Komplizierte Bafög Situation, was wird von den Eltern angerechnet?

4 Antworten

Tut mir leid, ich sehe hier keine besondere Härte. Ausgaben für Kredite usw. Interessieren beim Bafög nicht. Es gibt bestimmte Freibeträge z.B. Für den eigenen Lebensunterhalt oder wenn du noch Geschwister hast. Alles darüber wird aber angerechnet. Hast du schonmal deine Daten in den Bafög Rechner im Internet eingegeben? Vielleicht kommt da ja doch was bei raus? Ansonsten bleibt noch ein Studienkredit und/oder Nebenjob.

Ist es nicht eine besondere Härte, wenn das Gehalt der leiblichen Mutter komplett angerechnet wird, obwohl nix im Monat übrig bleibt?

Es wird nicht komplett angerechnet, aber etwaige Schulden, die abbezahlt werden müssen, sollte man auch nicht der Allgemeinheit aufbürden, die ja das Bafög durch die Steuern finanziert.

ist mit Absicht sehr kompliziert gemacht.

Nein, ich finde es sehr übersichtlich

http://www.bafög.de/de/beispiele-183.php

Hi,

deine Situation ist ein Standardfall.

Es zählen nur leibliche Eltern. Einkommen des Stiefvaters, solange er dich nicht adoptiert hat, wird nicht angerechnet.

Das Problem ist bei dir, dass deine Mutter statt ihr Einkommen für ihr Kind und in dessen Ausbildung zu investieren lieber ein Haus kauft, dass sie sich nicht leisten kann und dafür einen Kredit aufgenommen hat bzw. das Haus abbezahlen muss.

Bafög ist nicht dafür da Schulden der Eltern zu unterstützen. Im extrem Fall kann sich sonst jeder ein Porsche, Villa, Yacht auf Kredit holen und dann sagen "ohh wir sind sooo arm, wir können unsere Kinder nicht unterstützen".

Du solltest ein ernstes Wort mit deiner Mutter reden, warum sie ihr Geld lieber in ein Haus gibt statt dich in deiner Erstausbildung zu unterstützen. Du bist nicht schuld, deine Mutter ist es aber.

Ist es nicht eine besondere Härte, wenn das Gehalt der leiblichen Mutter komplett angerechnet wird, obwohl nix im Monat übrig bleibt?

nein. Es ist frech von deiner Mutter, Du kannst Unterhalt von ihr einklagen.

Kann durch so eine Situation auch Elternunabhängiges Bafög beantragt werden? Klar wird das Amt versuchen sich das Geld dann von den Eltern zurückzuholen, aber die haben ja nix.

doch, die haben genug, Geben es bloß für andere Prioritäten aus. Da kann man gut was holen.

Was kann man machen, dass die Eltern nicht belastet werden? Man will ja auch nicht, dass der Bäfög Empfänger nu 20 Euro vom Amt bekommt.

Man will, dass Eltern erstmal an die Kinder denken, die sie auf die Welt gebracht haben statt ihr Geld in andere Sachen zu stecken und man möchte auch nicht, dass Eltern über ihrem Standard leben. Man möchte, dass Eltern sich erst dann was auf Kredit holen, wenn alle ihre Kinder ausbildungstechnisch versorgt sind. Krass gesagt. Es kann auch nicht sein, dass deine Mutter sich lieber ein Haus kauft und am Ende des Monats kein Geld für deine Windeln hatte früher. Erst das Kind, dann irgendwelche Häuser.

Deine Mutter hat keiner gezwungen ein Haus zu kaufen. Sie weiß doch, dass du auch noch eine Ausbildung machen musst. Hat sie an dich gar nicht gedacht?

Du musst mit ihr reden. Leider ist sie dafür verantwortlich, wenn du kein bafög bekommst und sie dich trotzdem nicht unterstützen kann.. Mit 40.000€ brutto könnte sie dich wunderbar unterstützen, aber nicht wenn sie ihr Geld lieber für andere Dinge ausgibt.

