Kokosöl aus den Haaren bekommen ohne waschen?

6 Antworten

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ein Öl, d.h. es wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als es mit Seife nochmal rauszuwaschen. Warscheinlich hast du das beim ersten Mal eher unordentlich gemacht, also achte darauf, es diesmal ordentlich einzumassieren.

Ich bin erschüttert von den ganzen Antworten.

Öl ist nicht schlecht für die Haare - viele schwören auf Kokosöl. Kokosöl ist sogar nicht so reichhaltig und macht selten Probleme beim Auswaschen. Da du scheinbar ein bisschen viel benutzt hast, nimm einfach Spülung! Shampoo wäscht Öl kaum heraus, Spülung aber ohne Probleme.

Olivenöl ist sogar noch besser als Kokosöl und lässt sich noch schwerer auswaschen - mit einer handelsüblichen Spülung aber kein Problem.

Nur mit erneut viel Shampoo bekommst du es wieder raus. Weder Babypuder noch Trockenshampoo hilft.

Sorry, das kommt von eurer doofen Öl Methode.

Nun musst du zig mal waschen, wo ist nun der Pflegeeffekt?

Hilfe! Kokosöl geht nicht mehr raus,was tun?

Habe mit gestern die Haare mit Kokosöl "eingeschmiert" weil es ja so ein "Wundermittel" gegen fettiges/schuppiges usw Haar ist. Aber jetzt ist das Problem das es beim 1x waschen schon nicht wirklich rausgegangen ist,habe sie 3x mit Shampoo gewaschen aber hat sich trotzdem angefühlt als ob das Öl noch in den Haaren ist. Als ich heute in der Früh aufgewacht bin waren meine Haare fettig,obwohl ich meine Haare gestern am Nachmittag gewaschen hab! Hab sie heute am Abend wieder gewaschen und hat sich wieder angefühlt als ob das Kokosöl noch immer in den Haaren(Ansstz) ist. Ich weiss echt nicht mehr weiter. Jetzt sehen meine Haare fettig aus,aber wenn ich raufgreife(Ansatz) fühlen sie sich trocken und komisch an. Was soll ich tun? Wie krieg ich das Öl wieder raus? Bzw was soll ich tun das meine Haare nicht so schnell fetten?

...zur Frage

Kann man Kokosöl als Haaröl benutzen?

Hey, Ich habe mir vor ca 1 Woche ein Kokosöl von dm gekauft. Das Öl ist ein bio Öl und ist eigentlich zum kochen da , aber da ich weiß , dass Kokosöl auch gut für die Haare ist , wollte ich es ausprobieren. Ich habe es bis jetzt 2 mal ausprobiert. Ich bin so vorgegangen: Ich habe meine Haare ganz normal mit einem Baleashampoo gewaschen und habe dann meine Haare an der Luft trocknen lassen. Dann habe ich mit einer Teelöffelspitze etwas Öl auf meine sauberen Handflächen aufgetragen und es dann eingerieben , sodass es schmilzt. Danach habe ich es in meine Längen und Spitzen aufgetragen und bin dann auch schon aus dem Haus gegangen.

Meine Frage ist jetzt , ob es denn gut ist , das Öl , bis zur nächsten Haarwäsche (wäre bei mir nach 3 Tagen) in den Haaren zu lassen, da ich mir vorstellen kann , dass es wegen der Sonne und Hitze schädlich sein kann. Außerdem ist mir aufgefallen, dass sich in meinen Haaren mehr Spliss gebildet hat und ich weiß nicht , ob es einen Zusammenhang hat , denn davor habe ich sonst ein Haaröl von L'ORÉAL benutzt.

Sollte ich das Kokosöl einfach als Haarmaske verwenden und dafür das von L'ORÉAL im Alltag ?

Ich freue mich auf eure Antworten und bedanke mich im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?