Kommt nach 6 Wochen noch was ( Auto ) Polizei kam sich verarscht vor!?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da kommt nix mehr.

Die Polizei macht bei sowas überhaupt nichts von sich aus. Erst wenn du Anzeige erstattest, wird die Polizei aktiv. Also laß es einfach. Und daß die Tussi Anzeige erstattet ist irrelevant, da sie auf jeden Fall Fahrerflucht begangen hat. Und deshalb niemals Anzeige erstatten wird.


Das stimmt allerdings! Da hätte ich in den 6 Wochen schon längst wieder was deswegen gehört. Ich lass es auch! 

Danke für deine hilfreiche Antwort!

0

Zuerst einmal ist das Unerlaubte entfernen vom Unfallort ein Offizialdelikt was bedeutet , das die Polizei ermitteln muss sollte sie von dieser Straftat Kenntnis erlangen .

Durch deinen Anruf , hat die Polizei Kenntnis erlangt und ermittelt nun , oder auch nicht ! Denn da du als vermeintlich geschädigter keine Strafverfolgung wünscht ( keine Anzeige erstattet ) wird das wohl eher erfolglos eingestellt .

Und nein , wenn du keine Anzeige erstattest bekommst du auch keinen Bescheid ob und wie das verfahren verläuft .

Sollten die Beamten wieder erwarten doch jemanden ermitteln , so würdest du als Zeuge befragt werden . Ansonsten hörst du nichts mehr zu diesem Vorfall.  

Alles klar. Aber nach was soll die Polizei ermitteln?  Die haben meine Schäden nicht notiert.  Ging dann ja auch nichtmehr alles behoben. Mein Außenspiegelglas War ja gerade mal kaputt. 

Die fangen doch zuerst mit ermitteln an wenn eine Anzeige aufgegeben wurde. 

Denke auch mal, werde von dem Fall nichts mehr hören. 

0
@Firewave1

Die fangen doch zuerst mit ermitteln an wenn eine Anzeige aufgegeben wurde. 

Das ist ein Irrtum dem viele unterliegen . Bei einem Offizialdelikt ermittelt die Polizei wenn sie von einer Straftat Kenntnis erlangt . Wie auch immer .

Aber nach was soll die Polizei ermitteln

Nun ja , evtl. hat ja jemand anderes etwas mitbekommen man weiß ja nie .

Ging dann ja auch nichtmehr alles behoben. Mein Außenspiegelglas War ja gerade mal kaputt.

Du weißt ja was repariert wurde und wie hoch der schaden war .

Aber in denn meisten fällen wird da niemand ermittelt  

0
@Lkwfahrer1003

Nun ja , evtl. hat ja jemand anderes etwas mitbekommen man weiß ja nie .

Es gab zu 100 Prozent keine Zeugen! Das ganze hat sich auf einer Dorfstraße abgespielt! Sie saß alleine im Auto und ich auch! Aussage gegen Aussage! 

Man muss aber doch den Schaden nachweisen?  Wenn keine Schäden mehr sind ... kann ja im Endeffekt jeder irgendetwas behaupten bzw angeben?  

Und mich interessiert noch was ... 

Zum Beispiel ( Gedankenspielerei ) 

Die flüchtige meldet sich nach 2 Monaten und gibt an ich hätte Fahrerflucht begangen! Wie läuft das dann ab! Ich kann ja nix beweisen, dass ich gewartet habe! 

Nach wie viel Monaten wird überhaupt sowas bei Akte gelegt von der Polizei! ?

Habe seit dem Telefonat vor 6 Wochen  von Polizei nichts mehr gehört! 

Weil der Beamte zu mir sagte vor 6 Wochen am Telefon! Wenn ich Anzeige gegen Unbekannt stelle! Müssten die gegen mich nach Fahrerflucht ermitteln!? Weil ich zuerst nach 5 Tagen dort angerufen habe und gesagt habe das die abgehauen ist.

0

Also wenn du 30 min gewartet hast ist das keine Fahrerflucht mehr.

Kannst dir da ja kein Zelt kaufen und ne Woche da campen.

aber die Polizei geht denke ich mal auch den geringen Weg des Widerstandes und wenn sich keiner meldet werden die nichts machen ... wenn einer Fahrerflucht begangen hat dann die Olle.

Das sehe ich genauso. Haben ja nicht mal meinen schaden aufgenommen. Weil ich ja keinen hatte und das Außenspiegelglas für 15 euro gekauft habe. 

0

Ist es möglich, einen kleinen Unfall noch 5 Tage später zu melden?

IN einer sehr engen Durchfahrtstraße mit regem Verkehr hat mir ein Fahrzeug im Vorbeifahren den Außenspiegel der Fahrerseite abgefahren, Spiegel zerbrochen. Man sollte dort fast Schritt fahren, dieses Fahrzeug kam mir jedoch sehr flott entgegen und ich hatte schon von weitem Bedenken ob das gut geht. Mit lautem Knall war der Spiegel kaputt, das Fahrzeug fuhr aber einfach weiter ohne zu drosseln. Ich stieg kurz aus, entschied aber zu wenden und hinterher zu fahren. Kurz darauf sah ich eine Frau aus dem Auto zum Marktstand laufen, kein Blick zurück zum Unfallort. Ich hupte mehrmals, damit sie nicht fort lief. Ich stellte ihr dar, dass sie meiner Meinung nach viel zu schnell war und außerdem einfach fortgefahren sei. Nun war sie sehr in Eile wie sie betonte, müsse arbeiten, wir würden uns aber einigen können. Ob ich auf die Polizei be stehe. Tat ich leider nicht. Austausch der Nummern. Sie selbst hat nie angerufen. Auf meine Bitte den Schaden einfach der Versicherung zu melden kam dann, dass das Auto ihrem Ex sei, mit dem sie Schwierigkeiten hätte. Sie würde sich aber nach Rücksprache mit ihm melden. Nach einem weiteren erfolglosen Anruf versprach sie Montag 14 Uhr Rückruf. Wieder nichts. Abends war sie dann abweisend und meinte, sie hätte sich erkundigt, jeder solle selbst für seinen Schaden aufkommen. Ich ärgere mich sehr darüber, denn bei langsamer Fahrt wäre die Kollision vermeidbar gewesen und außerdem hat die Dame sich zügig vom Unfallort entfernt und sich auch anschließend nicht korrekt verhalten. Kann ich das heute noch anzeigen? Ist das noch Fahrerflucht, wenn wir Nummern ausgetauscht hatten? Wer kennt sich mit der Rechtslage aus? Vielen Dank! A.Franz

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?