Aha, also wenn die Eltern beide arbeitslos sind, dann ist das ok für Dich. Dann darf der Staat eingreifen und helfen. Aber wenn man sein leben lang gearbeitet hat und Steuern ohne Ende eingezahlt hat und dann durch nicht zahlende Kundschaft pleite geht und dann kein Geld mehr hat, dann ist das natürlich was ganz anderes. Das haben sich die Eltern selbst zuzuschreiben. Einfach ein Haus kaufen ohne zu wissen, dass man 10 Jahre später an der Armutsgrenze lebt. In einer schönen Welt leben wir.

0
@enhobeid

das ist nicht unbedingt meine ansicht, aber gesetzsicht. Bafög-sicht. Die sicht, die für dich relevant ist.

wenn du so weiter rummaulst, wird sich auch nichts ändern.

Deine Mutter hat ein super Verdienst. Wenn sie aber statt zu sparen lieber einen Kredit aufnimmt (also ÜBER den eigenen Möglichkeiten lebt) ist deine Mutter schuld an deiner Situation, niemand anders.

Man muss eben auch was zurücklegen oder eben solange sparen bis man sich das Haus ohne große Raten kaufen kann.

an der Armutsgrenze lebt sie mit 40.000€ auch nicht, sie gibt ihr geld nur für anderes aus. Mehr nicht..

Red mit deiner Mutter.

0

comedyla hat recht, so hat sich der Gesetzgeber nunmal das Bafög "ausgedacht". Wenn dir das nicht gefällt, musst du dich an anderer Stelle beschweren.. Hier nützt das nichts...:-/

0

Elternunabhängiges BAföG?1?

Guten Abend zusammen,

Ich erkläre kurz meine Situation, ich bin 23 Jahre alt und habe eine abgeschlossene Ausbildung zum Industriemechaniker und habe nach der Ausbildung noch ein Jahr in einen festen Arbeitsverhältnis gearbeitet. Ich Wohne bereits seit 2 Jahren nicht mehr bei meinen Eltern und werde von ihnen auch nicht finanziell unterstützt (zum einen weil ich es nicht will und zum anderen weil meine Eltern es auch nicht so dicke haben) Nun habe ich beschlossen in diesem Wintersemester ein Maschinenbaustudium zu beginnen und habe natürlich direkt den BAfäg Antrag gestellt, als dieser ,nach 6 Wochen Bearbeitungszeit, wieder bei mir eingetrudelt ist, habe ich nicht schlecht gestaunt, das ich scheinbar keinen Anspruch auf eine Ausbildungsförderung habe....

Meine Eltern verdienen zu viel Geld heißt es, obwohl ich in dem Jahr in dem ich fest gearbeitet habe mehr Geld verdient habe als mein Vater. (meine Muter verdient noch weniger)

Jetzt stelle ich mir die Frage ob ich denn meine Eltern wirklich noch unterhaltspflichtig für mich sind, wenn ich bereits auf eigenen Beinen gestanden habe und auch schon seit mehreren Jahren nicht mehr bei ihnen wohne...

Meine Eltern würden mir zwar Geld geben, wenn ich sie darum bitten würde aber das würde sie (finanziell gesehen) hart treffen. Sie haben 5 Kinden von denen ich der jüngste bin. Meine Eltern zahlen noch immer ein Haus ab und müssen Schulden, von einen kleinen Unternehmen welches mittlerweile pleite ist, bezahlen.

Nun zu meiner Frage(n)

  1. gibt es ein Formular mit dem man dem BAföG Amt die Situation seiner Eltern beschreiben kann ?

  2. ich habe gehört das ich in meiner Situation (abgeschlossene Ausbildung+ Berufserfahrung+ Abitur auf dem 2. Bildungsweg) ein recht auf elternunabhängiges BAföG habe, da meine Eltern laut Sozialrecht nicht mehr Unterhaltspflichtig für mich sind... Ist das wahr ?

Sorry für den langen Text :)

und danke für die Antworten.

...zur Frage

wird der Stiefvater sein Einkommen bei Bafög mit angerechnet?

