Komische Flecken auf der Kleidung nach dem waschen?

7 Antworten

Aus der Anleitung meiner Waschmaschine: Hinweis “Fettläuse” Es kann vorkommen, dass die Wäsche - z.B. wegen zu geringer Waschmittelzugabe - nach dem Waschen
dunkle Punkte (sog. “Fettläuse”) aufweist.
Um diese zu entfernen, sollten Sie die Wäsche noch einmal mit erhöhter Waschmittelzugabe waschen, bevor Sie sie trocknen.

Liebe MrsSenselesss,

Leider haben viele Leute ein ähnliches Problem – Flecken nach dem Waschen – aber woher kommen diese nun?
Du hast das Problem jetzt nicht so detailliert beschrieben...

Es gibt Faktoren von außen = extern (was man zur Wäsche gibt) und Faktoren von intern (die Waschmaschine selbst), welche diese Flecken verursachen können.

Hier aber unsere Tipps, damit du dein Problem beheben kannst

Externe Ursachen:
- Rückstände von Weichspüler => daher zukünftig besser darauf verzichten.
- Rückstände von schlecht ausgespültem pulvrigem Waschmittel => das darin enthaltene enthaltenen Zeolith=Wasserenthärter ist dafür verantwortlich => deswegen besser flüssiges (Color-) Waschmittel verwenden
oder das Pulvermittel geringer dosieren. Aber: für weiße Wäsche am besten IMMER Pulver verwenden.
- Es handelt sich bei den Flecken um sogenannte Fettläuse: dann wurde das Waschmittel unterdosiert und sollte der Wasserhärte angepasst werden.

Interne Ursachen beheben (Flecken durch Waschmaschine verursacht):
- Grundreinigung der Waschmaschine, etwa mit dem Dr. Beckmann Waschmaschinen Pflege Reiniger(http://www.dr-beckmann.de/haushaltsreinigung/fuer-geraete/waschmaschinen-pflege-reiniger/?et_cid=3&et_lid=2)
- Entkalken mit einem geeigneten Maschinenentkalker ( ‘Entkalker-Tabs’ sind eigentlich Wasserenthärter-Tabs– und die helfen nicht, den seit langer Zeit entstandenen Kalk zu entfernen). Hier wäre etwa ein Produkt wie der Dr. Beckmann Maschinen-Entkalker durchaus sinnvoll – damit wird die Maschine rundum und tiefenrein entkalkt.
- Die Maschine hygienisch und intensiv von allen Rückständen reinigen: mit dem Dr. Beckmann Waschmaschinen-Hygiene-Reiniger, hier mal genauere Infos dazu:

https://youtube.com/watch?v=0AThsGZAw8U

Anwendung ist dann aber bei einer möglichst hohen Temperatur (ab 60 °C – hier möglichst 95 °C) durchzuführen.

Wir wünschen dir ganz viel Erfolg im Kampf gegen die undefinierbaren Flecken!

Herzliche Grüße

Isabelle vom Dr. Beckmann Experten-Team


Du solltest weniger Waschpulver oder besser noch flüssige Waschmittel benutzen.

Du kannst diese Flecken mit heissem Wasser rauswaschen, denn das sollte gehen. Ein anderer Trick wäre, die Wäsche am Schluss mit Essig spülen, der Geruch verfliegt schnell, aber solche Waschmittelrückstände sind dann weg.

Besorge Dir mal nen Maschinenreiniger für Deine Waschmaschine und lass den durchlaufen und reinige dann auch die Fächer wo das Waschmittel reinkommt und das Flusensieb.

Danke, für die Tipps, werde ich wohl mal ausprobieren

0

alles ist möglich, temperatur nicht richtig eingestellt, zu viel waschpulver. eine gründliche entkalkung kann auch helfen

Was möchtest Du wissen?