Komma vor wenn

6 Antworten

Beide Sätze müssen ein Komma nach dem 1.Wort haben - auch wenn sie syntaktische Krüppel sind. Die Konjunktion "wenn" leitet einen Nebensatz ein, aber Nebensätze können (eigentlich) ohne Hauptsätze nicht sinntragend existieren. Und bei dir sind die Hauptsätze zu 1 Wort geschrumpelt, d.h. (eigentlich) keine.

Trotzdem,die Regel ist die für Satzgefüge: HS - KOmma - NS

bei der ersten Variante gehört auf jeden fall ein komma vor das "wenn". bei der zweiten bin ich mir nicht ganz sicher aber ich glaube auch da gehört eins hin.

lg

"wenn" ist eine untergeordnete Konjunktion. Das heißt, es verbindet Haupt- und Nebensatz, die eben nicht gleichwertig sind. Und eine der Kommaregeln lautet, zwischen nicht-gleichrangigen Sätzen gehört ein Komma.

bei 1. auf jeden, bei 2 bin ich mir nicht sicher, ich denk am da geht beides ;)

Wenn du bei beiden Sätzen ein Komma setzt, machst du es jedenfalls richtig.

Was möchtest Du wissen?