Komparenrolle trotz Krankschreibung, Krankengeld

3 Antworten

Wenn Du eine Komparsenrolle meinst: wenn Du die annehmen kannst, kannst Du auch wieder arbeiten gehen. Du kannst auf jeden Fall Mega-Probleme mit der Krankenkasse und Deinem Arbeitgeber bekommen................bis hin zur Kündigung.

nein, kann ich leider nicht. Bei der Komparsenrolle belaste ich die operierte Stelle nicht, bei meiner anderen Arbeit schon.....wie könnte die krankenkasse das denn hrausfinden? Doch nur, wenn mir was passieren würde oder?

0

Leider kommt so etwas immer raus. Einer verplappert sich und schon ist es passiert. Entweder sie fragen bei der Kasse oder sie lassen es. Denn wenn sie eine Komparsenrolle übernehmen können für 6 Stunden, dann sind sie nicht mehr SOOOO krank, dass sie Krankengeld benötigen.

Wenn dich jemand erwischt, egal was du da tust, dann ist das ein Grund für eine fristlose Kündigung, weil du nicht alles getan hast, um gesund zu werden. Das einzige, was du tun darfst, wenn du krank bist, sind Dinge, die du zum Überleben brauchst (also Essen einkaufen gehen, zum Arzt gehen) oder was die Heilung deiner Krankheit begünstigt (z. B. spazieren gehen). Alles andere kann dir negativ ausgelegt werden.

Bekomme ich automatisch einen Auszahlungsschein für Krankengeld von der Krankenkasse zugeschickt?

...zur Frage

Wie viel Krankengeld bekomme ich im Februar?

Hallo,

bekomme ich im Februar 30 Tage Krankengeld ausgezahlt oder nur 28 Tage?

...zur Frage

Anrufe der Krankenkasse bei Krankengeldbezug?

Ich bin aus der Lohnfortzahlung herausgefallen und bekomme aktuell Krankengeld von der Krankenkasse. Ist das Usus, dass sie mich alle paar Wochen (bisher 2 x innerhalb von 4 Wochen) anrufen und fragen, wie es mir geht? Da ich aus psychischen Gründen arbeitsunfähig geschrieben bin, setzen mich diese Anrufe unter Druck und es geht mir jedes mal schlechter danach. Deswegen schreitet meine Genesung auch nicht schneller voran. Gibt es eine Möglichkeit, diesen Anrufen aus dem Weg zu gehen?

...zur Frage

WWie funktioniert die Auszahlung vom Krankengeld?

Hallo, ich bekomme momentan Krankengeld und habe folgende Frage. Ich bin damaks bis zum 31.01.17 krangeschrieben worden. Da die Auszahlung des Krankengeldes sehr lange gedauert hat, bin ich im Februar schon am 20 zum Arzt gegangen um mir die Krankschreibung zu holen. Daraufhin habe von der Krankenkasse nur 20 anstatt der 30 Tage Krankengeld überwiesen bekommen, weil als Berechnung das Festellungsdatum gilt. Jetzt will ich erst am 27.03. Zum Arzt gehen, damit ich meine 30 Tage ausgezahlt bekomme. Jetzt meine Fragen. Bekomme ich die restlichen Tage vom Februar (10) rückwirkend ausgezahlt? Bekomme ich die 7 Tage mehr ausgezahlt, weil ich ja erst am 27.03. Zum Arzt gehe? Danke

...zur Frage

Krankengeld wenn ich kündige?

Ich bekomme ab nächsten Monat Krankengeld, habe auch noch nicht gekündigt und werde von seitens meines Betriebes auch keine Kündigung bekommen. Allerdings habe ich Freitag mit meinem Chef gesprochen und er meinte zu mir ich sollte mir mal Gedanken machen wie es weiter geht, ob ich dort noch weiter arbeiten möchte. Ich weiß allerdings nicht wie lange meine Therapie geht, dann sagte er ich sollte vielleicht mal darüber nachdenken zu kündigen. Aber bekomme ich dann von der Krankenkasse trotzdem noch das Krankengeld ?

...zur Frage

Wird Krankengeld nach einer Unterbechung weiter gezahlt?

Agenommen ich versäume eine Krankmeldung vom Arzt zu holen , Krankengeld wird dann ja nur bis zu diesem Datum gezahlt. Nun reiche ich weiter pünktlich meine neuen Krankmeldungen ein , bekomme ich dann nach diesen 6 Wochen wieder Krankengeld?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?