Meine eine Tochter( 23 jahre) begann am 15 September eine schulische Ausbildung. Sie bekommt harz 4 und wohnt im eignen Haushalt. Nun soll sie Bafög beantragen. Wird ihr Stiefvater im Einkommen mit angerechnet? Der leibliche Vater erhält Harz4 und ich habe 2012 Krankengeld bezogen. Sie erhält das Kindergeld. Muss sie Wohngeld beantragen wegen der Miete? Wäre nett eine Antwort zu erhalten danke mfg Angi

...zur Frage

Was muss ich beim BAföG antrag angeben, wenn mein leiblicher Vater unbekanntist und mein Stiefvater mich nicht adoptiert hat?

Liebe Community,

Ich bin Studentin und möchte gerne BAföG beantragen. Ich habe aber gerade ein Problem mit dem Formblatt 3 und Formblatt 1. Es ist so: Mein leiblicher Vater ist unbekannt ( steht auch so in meiner Geburtsurkunde). Der Mann mit dem meine Mutter verheiratet ist, ist mein Stiefvater, er hat mich aber nicht adoptiert. Jetzt bin ich aber verwirrt wie und wo ich das auf den Formblättern angeben soll.

  1. Formblatt 1, Z. 30 - 33 Mein leiblicher/ Adoptivvater soll angegeben werden: wie gesagt leiblicher Vater ist unbekannt und ich hab keinen Adoptivvater, weil mein Stiefvater mich ja nicht adoptiert hat. Was soll ich dann da hinschreiben.
  2. Formblatt 1, Z. 37 ,,Wenn beide Eltern leben, sind sie miteinander verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft verbunden?" Ja, Nein, dauernd getrennt lebend.
  3. Formblatt 3 meiner Mutter: Wie und wo wird mein Stiefvater und sein Gehalt o.Ä. angegeben oder wird nirgends was angegeben?

Meine Mutter war nie mit meinem leiblichen Vater verheiratet, sie weiß ja nicht mal wer der Vater ist. Was soll ich da ankreuzen..nichts ?

Danke im voraus Leute :)

...zur Frage

Haus des Stiefvaters - Bafög

Hallo! Kurze Frage zum Thema BAFöG:

Ich wohne noch im Haus meines Stiefvaters, er zahlt alleine das Haus ab, lebt aber mit meiner leiblichen Mutter zusammen. Die Ehe ist zerrüttet, aber nicht geschieden.

Ich müsste wegen finanziellen Problemen Bafög beantragen, da ich mir ansonsten mein Studium nicht mehr leisten kann (muss mich ab Oktober selbst krankenversichern und das Kindergeld fällt weg = 264€ weniger). Wird das wohnen bei meinem Stiefvater als wohnen im Haus der eigenen Eltern angesehen, oder bekomme ich trotzdem den Höchstsatz? (meine leiblichen Eltern haben, kaum Einkommen, da er in Ruhestand ist und meine Mutter einkommenslos, da Hausfrau)

Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Nebenjob beim Bafög Amt melden oder nicht?

Hallo Leute, folgende Situation: Ich arbeite seit dem 1.März als Übersetzer im Asylheim und verdiene ca 800euro im Monat bei 15 Stunden die Woche. Ich habe meinen Arbeitsvertrag jedoch erst am 21.3 bekommen und mein erstes Gehalt seit gestern aufm Konto. Nun meine Fragen: Muss ich das beim Bafög Amt melden? Wenn ja ist das schon zu spät? Wird mir davon etwas gekürzt oder darf ich soviel verdienen? Ich darf so wie ich es verstanden habe 4800euro im Jahr verdienen und schließlich sind auch Semesterferien (falls das irgendwas an der Situation ändert mit Ferienjob usw.).

Vielen Dank schonmal!

LG Woody

...zur Frage

BAföG -> Vorauszahlung: Was bedeutet das für mich als Studentin?

Mein Antrag auf Vorauszahlung wurde genehmigt und mein Unterhaltsanspruch geht nun auf die Stadt Hamburg über. Was bedeutet das aber bspw. für meine Mutter - im Bescheid werden da gut 200 € angerechnet, bedeutet das, dass ich weniger Schulden beim Amt aufbaue, weil das BAföG-Amt sich das Geld von ihr holt?

Oder wie läuft das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?