Kommt die Polizei, wenn mein Auto auf Privatbesitz zugeparkt worden ist?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wenn es die Nachbarn sind kannst wohl dort ein ernstes Wort mit denen sprechen. Rufst du die Polizei und die läßt das Fahrzeug abschleppen zahlst du die Rechnung und kannst sie von dem Verursacher eintreiben. Darauf kannst du evtl. lange warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Else01
04.10.2011, 12:29

Es ist teilweise jemand aus der Hausgemeinschaft, der seinen Einstellplatz hinter dem Haus hat (man muss da um eine Ecke manövrieren) und er hat einen sehr großen Jeep und ist eben der Meinung, dass er mich zuparken kann, wenn er mal nur für ne halbe Stunde zuhause ist! Man kann nicht mit ihm reden,er sieht nur sich und fühlt sich immer im Recht! Jetzt ist die eine Nachbarin, die immer neben uns im Doppelcarport parkt im Urlaub und hat ihm den Platz zeitweise überlassen. Jetzt parkt seine Frau mit Kleinwagen hinten und er stellt sich mit seinem fetten Jeep in das Carport und ich kann nicht in mein Auto einsteigen, nur wenn ich über den Beifahrersitz rüberkrabbele! Jetzt bin ich halt am Überlegen was ich machen kann, wenn er auf eine Ansage, dass seine Frau mit dem Kleinwagen doch bitte da parken soll, da ich sonst nicht in mein Auto komme und er es so nicht mach (wovon auszugehen ist) machen kann. Ob ich mich dann halt in die Mitte stellen kann und er mich daraufhin sicherlich zuparken wird, wie es dann weitergehen könnte, deshalb die Anfrage! Denn er hat auf diesen Carportplatz ja keinen Rechtsanspruch ,nur ein kurzes Nutzungsrecht während der Urlaubsabwesenheit der Nachbarin! Aber er kann doch dann trotzdem nicht so parken, dass ich nicht mehr in mein Auto komme! Bin unsicher! :-(

0

Die Polizei kommt nur, wenn die öffentlichen Strassen und Plätze blockiert sind. Sonst musst du selbst einen Abschleppdienst kommen lassen und bleibst meist auf den Kosten sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte den Fall auch schon mal. Du kannst das Fahrzeug abschleppen lassen. Allerdings musst Du das erstmal selbst bezahlen. Kannst das Geld dann vom Fahrzeughalter zurückfordern. Wenn der sich aber weigert, musst Du vor Gericht gehen. Und das ist ein langer Weg. Ich hab's mit nem freundlichen Zettel versucht. Hat geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Privatsache, da kommt die Polizei wenn nur, wenn es denen sehr langweilig ist.

Problem beim abschleppen ist es, an die Kosten zu kommen, denn der Halter, oder auch der Abholer, oder auch der der zum leeren Parkplatz kommt, muss nicht zwangsläufig der Verursacher sein und da kannst du als Privatmann ziemlich lange deinem Geld hinterher laufen.

Am besten ist immer noch ein Sperbügel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dir den Stellplatz Gemietet hast, darf dich auch keiner zuparken, dann kannst du ihn/sie Abschleppen lassen und dir die Kosten erstatten lassen. Viele Zahlen aber nicht und dann musst du dann doch noch vor Gericht e.t.c

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst gleich den Abschleppdienst rufen, musst diesen aber auch bezahlen - in der Hoffnung, dass du später dein Geld wieder bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie den Halter des Fahrzeugs kennen und erreichen können. Kommt mit Sicherheit die Polizei nicht! Manchmal helfen freundliche Worte mehr, wie staatliche Gewalt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest es abschleppen lassen und kannst dir die Kosten von dem Fahrzeughalter erstatten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf die Polizei. Diese rufen dann den Halter des Autos an und bitten ihn dieses wegzufahren. Wenn er nicht zu erreichen ist, kannst Du das Auto abschleppen lassen. Die Kosten dafür zahlt der Autohalter.

Das ist dein gutes Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amoebe
04.10.2011, 12:24

Der Autohalter muss zunächst garnichts zahlen. Wenn DU den Abschleppdienst beauftragst, zahlst DU auch erstmal die Kollekte. Die Kosten darfst du dann selbst beim Halter einklagen. Es kommt allerdings auch noch drauf an, ob es öffentlicher Grund ist, auf dem das Auto falsch parkt.

0

Wenn du die Polizei rufst, kommen die wahrscheinlich garnicht.

Rufst du den Abschleppdienst, musst du ihn zunächst zahlen und dann vom Zuparker das geld zurückfordern.

Ruf das Ordnungsamt eurer Stadt an.

die haben auch Außendienstmitarbeiter, die kommen und helfen dann.

Wenn es Anwohner aus eurem Haus sind, kennst du sie doch sicher. Klingel bei denen Sturm und verlange das sie das Auto wegfahren.

Drohe ihnen für das nächste Mal mit Abschleppen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lhucretia
04.10.2011, 12:28

Najaaa der erste teil ist ja ganz ok das kan ich unterschreiben aber warumgleich agressiv werden?

Erstmal schauen zu wem der wagen gehört und versuchen esfriedlich zu lösen

0

Du musst die Kosten für den Abschleppdienst vorstrecken und versuchen die zurück zu bekommen. Klingel lieber bei dem Störer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Abschleppdienst rufen und bezahlen, Fotos machen und das Geld einklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sollte die Polizei tun ? Du könntest dem Falschparker alle Reifen Luft ablassen. Der würde nie mehr jemanden zuparken !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abschleppen lassen , mit den Kosten gehst du aber in Vorlage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es jemand aus der Hausgemeinschaft ist, ist es doch einfacher da zu klingeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?