Konstante Lärmbelästigung. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, 

das ganze hört sich wirklich furchtbar an. Rein rechtlich könnte es schwierig werden gegen deinen Nachbarn vor zugehen, da die Musik höchstwahrscheinlich zwischen 8-22Uhr so laut ist und nicht vorher oder nachher. 
Wenn ein nettes Fragen nichts mehr hilft und die Nachbarin ihre Musik zum Sport braucht, dann schenkt ihr doch vielleicht ein paar Kopfhörer mit bluetooth wo sie ihre Musik drüber hören kann.

Sollte die Lärmbelästigung öfters vorkommen und wirklich gar nichts mehr helfen, würde ich konsequent die Polizei anrufen (und somit vielleicht riskieren dass alle Nachbarn gegen einen sein könnten) oder mir vielleicht sogar drüber Gedanken machen auszuziehen. Nicht alle Nachbarn sind sooo schlimm. ;) 

Liebe Grüße und vor allem hoffentlich bald ein paar ruhige Tage in der Nachbarschaft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtlich dagegen vorzugehen ist glaube ich schwieriger als man denkt und dauert vermutlich ewig lange. Rein theoretisch könntest du Ohrstöpsel benutzen. Du behebst damit zwar nicht das Problem aber hörst sie dann nicht mehr. 

Weitere Informationen: http://www.gehoerschutz-tests.de/ohrstoepsel/bilsom-303l-ohrstoepsel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das scheint ein Leid vieler Menschen zu sein,das alles so hellhörig ist.

Musst du mal zu mir kommen,da denke ich morgens mein Nachbar steht in meinem Schlafzimmer,wenn der auf Toilette ist und sich fertig macht.Meine andere Nachbarin hört morgens laut Klassik und Trauermusik und ich denke ich bin in einer Gruft und mache aus diesem Grunde auch das Radio laut an 

Da gibt es schlimmeres glaub mir und wenn es dich stört,vielleicht ausziehen?

Aber bei den heutigen Wohnungen die mit Pappe gebaut sind, kann es auch noch schlimmer kommen.

Vielleicht mal den Vermieter ansprechen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?