Komplizierte Bafög Situation, was wird von den Eltern angerechnet?

4 Antworten

Tut mir leid, ich sehe hier keine besondere Härte. Ausgaben für Kredite usw. Interessieren beim Bafög nicht. Es gibt bestimmte Freibeträge z.B. Für den eigenen Lebensunterhalt oder wenn du noch Geschwister hast. Alles darüber wird aber angerechnet. Hast du schonmal deine Daten in den Bafög Rechner im Internet eingegeben? Vielleicht kommt da ja doch was bei raus? Ansonsten bleibt noch ein Studienkredit und/oder Nebenjob.

Ist es nicht eine besondere Härte, wenn das Gehalt der leiblichen Mutter komplett angerechnet wird, obwohl nix im Monat übrig bleibt?

Es wird nicht komplett angerechnet, aber etwaige Schulden, die abbezahlt werden müssen, sollte man auch nicht der Allgemeinheit aufbürden, die ja das Bafög durch die Steuern finanziert.

ist mit Absicht sehr kompliziert gemacht.

Nein, ich finde es sehr übersichtlich

http://www.bafög.de/de/beispiele-183.php

Hi,

deine Situation ist ein Standardfall.

Es zählen nur leibliche Eltern. Einkommen des Stiefvaters, solange er dich nicht adoptiert hat, wird nicht angerechnet.

Das Problem ist bei dir, dass deine Mutter statt ihr Einkommen für ihr Kind und in dessen Ausbildung zu investieren lieber ein Haus kauft, dass sie sich nicht leisten kann und dafür einen Kredit aufgenommen hat bzw. das Haus abbezahlen muss.

Bafög ist nicht dafür da Schulden der Eltern zu unterstützen. Im extrem Fall kann sich sonst jeder ein Porsche, Villa, Yacht auf Kredit holen und dann sagen "ohh wir sind sooo arm, wir können unsere Kinder nicht unterstützen".

Du solltest ein ernstes Wort mit deiner Mutter reden, warum sie ihr Geld lieber in ein Haus gibt statt dich in deiner Erstausbildung zu unterstützen. Du bist nicht schuld, deine Mutter ist es aber.

Ist es nicht eine besondere Härte, wenn das Gehalt der leiblichen Mutter komplett angerechnet wird, obwohl nix im Monat übrig bleibt?

nein. Es ist frech von deiner Mutter, Du kannst Unterhalt von ihr einklagen.

Kann durch so eine Situation auch Elternunabhängiges Bafög beantragt werden? Klar wird das Amt versuchen sich das Geld dann von den Eltern zurückzuholen, aber die haben ja nix.

doch, die haben genug, Geben es bloß für andere Prioritäten aus. Da kann man gut was holen.

Was kann man machen, dass die Eltern nicht belastet werden? Man will ja auch nicht, dass der Bäfög Empfänger nu 20 Euro vom Amt bekommt.

Man will, dass Eltern erstmal an die Kinder denken, die sie auf die Welt gebracht haben statt ihr Geld in andere Sachen zu stecken und man möchte auch nicht, dass Eltern über ihrem Standard leben. Man möchte, dass Eltern sich erst dann was auf Kredit holen, wenn alle ihre Kinder ausbildungstechnisch versorgt sind. Krass gesagt. Es kann auch nicht sein, dass deine Mutter sich lieber ein Haus kauft und am Ende des Monats kein Geld für deine Windeln hatte früher. Erst das Kind, dann irgendwelche Häuser.

Deine Mutter hat keiner gezwungen ein Haus zu kaufen. Sie weiß doch, dass du auch noch eine Ausbildung machen musst. Hat sie an dich gar nicht gedacht?

Du musst mit ihr reden. Leider ist sie dafür verantwortlich, wenn du kein bafög bekommst und sie dich trotzdem nicht unterstützen kann.. Mit 40.000€ brutto könnte sie dich wunderbar unterstützen, aber nicht wenn sie ihr Geld lieber für andere Dinge ausgibt.

Aha, also wenn die Eltern beide arbeitslos sind, dann ist das ok für Dich. Dann darf der Staat eingreifen und helfen. Aber wenn man sein leben lang gearbeitet hat und Steuern ohne Ende eingezahlt hat und dann durch nicht zahlende Kundschaft pleite geht und dann kein Geld mehr hat, dann ist das natürlich was ganz anderes. Das haben sich die Eltern selbst zuzuschreiben. Einfach ein Haus kaufen ohne zu wissen, dass man 10 Jahre später an der Armutsgrenze lebt. In einer schönen Welt leben wir.

0
@enhobeid

das ist nicht unbedingt meine ansicht, aber gesetzsicht. Bafög-sicht. Die sicht, die für dich relevant ist.

wenn du so weiter rummaulst, wird sich auch nichts ändern.

Deine Mutter hat ein super Verdienst. Wenn sie aber statt zu sparen lieber einen Kredit aufnimmt (also ÜBER den eigenen Möglichkeiten lebt) ist deine Mutter schuld an deiner Situation, niemand anders.

Man muss eben auch was zurücklegen oder eben solange sparen bis man sich das Haus ohne große Raten kaufen kann.

an der Armutsgrenze lebt sie mit 40.000€ auch nicht, sie gibt ihr geld nur für anderes aus. Mehr nicht..

Red mit deiner Mutter.

0

comedyla hat recht, so hat sich der Gesetzgeber nunmal das Bafög "ausgedacht". Wenn dir das nicht gefällt, musst du dich an anderer Stelle beschweren.. Hier nützt das nichts...:-/

0

Was möchtest Du wissen?