwo auf dem Weg vergessen, dass sie dich loslassen muss, damit du deinen Weg gehen kannst. 

Dass du dich so sehr auf die Seite deiner Mutter stellst, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ausser, du hast deinen Abnabelungsprozess auch noch nicht ganz hinter dir. 

Deine Frau möchte sich nicht bevormunden lassen, wenn es um die Familie, die Haushaltsführung oder die Kinder geht. Ist doch vollkommen logisch. Du solltest eher hinter deiner Familie stehen, sonst bist du sie schneller los als du schauen kannst. 

Du liebst deine Mutter ja nicht weniger, wenn du ihr endlich zeigst, dass du nicht mehr ihr kleiner Junge bist. Du solltest endlich deinen Mann stehen. Du bist nicht unwesentlich mit beteiligt, wenn deine Frau eines Tages mit den Kindern weg ist. Du stehst zu sehr unter dem Pantoffel deiner Mutter und aus Angst, sie zu verletzen, machst du den "Ja-Sager" oder sagst von vorne herein gleich gar nichts. 

Du solltest aufstehen, dein Leben in die eigene Hand nehmen und deine Mutter klar in die Schranken weisen. Sie ist nicht die Mutter deiner Frau und euren Kindern. Sie hat sich raus zu halten, da die Kindererziehung, euer Haushalt und eure Ehe nicht ihre Angelegenheit ist. 

Komm in die Puschen und zwar zügig. Sonst ist es zu spät und du sitzt allein wieder bei Mama am Tisch. Ohne deine Familie. 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unaluna2
14.03.2016, 20:08

sehe ich ganz genauso!!!  

1

Du schaffst es nicht, deiner Mutter die Stirn zu bieten? Schreib ihr doch einen Brief, in dem du erklärst, dass der Kontakt zu ihr deiner Ehe nicht guttut und du deswegen den Kontakt zu ihr abbrechen wirst. Und natürlich darf deine Frau dich verlassen, wenn du die ehe durch dein Muttersöhnchen-Spielen kaputtmachst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnubbi136
14.03.2016, 19:06

Ich habe ihr schon einen Brief geschrieben. Darauf hat sie einfach nicht reagiert und so getan als ob nichts wäre. Sie hat mir dann auf einem Familientreffen viel Geld vor allen überreicht, so dass ich nicht ablehnen konnte. Meine Frau und ich hatten aber abgemacht, dass wir von ihr kein Geld mehr annehmen wollen.

0
Kommentar von schnubbi136
15.03.2016, 12:22

Es war wohl ein Missverständnis, wir hatten abgemacht, dass wir kein Geld mehr annehmen, aber ich wusste ja nicht, dass es auch dann gilt, wenn das Geld ein Geschenk zum Geburtstag ist.

0

Das du deine Mutter liebst ist klar.
Leider ist es aber so, dass deine Mutter eine Frau ist, die keine Grenzen sieht und sehen will. Sie respektiert dich null! Warum nicht...?
Das ist mit Sicherheit nicht erst seit gestern so. Du möchtest Friede, Freude, Eierkuchen, um jeden Preis.
Merkst du was? Du bist wütend auf deine Frau...Warum? Weil sie offensichtlich mit Dir und eurem Kind leben will?  Ok, du möchtest nicht wegziehen.
Du hast genau zwei Möglichkeiten :
Erste.... Du sagst deiner Mutter klipp und klar was Sache ist. Sie hat sich deiner Frau gegenüber anständig zu verhalten. Sie hat sich in keiner Weise irgendwie einzumischen. Sie hat sich mit irgendwelchen sms zurückzuhalten. Tut sie es nicht, antwortest du nicht.

Zweite.... Wegziehen

Das möchtest du nicht.... Also bleibt nur die Erste!

Außer...Du möchtest Frau und Kind loswerden dafür aber mit deiner Mutter das alte Spiel weiter spielen.

