Kommt man bei einen Chirurgen auch ohne Termin und ohne Überweisung daran oder was benötige ich dafür?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Chirurg diagnostiziert üblicherweise nicht, sondern setzt die Diagnose eines anderen Arztes chirurgisch um.

Insofern brauchst du erst mal die Diagnose eines anderen Arztes, der dich dann an einen Chirurgen überweist, der dann wiederum die entsprechende Operation vornimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barbdoc
25.11.2016, 15:31

Chirurgen sind durchaus nicht die Ausführungsgehilfen anderer Fachgebiete. Du würdest dich schön bedanken, wenn du mit einem gebrochenen Bein erst zur Diagnostik zum Allgemeinarzt oder Internisten müßtest.

0

Je nach schwere der OP und ob du privat oder gesetzlich versichert bist, kann es nach der Überweisung durch einen anderen Arzt (Hausarzt, etc.) zwischen einigen wenigen Tagen und Monaten dauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es sich um einen Notfall handelt, dann brauchst Du natürlich keinen Termin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du privat versichert bist, brauchst du keine überweisung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt jetzt darauf an, ob es sich um einen Notfall handelt.

Wenn nicht - dann N E I N

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst erst eine Überweisung, dann machst Du beim Chirurgen Deiner Wahl einen termin aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?