Kokosöl auswaschen :(

6 Antworten

Also mein Haaröl muss man gar nicht auswaschen. Man braucht auch nur zwei oder drei Tropfen, das reicht dann für meine ganzen Haare (knapp über Bauchnabel) Ich benutze das Haaröl von Balea (bei DM für 3 Euro), es ist super ergiebig, macht schöne glänzende Haare und riecht supi :D Aber jedes Haar ist anders, ich musste Ewigkeiten suchen bis ich was gefunden hatte, was für meine Haare geeignet war.

Ich mache sowas nur in Spitzen und Längen, gar nicht an den Ansatz und lasse es über Nacht einziehen. Am nächsten morgen sieht man das gar nicht mehr. Aber ich hab auch sehr poröses und heller gefärbtes Haar....das saugt das Öl richtig auf ;-)

Ich machs mit auf die Kopfhaut da sie ziemlich trocken und gereizt zurzeit ist, wegen der hitze.. glaubst du wenn ich etwas weniger öl nehme und es dann genau wie du die Nacht einwirken lasse, mein Haar es vielleicht besser aufsaugen würde? Und danke für die Antwort! :))

0
@idwb21

Also speziell für die Kopfhaut würde ich mal ein Haarwasser o.ä. versuchen. Bekommst du in der Apotheke oder Drogerie evtl. auch bei Spinnrad oder so. Gibt es auch extra für trockene Kopfhaut. Sollte bestenfalls ohne Alkohol sein und wenn es im pH Wert 5,5 hat am Optimalsten.

Wenn du es mit Öl versuchen willst, für die Kopfhat eignet sich gut Olivenöl. Aber das dann so gut es geht NUR auf Kopfhaut aufbringen und auch über Nacht einwirken lassen. AM nächsten Tag dann mit einem pflegenden Shampoo auswaschen. das würde ich aber machen, wenn du morgens nicht zur Arbeit musst, falls das Haar danach doch noch fettig erscheint....

0

Das ist normal. Wenn ich Öl in den Haaren habe, dann muss ich 2-3 Mal meine Haare waschen. 1 Mal reicht leider nicht.

Aber lass dich nicht abschrecken. Öl ist wirklich gut für die Haare.

gut, wann werd ich das nächste mal öfter shampoonieren, Danke! :D

0

Hallo, besser spät als nie die einfache Lösung des haarigen Problems:

Erst einmal - Kokosöl ist ein wunderbarer Feuchtigkeitsspender und nachhaltige Pflege für jedes Haar und jeden Haartyp. Die richtige Menge und Anwendung machen den Unterschied und erspart es, mit viel Shampoo oder gar Essig oder Zitrone (NOGO! Omas "Tipp" glättet nicht, sondern raut die Haarschuppen auf!) diese Pflege wieder zunichte zu machen.

Bin belustigt wenn ich Klagen über fettige Haare nach der Anwendung und dem Versuch lese, das Ganze mit lauwarmem Wasser auszuspülen. Wer kommt schon auf die Idee, fettige Teller nach dem Essen bloß mit lauwarmem Wasser wieder sauber zu kriegen?! Wahrscheinlich niemand. Wie soll das dann bitte mit den Haaren funktionieren? Gar nicht. Mission impossible.

Habe viele lange blonde und nicht allzu dicke Haare. Einmal die Woche erwärme ich ein ganz klein wenig unraffiniertes Bio-Kokosöl in einer Tasse im Wasserbad meines Bad-Waschbeckens, bis es flüssig ist. Geht ruckzuck. Haare über Kopf nach vorn durchkämmen, ÖL in den Händen und zwischen den Fingern verteilen, nicht mehr als wolltet ihr euch nur die Hände eincremen. Mit den Fingern so lange durch die Haare fahren bis ihr denkt, alle Strähnen erwischt zu haben, den Rest - nein, nicht den aus der Tasse, den gönnt eurem Body - des Öls auf euren Händen sanft in die Kopfhaut massieren. Dann Haare hochknödeln, am besten Omas olle Duschhaube drüber, das Ganze gut warm anfönen und dann Handtuch um den Kopf. Mindestens ein bis zwei Stunden, gern auch über Nacht einziehen lassen.

Danach das Haar mit warmem, nicht heißem Wasser durchnässen und mit einer kleinen Menge silikonfreiem (!) Conditioner, z. B. Alterra, sehr gut und günstig, durchkneten, gut ausspülen und dann mit mildem Shampoo nachwaschen, evtl. zweimal, aber das zweite Mal wird nicht nötig sein, sofern ihr vorher das Öl sparsam eingesetzt habt. Zum Schluss ein grrrrrrrrrrr kalter Wasserguss über die Haare, damit sich die Schuppenschicht ohne Einsatz irgendwelcher Säure schließen kann, Haare vorsichtig ausdrücken und Handtuch um den Kopf. Weder reiben und schon gar nicht frottieren!

Schminkt euch in der Zeit oder trinkt 'nen leckeren Morgenkaffee oder -tee bis ihr das Handtuch abnehmt und die Haare bestenfalls mit einem grobzinkigen Holzkamm zunächst über Kopf entwirrt und anschließend sanft durchkämmt.

Ich lasse meine Haare so gut wie immer an der Luft trocknen, knete sie zwischendurch immer wieder und freu mich über Struktur und Volumen. Aber natürlich ist das kein MUSS. Eure Haare sind nun auch gegen jedwedes Styling bestens gewappnet.

Um das Fett rauszubekommen kannst du Trockenshampoo oder Babypuder in die Haare tun und dann wieder waschen. Das Kokosöl pflegt ja deine Haare nicht nur eine Haarwäsche lang sondern der Glanz sollte eigentlich danach auch wieder da sein

Was möchtest Du wissen?