Denn genau das wird passieren wenn du nicht aufwachst und erkennst was deine Mutter bezweckt!!
Das ist keine Liebe! Das ist der Versuch ihre eigene Leere zu füllen!

Du hast die Wahl. Es ist deine Entscheidung!

PS: ich bin eine Frau und du kannst von Glück sagen, dass deine Frau die Schwiegermutter noch nicht rausgeschmissen hat!
Das hätte ich nämlich getan. Und zwar mit entsprechender Ansage!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich: bei mir war das genauso (bin die Frau). Mein Man hat alles versucht, aber nichts hat geklappt. Dann hat er endlich mit seiner Mutter den Kontakt abgebrochen, aber erst mal hat er sie vor die Wahl gestellt, also entweder mit mir und sich Mühe geben, oder gar nicht – sie hat gar nicht gewählt!!! Wir haben ihr gemeinsam gesagt, sie kann jederzeit zu uns kommen, wenn sie sich mir gegenüber normal benimmt, das hat sie aber bis jetzt (1 Jahr) nicht getan. Mein Mann ist zwar etwas traurig, aber dafür ist unser Leben jetzt so schön, und unsere Ehe gerettet! Ich liebe ihn viel mehr, denn er hat zu mir gehalten! Sollte seine Mutter jemals auf mich zu kommen, werde ich ihr trotzdem wohlwollend die Tür öffnen, ich fürchte nur, dazu ist sie zu stolz...

Ich rate dir dennoch, deine Mutter in die Schranken zu weisen, denn sonst bist du am Ende allein mit ihr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klassisches Problem... wenn du es nicht schaffst, Frieden zu stiften wuerde ich tatsaechlich einen Umzug empfehlen. Den Kontakt ganz abzubrechen waere unfair gegenueber dem Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnubbi136
14.03.2016, 19:51

Unsere Kinder kennen meine Eltern kaum. Nach der Geburt haben sie uns mit Foderungen überhäuft und leider habe ich nur versucht, die Bedürfnisse meiner Eltern zu stillen. Ich habe meiner Frau dann unser Baby weggenommen, um es zu meiner Mutter zu bringen. Ständig hat meine Frau da geheult. Das war vielleicht auch ein Fehler. Meine Mutter wollte es aber so.

0
Kommentar von schnubbi136
14.03.2016, 22:22

Aber ich möchte hier nicht wegziehen. Woanders finden wir garantiert keine Freunde und sind ganz alleine. Außerdem sind da die Mietpreise so hoch. Jetzt wohnen wir in einem Haus, das meinen Eltern gehört umsonst.

0

Darf sie das ?

Nein ernsthaft wenn deine Mutter wirklich so hart an eurer Ehe nagt, dann finde ich es schon okay. Du musst ja nicht ganz den Kontakt abbrechen. Du kannst dich zb. nach 2 Jahren oder so wieder melden. Immerhin ist sie deine Mutter. Aber ein Gesunder sehr großer Abstand ist nicht falsch.

Allerdings finde ich es auch schlecht von deiner Frau, dich zu so einer Entscheidung zu zwingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zaubersterni
14.03.2016, 16:27

Wenn man genug durchgemacht hat, bleibt einem aber manchmal keine Wahl, als sich zu trennen...

1

Sicher darf deine Frau das und sie hat recht!!! 

Trenn dich von deiner Mutter und halte zu deiner Frau. Ich kann euch Männer echt nicht verstehen, was ihr euren Frauen zumutet. Nur weil deine Mutter dich aufgezogen hat, hat sie kein Recht deine Frau nieder zu machen und deine Familie zu zerstören. 

Kannst du nicht einsehen, dass deine Mutter dich besitzen will? Liebe ist das nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann Deine Frau da vollkommen verstehen. Warum lasst Ihr Euch Eure Beziehung bzw. Ehe kaputt machen? 

Wenn Deine Mutter nicht verstehen will, dass Du ihr nicht gehörst, solltest Du ihr das zeigen.
Du kannst einen vorübergehenden Kontaktabbruch starten. Vielleicht reichen ein paar Monate schon, sodass sie sich im klaren wird was sie da anrichtet.
Sie muss nur sehen das es Dir ernst ist. Und das Dir auch Deine Frau und Deine Kinder sehr wichtig sind und nicht nur sie in Deinem Leben einen Platz hat. 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnubbi136
14.03.2016, 16:55

Wir hatten jetzt schon ein halbes Jahr kaum Kontakt, aber meine Mutter hat mich bei jedem Treffen immer wieder dazu gebracht, dass ich Sachen mache, die mit meiner Frau anders abgesprochen waren. Sie manipuliert mich.

0

Da kann ich deiner Frau nur zustimmen. Deine Mutter darf sich doch nicht in eure Ehe einmischen... Das ist echt krass, dass das für dich überhaupt eine Frage ist.... Was soll deine Frau denn machen??? Sich weiter von deiner Mutter erniedrigen lassen??? 

Du scheinst das Problem selbst erkannt zu haben, aber die Lösung wohl nicht akzeptieren zu wollen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnubbi136
14.03.2016, 16:53

Aber meine Mutter sagt immer, dass meine Frau übertreiben würde und zu empfindlich wäre. Ich weiß nicht, wem ich glauben soll. Meine Mutter meint es doch eigentlich nur gut und will helfen.

0

Zieht gaaaaanz weit weg.

Deine Mutter sollte Euch nicht dazu treiben, dass Eure Ehe kaputt geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnubbi136
14.03.2016, 19:44

Ich möchte nicht gerne aus dem Ort wegziehen. Daher bleibt wohl nur der Abbruch.

0

"Dürfen" ? Wer will es ihr verbieten sich von dir zu trennen?

ICH an ihrer Stelle machte es genauso! 

Entweder du hast einen Ars.. in der Hose und stehst zu deiner Frau und widersprichst endlich deiner Mutter oder sie sucht sich einen der kein feiges Mamasöhnchen ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnubbi136
14.03.2016, 16:58

Aber ich liebe meine Mutter doch auch. Das tut doch jeder. Meine Frau ist voller Hass.

1

Du hast das Problem doch klar erkannt. Unter diesen Umständen, wenn deine Mutter nicht zuhört und sich nicht an Grenzen hält, geht deine Ehe kaputt. 

Mache deiner Mutter schnellstmöglich klar, dass dann auch die Enkelkinder weg sind!!! 

Es gibt wahrscheinlich gar keine andere Möglichkeit als eine räumliche Distanz zu schaffen. Da hat deine Frau völlig Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnubbi136
14.03.2016, 16:55

Ich will aber auf keinen Fall aus unserem Ort wegziehen.

0

Ich als Mann, kann deine Frau verstehen. Versucht ein Kompromiss zu finde. Du musst, da es sich um deine Mutter handelt, deine Mutter ein Ultimatium stellen. Entweder Sie behandelt deine Frau vernünftig oder Sie sieht dich und eure Kinder weniger bis gar nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnubbi136
14.03.2016, 17:04

Aber sie ignoriert es einfach und tut als ob nichts gewesen wäre und schreibt Sms, ob ich noch Suppe will, sie hätte welche gekocht. Ich bin dann eher wütend auf meine Frau, dass sie meine Mutter nicht einfach reden lassen kann.

0

Ihre Frau hat vollkommen Recht. Mit wem sind Sie denn verheiratet, mit Ihrer Frau oder Ihrer Mutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zaubersterni
14.03.2016, 16:25

Perfekt auf den Punkt gebracht!

0
Kommentar von Pfirsich2001
14.03.2016, 16:43

Ja eindeutig 👍🏻👍🏻

0
Kommentar von schnubbi136
14.03.2016, 17:03

Ich liebe aber meine Mutter auch. Das ist doch ganz normal. Sie meint es ja eigentlich auch gut. Das sagt sie auch selbst.

0

Was möchtest Du wissen?